Blumen voller Freude | Wochenrückblick 11.1. – 17.1.2021

In der letzten Sammelbestellung war für mich das Produktpaket Blumen voller Freude dabei. Und obwohl die Arbeitswoche wieder sehr anstrengend war, habe ich es geschafft, damit ein bisschen zu basteln. Ich wollte das Set kombinieren mit dem Designerpapier Papierblüten aus der Sale-A-Bration und den neuen großen Leckereien-Schachteln Für immer im Herzen.

Blumen Voller Freude

Die Schachteln sind schön groß: 10 cm lang, 7 cm breit und 4 cm hoch. Außerdem sind sie beschichtet und damit lebensmitteltauglich. Nachdem ich die Schachteln zusammengebaut habe – was erstmal etwas verwirrend ist, denn die Seitenwände sind doppelt und man muss eine genaue Reihenfolge einhalten – kam zuerst eine Banderole Designerpapier drumherum.

Blumen Voller Freude

Anschließende habe ich Blumen und Blätter ausgestanzt. Auf einer rechteckigen Kombination aus Farbkarton und Designerpapier wurde alles befestigt. Der Spruch zum Geburtstag stammt aus dem Stempelset Blumen voller Freude. Ich musste nur das „viel“ abschneiden, denn eigentlich soll der Text kombiniert werden mit dem großen Stempel „Freude“. Das kannst du auf dieser Karte sehen, die neben bei noch fertig wurde:

Blumen Voller Freude

Tja und dann kam noch der Samstag, an dem ich es endlich mal wieder in meine Bastelwerkstatt geschafft habe.

Karten mit Blumen voller Freude

Dort habe ich auch endlich ein paar Blumen gestempelt und nicht nur gestanzt. Einige Karten sind so fertig geworden:

Fällt dir was auf? Ich habe die Halbperlen wiederentdeckt! Es gibt ja mittlerweile zu jeder Produktreihe tolle Accessoires und meistens auch Perlen oder Pailletten. Da vergesse ich komplett, dass wir auch tolle Basics haben, die eigentlich immer passen. Wie die Strasssteine oder eben die Halbperlen. Hier sind also welche 🙂

Teile diesen Beitrag

Wenig Bastelzeit | Wochenrückblick 4.1. – 10.1.2021

Im neuen Jahr hatte ich bisher wenig Bastelzeit. Immerhin habe ich mich schon an die neue Jahreszahl gewöhnt, weil ich weiter an meinen Jahresalben arbeite. Aber es gibt viel vorzubereiten für den Online-Flugsicherungs-Unterricht, den ich dank Corona ab Montag wieder von zuhause aus halten darf. Aber immerhin eine Karte habe ich für dich:

Sand und Meer | Grußkarte | Auch bei wenig Bastelzeit…

Sand und Meer

Hier ist im Hintergrund Aquarellpapier mit dem Aquapainter in Safrangelb bemalt und (nach dem Trocknen) in Streifen geschnitten aufgeklebt. Darauf ein rechteckig ausgestanztes Stück Designerpapier und schließlich die Muscheln. Da lohnt es sich mal genau hinzusehen:

Sand und Meer

Die Motive sind zuerst gestempelt und dann mit der sehr großen Stanzform ausgestanzt. Man kann es noch prägen, denn alles passt zusammen und ineinander. Soweit habe ich es hier aber (noch) nicht getrieben, es war ja immerhin mein erster Versuch mit der neuen Produktreihe. Ausprobiert habe ich aber direkt das Perlmuttglanzpapier. Das ist einfach wunderschön. Du siehst es auf der Karte im Hintergrund als Wasserpflanze.

Wenig Bastelzeit

Das Design der Karte habe ich mir wieder ein bisschen aus dem Katalog abgeschaut. Die komplette Produktreihe siehst du noch einmal hier auf dem Foto:

Sand und Meer

Am 5. Januar ging die erste Sammelbestellung des Jahres raus und nächste Woche trifft das Paket hoffentlich ein, es ist schon versendet. Die nächste Sammelbestellung mache ich am 26. Januar.
Auch wenn ich wenig Bastelzeit hatte – wenigstens habe ich mein Schaufenster neu dekoriert, aber das lässt sich aufgrund der Glasscheibe nicht gut fotografieren. Und ich habe eine der Explosionsboxen mit den Magnolien, die ich dir schon gezeigt habe, fertig bekommen:

Magnolienweg

Ich bezweifle, dass ich nächste Woche mehr Zeit haben werde, aber auf jeden Fall gibt es wieder einen Wochenrückblick 🙂
Bis dahin,
Anja

Teile diesen Beitrag

Neues Jahr | Doppelter Wochenrückblick 21.12. – 3.1.2021

Ich wünsche dir ein Frohes Neues Jahr und hoffe, du bist gut hineingekommen!
Viele Hoffnungen haben wir alle für 2021. Das es besser wird. Das wir Corona in den Griff bekommen. Das wir wieder „normal“ leben können.
Was alles nicht mehr geht ist mir erneut so richtig bewusst geworden, als ich in den vergangenen Tagen meinen Jahresrückblick gemacht habe. Jedes Jahr starte ich mit einem Planner. Mal digital, mal in Papierform. Und oft geht mir unterwegs die Lust und Energie aus und ich schreibe nicht mehr oder nur wenig weiter. Diesmal habe ich das digitale Tagebuch einigermaßen durchgehalten und daraus ein Jahrbuch zum Anfassen gemacht. Es ist noch nicht fertig, aber es wird.

Neues Jahr

In meinem Bastelladen war und ist es sehr ruhig. Einige Bastelsachen habe ich mit nachhause genommen. Es ist ein neuer Impuls, mal wieder mit weniger Auswahl und weniger Platz zu basteln. Und so entstehen auch wieder neue Ideen und Projekte.

Ein richtiger Knaller ist der Explosionsturm, den ich zuletzt hier vorgestellt habe. Ich freue mich, dass er so vielen gefällt und das Videotutorial schon ganz oft angeklickt wurde. Und so viele liebe Kommentare 🙂

Neues Jahr

Ich habe selbst auch schon wieder einen Turm gebastelt. Diesmal mit der Produktreihe Sand und Meer. Die kannst du ab Dienstag aus dem neuen Minikatalog bestellen. So schön sind die Pastellfarben, das Perlmuttpapier und die Perlen.

Neues Jahr

Das soll es für diesmal gewesen sein. Morgen ist mein Urlaub vorbei, aber da wir noch im Lockdown sind, arbeite ich weiter im Home Office.

Hab einen guten Start in 2021, wir lassen uns nicht unterkriegen

Teile diesen Beitrag

Explosionsturm | Schneckenpost | Videotutorial

Nach der Explosionsbox und der Explosionskarte kommt jetzt die ultimative, neue und großartige Bastelidee: Ein Explosionsturm! Voll aufgefaltet hat er vier Etagen und ist über 20 cm groß. Zusammengefaltet passt er in eine 7 cm Box.

Explosionsturm Schneckenpost


Die Inspiration dazu habe ich auf Pinterest gefunden. Dort wurde eine riesige Geschenkbox gezeigt, in der sich dann so ein Turm versteckt hat. Ich habe alles so umgerechnet, damit du mit A4 Farbkarton einen vierstöckigen Turm basteln kannst. Aber erstmal will ich dir das Bastelprojekt in voller Schönheit zeigen:

Ich sage dir, Explosionstürme werden der neue Trend 🙂 Egal, ob jetzt mit der neuen Produktreihe Per Schneckenpost gebastelt oder mit jedem anderen Papier. Ich wollte jedenfalls die Schnecken ausprobieren und habe mich ordentlich ausgetobt.

Die Schecken sind aber auch total niedlich. Du findest in der Produktreihe ein Stempelset, Stanzformen, das Designerpapier, kleine selbstklebende Herzen in rot und weiß und Kordel und Kirschblüte und Flüsterweiß. Die kleinste Box, ganz oben auf dem Explosionsturm, ist für das eigentliche Geschenk. Die Schachtel ist nur 4 cm groß, also viel passt nicht hinein. Aber ein kleiner Mini-Umschlag mit einem Gruß oder vielleicht ein Geldschein oder schlicht etwas Süßes, Schokolade.

Materialbedarf für den Explosionsturm:

  • Farbkarton quadratisch zugeschnitten 21 cm x 21 cm, 18 cm x 18 cm, 15 cm x 15 cm und 12 cm x 12 cm
  • Farbkarton Streifen je zwei Stück 19,5 cm x 6,5 cm, 16,5 x 5,5 cm und 13,5 cm x 4,5 cm
  • Farbkarton Streifen je zwei Stück 11 cm x 1 cm, 10 cm x 1 cm und 9 cm x 1 cm
  • Farbkarton für die Deckel 11,2 cm x 11,2 cm und 6,1 cm x 6,1 cm
  • Jede Menge Designerpapier für die Seitenwände und Deckel.
  • Schleifenband für die große und die kleine Box.
  • Jede Menge Dekoteile, ganz nach Belieben.
  • mein Videotutorial für die genaue Bauanleitung
YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Nimm dir ein bisschen Zeit, dieses Projekt ist nicht in 5 Minuten gebastelt. Aber du wirst sehen, der Aufwand lohnt sich 🙂

Die komplette Zutatenliste kannst du natürlich auch wieder von meiner Anleitungsseite herunterladen.
Viel Spaß mit deinem Explosionsturm wünscht dir

Anja

Teile diesen Beitrag

Zweiter Lockdown | Wochenrückblick 14. – 20.12.

Vergangene Woche sind wir zum zweiten Mal in den Lockdown gegangen. Wir alle und auch die Flugsicherungsakademie hat wieder zugemacht. Ich bin im Home Office. Meine Azubis haben Urlaub vorgezogen und wir hoffen alle, dass es bald weitergehen kann.
In meinem Laden kann ich weiter basteln, aber es ist doch auf Dauer sehr einsam. Immerhin kam Kreetta mal kurz vorbei um Frohe Weihnachten zu wünschen – natürlich mit Abstand und Maske. Ich habe für meine Stampin‘ Up! Teammädels die Weihnachtspäckchen und Karten verschickt – so früh war ich noch nie dran.
Auch an meine Azubis konnte ich letzte Woche noch ein paar Goodies verteilen:

Lockdown

Ich habe fleissig mit meiner Tochter Plätzchen gebacken und alles schön verpackt. Es war schon sehr merkwürdig, die Kekse zu verteilen ohne zu wissen, wann wir weitermachen können. Aber mit meinem letzten Kurs hat der digitale Unterricht ja auch ganz gut geklappt.

Außerdem habe ich noch eine Karte im A5 Format für einen Kollegen gebastelt, der sich in den Ruhestand verabschiedet. Die Karte kann ich aber hier noch nicht zeigen, weil er sie erst Ende Januar bekommt. Nicht, dass ich erwarte, dass er meinen Blog liest. Aber sicher ist sicher 😉

Die Teamgeschenke kann ich auch noch nicht zeigen, weil ein paar Mädels mit dem Auspacken bis Weihnachten warten wollen. Deshalb zeige ich dir, was gerade auf meinem Basteltisch liegt:

Im Clearance Rack habe ich (nicht nur) eine Packung Designerpapier ergattert und damit Explosionsboxen gebastelt. Sie sind noch nicht fertig, aber von außen kannst du sie dir schon mal ansehen.

Lockdown

Außerdem habe ich noch mit dem „Hortensienpark“ weitergebastelt und ein Tutorial angefangen, ein paar aussortierte Stempelsets in meinen Shop eingestellt und einen Digital-Lettering Kurs angefangen.

Du siehst, mir und bei mir wird es auch im Lockdown nicht langweilig 😉
Habe eine entspannte Weihnachtszeit und bis spätestens nächste Woche!

Anja

Teile diesen Beitrag

Hortensienpark | Wochenrückblick 7. – 13. Dezember

Wochenrückblick mit Hortensienpark: Ein Experiment. Einen Blogbeitrag zu erstellen ist sehr aufwändig und ich habe das Gefühl, dass Blogs generell nicht mehr so viel gelesen werden wie früher. Da ich ja aber trotzdem viel Basteliges zu zeigen habe – und das auf Pinterest und Instagram/Facebook auch präsentiere – starte ich mal mit einer Wochenzusammenfassung. Hier kommt alles rein, was in der letzten Woche in Sachen basteln passiert ist. Mal sehen, ob ich diese Format durchhalte und ob es überhaupt gefällt.
Fangen wir also an:

Produktreihe Hortensienpark

Produktreihe Hortensienpark

Am 1. Dezember konnte ich endlich aus dem neuen Minikatalog bestellen (Kunden können das erst ab 5. Januar). Während der ganzen letzten Woche habe ich mit der neuen Produktreihe Hortensienpark gebastelt. Dabei habe ich mir einfach die Beispiele im Katalog angeschaut und nachgebastelt. Nicht eins zu eins, aber doch sehr nahe am Original. Weil ich diese Farben und Stempel und einfach alles in der Reihe so schön finde, konnte ich gar nicht mehr aufhören. Und das ist alles dabei herausgekommen:

Produktreihe Hortensienpark

Mittlerweile bin ich dabei, eigene Projekte zu gestalten, du darfst also gespannt sein, was alles noch kommt 😉

Außerdem hab ich ein neues Videotutorial veröffentlicht. Dazu gibt es immer einen eigenen Blogbeitrag, deshalb fasse ich mich hier kurz und zeige dir nur nochmal ein Bild von der Geschenkschachtel Mit Schwung:

Mit Schwung

Auslaufliste und Clearance Rack

Außerdem wurde in der letzten Woche die Auslaufliste für den Winterkatalog veröffentlicht und das Clearance Rack aufgefüllt. Deshalb habe ich kurzfristig nochmal eine Sammelbestellung gemacht. Wie immer waren die meisten Produkte innerhalb von Minuten (Sekunden) ausverkauft, aber ein paar Schnäppchen konnte ich doch noch für mich und meine Kunden machen. Wenn du einen Blick ins Clearance Rack werden willst, kommst du über diesen Link hin. Und zum Ausverkauf geht es mit diesem Link.

Eine weitere Sammelbestellung plane ich in diesem Jahr nicht mehr. Im Januar geht es wieder los mit neuen tollen Produkten. Die Katalog machen sich nach und nach auf den Weg zu euch.

Flüsterweiß – Wir müssen uns trennen


Eine wichtige Nachricht gibt es noch, die gestern völlig unerwartet von Stampin‘ Up! kam: Die Fabrik, die unseren geliebten Farbkarton Flüsterweiß hergestellt hat, ist durch die Corona-Krise in den Konkurs gegangen. Deshalb musste sich SU nach einer Alternative umsehen. Statt Flüsterweiß wird es jetzt das neue Grundweiß geben. Die Qualität soll mindestens genauso gut sein, der Farbton ist leicht anders. Es gibt keinen Anlass für Hamsterkäufe, denn die Bestellmenge für die Restbestände Flüsterweiß wurde beschränkt. Sobald ich das neue Grundweiß getestet habe, werde ich berichten.
Wenn du dir selbst schon mal ein Bild machen möchtest, gibt es hier ein englisches Video von Stampin‘ Up!, in dem der neue Farbkarton vorgestellt wird.

Ich wünsche dir einen schönen 3. Advent und eine gute Woche. Bleib oder werde gesund!

Teile diesen Beitrag

Weihnachtliche Geschenkdosen | Herzerwärmend | mit Videotutorial

Weihnachtliche Geschenkdose

Weihnachtliche Geschenkdosen: In meinem neuen Video zeige ich dir, wie ich die rechteckigen Blechdosen aus dem Weihnachtskatalog diesmal weihnachtlich dekoriert habe. In einem älteren Beitrag gab es die Dosen als Geschenkverpackung mit dem Stempelset Alles auf Anhang. Jetzt habe ich mich für das Stempelset Herzerwärmend entschieden. Denn damit kann man nicht nur für Becher tolle Etiketten erstellen.

Weil ich das Designerpapier Adventsstädtchen für die Banderolen genommen habe, bin ich bei den Farben Olivgrün und Blutorange geblieben. Ein bisschen Embossing, ein bisschen prägen, Glitzerpapier und Glitzer im Schleifenband. So entstehen wunderbare Geschenkanhänger. Ich gebe zu, die Zutatenliste ist etwas länger geworden, aber wenn du nicht alles davon hast, findest du bestimmt gute Alternativen.

Zutatenliste für Weihnachtliche Geschenkdosen

  • Designerpapier 6,5 cm x 22,5 cm für die Banderole, eng um deine Dose kleben
  • Farbkarton in passenden Farben für die Etiketten-Stanzteile
  • Schleifenband ca. 70 cm und Kordel ca. 20 cm
  • Glitzerkarton für das Bäumchen (oder Herz oder Stern)
  • weißes Embossingpulver, Versamarktinte und Embossingfön
  • Stempelset Herzerwärmend und Stanzformen Becher-Banderolen
  • Prägeform, Dimensionals, Lochstanze, BigShot
  • und natürlich die Dose (meine sind 10,2 cm x 7,5 cm x 2 cm)

Die Zutatenliste bekommst du natürlich auch wieder als Download auf meiner Anleitungsseite.

Hier geht es direkt zum Video:

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Zum Schluss noch ein paar Bilder von meinen Weihnachtlichen Geschenkdosen, um dich noch ein wenig in Bastellaune zu versetzen. Wenn du für deine Weihnachts-Dosen noch Material (Dosen) brauchst, dann melde dich bei mir.

Weihnachtliche Geschenkdosen
Weihnachtliche Geschenkdosen

Teile diesen Beitrag

Adventskalender-Turm mit Videotutorial

Hast du schon deinen Adventskalender gebastelt? Wenn nicht, ist hier meine Idee, die ich in diesem Jahr als Adventskalender-Turm für meine Kinder gebastelt habe.

Adventskalender-Turm

Der linke Turm ist mit dem Designerpapier Schneeflockentraum und ganz viel Glitzer – für meine Tochter. Der rechte Turm ist für meinen Sohn. Kein Glitzer, natürlich.
Der Inhalt der einzelnen Schubladen macht mir noch etwas Sorgen, was tu ich da nur alles rein? Gummibärchen mögen sie nicht und jeden Tag Schokolade ist langweilig 😉
Mir wird schon was einfallen, ein bisschen Zeit habe ich noch.

Aber DU solltest dich beeilen, wenn du noch schnell den Adventskalender-Turm nachbasteln willst. Deshalb hüpfe schnell zu meine YouTube Kanal und schau dir das Video an. Du brauchst dafür jede Menge Farbkarton in Flüsterweiß extrastark und Designerpapier. Für die kleinen Zahlen habe ich die Stanzen Pattern Play aus dem Jahreskatalog genommen. Die großen Zahlen gibt es leider nicht mehr von Stampin‘ Up!, aber vielleicht hast du sie ja auch noch.
Die komplette Zutatenliste findest du hier.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Adventskalender-Turm

Welcher von den beiden Türmen mir besser gefällt kann ich gar nicht sagen. Ich mag beide Designerpapiere total gerne. Am liebsten würde ich gleich noch einen Turm basteln. Ich wünsche dir ganz viel Spaß beim basteln, denn das ist doch das Schöne an der Adventszeit, dass man so herrlich viel basteln kann, darf oder sogar muss 😉

Teile diesen Beitrag

Tisch-Adventskalender | Schneeflockentraum | Videotutorial

Heute zeige ich dir einen Tisch-Adventskalender für deinen Schreibtisch im Büro oder zuhause. Er ist nur ungefähr so groß wie eine Weihnachtskarte und passt deshalb auch noch auf ziemlich volle Tische.
Jeden Tag blätterst du um und findest ein neues Kalenderblatt mit weihnachtlichen Motiven. Keine Schokolade, keine Geschenke aber trotzdem immer ein kleine Freude bis Weihnachten. Schon die Gestaltung mit Stempel- Stanzmotiven lässt Weihnachtsstimmung aufkommen. Du kannst den Kalender jedes Jahr wieder verwenden.

Tisch-Adventskalender

Die Cinch Bindung erkläre ich dir in meinem Videotutorial im Detail. Wenn du keine Bindemaschine hast, kannst du die Spiralen durch Schleifenband ersetzen.

Bei diesem Adventskalender habe ich ganz viele Sachen aus der Produktreihe Schneeflockentraum verwendet. Für die einzelnen Kalenderblätter kamen zusätzlich verschiedene Stempel und Stanzformen aus meiner Sammlung zum Einsatz. Da konnte ich mich so richtig austoben.

Tisch-Adventskalender

Materialliste für den Tisch-Adventkalender

  • Farbkarton in Abendblau: 15 cm x 27 cm und 24 mal 6,5 cm x 6 cm und Reste für die Deko
  • Farbkarton in Flüsterweiß: 7 cm x 5 cm für das Etikett und Reste für die Deko
  • Glitzerkarton in Babyblau
  • Designerpapier Schneeflockentraum 14,5 cm x 10 cm für die Vorderseite und
    24 mal 6 cm x 5,5 cm
  • verschiedene weihnachtliche Stempelsets und Stanzformen
  • BigShot, Cinch, Bindedraht, Kleber, Papierschneider, Falzbein, Schere

Die Zutatenliste findest du auch zum downloaden bei meinen Anleitungen.
Und hier kommst du direkt zum Tisch-Adventskalender Video auf meinem YouTube Kanal.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Ich bin schon ganz neugierig, wie der Adventskalender mit anderem Designerpapier aussieht und was du dir für die einzelnen Kalenderblätter einfallen lässt. Das wäre doch ein schönes Projekt für einen Workshop gewesen… Schick mir doch mal ein Bild von DEINEM Tisch-Adventskalender.

Schneeflockentraum
Teile diesen Beitrag

Weihnachtliche Explosionskarten | Mit Videotutorial

Weihnachtliche Explosionskarten. Nein, kein neues Video. Aber neue Karten nach altbewährter Anleitung. Gerade jetzt, wo die Vorbereitungen für Weihnachten so langsam anlaufen, ist eine gute Gelegenheit, dir meine weihnachtlichen Explosionskarten zu zeigen. Und dich an mein Videotutorial zu erinnern.

Weihnachtliche Explosionskarten

Dafür müssen es nicht immer neues Papier und neue Stempel sein. Die neuen Sachen aus dem aktuellen Minikatalog hatte ich noch gar nicht, als ich diese Karten gebastelt habe. Ja, ich war sehr früh dran.
Das Stempelset Friedvolle Zweige gab es schon im letzten Jahr. Es wurde übernommen und du findest es im Jahreskatalog.

Weihnachtliche Explosionskarten

Die Anleitung für (weihnachtlichen) Explosionskarten findest du hier auf meinem YouTube Kanal.
Die Zutatenliste ist hier.

Noch ein paar Gedanken zu den Karten: Die Verschlussklappe habe bei diesen Karten, anders als im Video, gerade zugeschnittenen die Ecken abgerundet. Zugebunden ist die Karte mit Schleifenband, es lässt sich aber auch ein Minimagnet hinter dem Designerpapier verstecken. Trotzdem würde ich auch dann noch ein Schleifenband um die Karte binden. Einfach, weil es schöner aussieht. Als Alternative könnte ich mir allerdings die neue Stanze Geschenkschleife vorstellen, kombiniert mit den Stempeln Verziert mit Liebe. Muss ich doch tatsächlich mal ausprobieren.
Das ganz neue Designerpapier lacht mich natürlich auch schon wieder an und deshalb werden dies bestimmt auch nicht meine letzten weihnachtlichen Explosionskarten sein.

Jetzt musst du nur noch dein Bastelmaterial zusammensuchen oder vielleicht auch noch etwas neues Material dazu bestellen. Lass dich noch ein wenig von meinen Bildern inspirieren und dann los.

Weihnachtliche Explosionskarten
Weihnachtliche Explosionskarten
Teile diesen Beitrag