Hohe Straße Fest – mein Stand

Das Hohe Straße Fest. Was soll ich sagen: Nach monatelangen Vorbereitungen, tausenden von Flyern und Plakaten, zahlreichen Zeitungsartikeln und was weiß ich noch alles, hat es ausgerechnet am Sonntag geregnet und geregnet und geregnet.

Martina und ich durften wenigstens noch vorher aufbauen, bis 9 Uhr war es trocken.
Aber dann zwei Stunden Dauerregen und danach alle paar Minuten wieder – Regen.
Da hilft die beste Organisation nicht, wenn das Wetter nicht stimmt bleiben die Leute zuhause.
Trotzdem kann ich dir ein paar Fotos von meinem Stand zeigen, die ich vor der Sintflut gemacht habe:
Hohe Straße Fest
Zum Glück standen wir unter einem Pavillon und unsere Sachen wurde nicht nass.
Obwohl wir schon irgendwann Bedenken hatten, ob bei der Luftfeuchtigkeit nicht irgendwann unser Papier die Grätsche macht.
Aber es hat genauso tapfer durchgehalten wie wir selbst.
Hohe Straße Fest
Und überhaupt, wir hatten viel Spaß.
Was kümmert uns das Wetter.
Die wenigen Kunden, die kamen, waren sehr nett und haben fleissig gekauft.
Und deshalb war das ganze Unternehmen trotzdem ein Erfolg und ein schöner Tag, den ich nicht missen möchte.
Hohe Straße Fest

Trotzdem darf beim nächsten Mal gerne wieder die Sonne scheinen.

Teile diesen Beitrag