Osterglocken | Daffodil Daydream | Karten

Ein wunderschönes Produktpaket mit Osterglocken möchte ich dir heute vorstellen: Daffodil Daydream. Die Blumen können gestempelt oder gestanzt werden, mit diesem Set aus Stempeln und Stanzformen ist beides möglich. Bei meiner ersten Karte habe ich in verschiedenen Gelbtönen die einzelnen Teile der Osterglocken ausgestanzt und sie dann zusammengesetzt. Da gilt das gleiche wie bei den schon hier gezeigten Tulpen: einfach mal ausprobieren, was wie zueinander passt.

Osterglocken

Die Kartenbasis ist Savanne, darauf ist Farbkarton in Aventurin und darüber eine Lage Pergamentpapier, das ich mit Stampin Blends angemalt habe. Damit die Farben verlaufen, habe ich das Papier mit Alkohol bespritzt und anschließend trockengeföhnt. Man sieht leider nicht mehr sehr viel davon, denn darüber ist nochmal Farbkarton in Aventurin, diesmal geprägt. Das Etikett ist in Vanille mit ein paar gestempelten Klecksen und dem Spruch in Memento Schwarz gestempelt.


Bei der zweiten Karte hab ich ein paar Osterglocken-Blüten ohne Blätter und Stängel kombiniert. Der Hintergrund ist wieder geprägt, diesmal in Lodengrün. Ein Streifen Designerpapier ist zu sehen, er stammt aus dem Designerpapier Narzissenzeit aus der SAB Aktion. Der Text ist wieder in Schwarz auf Vanille gestempelt und ausgestanzt.


Hier noch die dritte Osterglocken-Karte. Dafür habe ich die Osterglocken gestempelt und mit Stampin Blends koloriert. Das Pergament im Hintergrund ist mit einem Blending Brush (Bürste) in Olivgrün eingefärbt. Die Prägeform ist aus dem Minikatalog und heißt Karomuster. Vermisst du einen Spruch? Den habe ich diesmal weggelassen, damit ich die Karte noch flexibel einsetzen kann. Vielleicht auch genau so: ohne Spruch.

Osterglocken
Teile diesen Beitrag