Pull out & Pop Up | Weihnachtskarte | mit Videotutorial

Mit dieser Pull out & Pop up Karte habe ich eine besondere Kartenform für dich, die du mit meinem Videotutorial gut nachbasteln kannst. Die Produktreihe Im schönsten Licht aus dem aktuell gültigen Minikatalog hat hierfür wunderbar gepasst. Schönes Designerpapier, Stanzformen und natürlich Weihnachtsstempel 🙂

Pull out

Aber vielleicht kennst du diese Kartentechnik noch gar nicht und wunderst dich jetzt, was das genau sein soll. Hier kannst du dir den Effekt anschauen:


Jetzt willst du hoffentlich die Karte sofort selbst basteln 😉 Super, in meiner Materialübersicht für meine Karte kannst du sehen, was ich dafür alles gebraucht habe. Die komplette Materialliste kannst du dir hier runterladen. Vanille Pur verwende ich gar nicht so oft, aber hier hat es einfach hervorragend zu dem Designerpapier gepasst. Das Papier hat auch, je nachdem welchen Bogen du verwendest, goldene Akzente aufgeprägt und lässt damit die Karte besonders festlich aussehen. Und wenn du lieber Rot als Weihnachtsfarbe hast, sind auch Designerpapiere in Chili dabei. Ich selbst mag tatsächlich Lodengrün und Aventurin ein bisschen mehr.

Material für die Pull out & Pop up Karte

  • Farbkarton in Vanille Pur 24,5 cm x 12,5 cm, 19 cm x 9,5 cm, 6,5 cm x 6,5 cm und 9 cm x 6,5 cm
  • Reste für Etikett und Schneeflocke
  • Farbkarton in Lodengrün 9,5 cm x 7 cm
  • Designerpapier 10 cm x 10 cm, 10 cm x 4 cm, zweimal 7 cm x 9 cm, 10,5 cm x 9 cm
  • Stempelsets Christmas Lights, Lichterzauber
  • Stempelkissen Gold (Encore Stempelkissen), Lodengrün
  • Stanzformen Weihnachtslichter, Schönste Etiketten
  • Außerdem Schleifenband, Kordel, Lochstanzer, doppelseitiges Klebeband, Selbstklebende Perlen-Akzente

Damit ist alles gesagt und gezeigt, hier ist das vollständige Video zur Karte, ich wünsche dir wie immer viel Spaß damit 🙂

Liebe Grüße,
Anja

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Teile diesen Beitrag

Apfelernte | Karten mit Aquarelltechnik | Videotutorial

Apfelernte: Bevor es hier auf dem Blog endgültig weihnachtlich wird, zeige ich dir eine Karte mit dem Stempelset Apfelernte, zu dem es auch für eine kurze Zeit passende Stanzformen gab. Die habe ich auch für meine Karten verwendet, aber du kannst es auch gut ohne die Stanzformen nachbasteln.
Die Technik für Aquarell, beziehungsweise die ganze Karte, zeige ich dir in einem kurzen Videotutorial.

Apfelernte

Diese Karte habe ich in den aktuellen InColor Farben 2022-2024 Sommersorbet und Papageiengrün gebastelt. Das Designerpapier bekommst du als Paket mit allen 5 Farben der InColors, mit vier Mustern in der Größe 6″ x 6″. Außerdem brauchst du noch Grundweiß für die Basiskarte und das Etikett und ein Stück Aquarellpapier für die Apfel- und Blütenmotive.

Apfelernte

Für die Aquarelltechnik braucht es eine Tinte die nicht verwischt, wenn du das Motiv stempelst. Stampin’ Up! hat dafür im Katalog auf Seite 129 die StazOn Stempelkissen in Schwarz und in Hellbraun. Ich habe es mit beiden Farben ausprobiert und fand die hellbraune Variante schöner, weil nicht so kontrastreich. Zum Vergleich kannst du dir das Bild hier unten anschauen, auf dem die Motive in schwarz gestempelt sind:

Apfelernte schwarz

Letztendlich ist das aber Geschmackssache. Kommen wir zur Technik: Du stempelst also mit StazOn deine Motive auf Aquarellpapier. Dann kolorierst du mit einem Aquapainter die einzelnen Flächen mit normaler Stempelfarbe. Um an die Farbe zu kommen, habe ich früher immer das geschlossene Stempelkissen zusammengedrückt und anschließend die Farbe mit dem Aquapainter aus dem Deckel aufgenommen. Eine andere Möglichkeit zeige ich dir im Video: Einfach einen Stempelblock in das Stempelkissen drücken und die Farbe vom Stempelblock aufnehmen. Das hat den Vorteil, dass dein Stempelkissen nicht so verschmiert. Und auf dem Stempelblock kannst du die Farbe auch problemlos mit Wasser verdünnen.


Apfelernte: Materialliste

  • Farbkarton in Grundweiß 21 cm x 14,8 cm für die Karte
  • Reste Grundweiß fürs Etikett
  • Aquarellpapier Fluid 100
  • Designerpapier 10 cm x 14,3 cm in Papageiengrün
  • und zweimal 10 cm x 2,5 cm in Sommersorbet
  • Stempelset Apfelernte
  • Stempelkissen Sommersorbet, Kirschblüte, Savanne, Safrangelb, Olivgrün
  • Stempelkissen StazOn in hellbraun
  • Stanzformen Apfelblüten, Rechtecke mit Büttenrand
  • einen Aquapainter, Runde Akzente in Matter Optik, Transparentes Papier

Schau dir gerne das Video an und probiere mal die Aquarelltechnik aus.
Und ab nächster Woche gibt es hier ganz viel Weihnachten 🙂

Liebe Grüße,
Anja

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Teile diesen Beitrag

Adventskalenderturm 2022 | Im schönsten Licht | Videotutorial

Er ist fertig! Mein Adventskalenderturm für 2022. Ein Megaprojekt, ein sechseckiger Turm, der fast 30 cm hoch ist und wie eine Explosionsbox auseinaderfällt. Den musst du dir unbedingt anschauen. Am besten auch gleich nachbasteln, denn bald ist Dezember und für diesen Hexagonturm wirst du eine Weile brauchen 😉

Adventskalenderturm

Von außen sieht er schon toll aus: prall gefüllt, sodass sich die Seiten schon durchbiegen. Das Designerpapier Schimmernder Glanz aus der Produktreihe Im Schönsten Licht ist perfekt für dieses Projekt geeignet. Mit weihnachtlichen Motiven aus Glitzerpapier wird es richtig festlich.
Und wenn du dann vorsichtig den Deckel hochziehst, bekommst du den Explosionsbox-Effekt, nur noch viel besser. Alle sechs Seitenteile klappen auseinander (naja, manchmal bleibt auch eine stehen, dann musst du etwas nachhelfen…) und die 24 Adventskalenderpäckchen liegen vor dir.

Ja, du brauchst sehr viel Papier für diesen Adventskalenderturm. Ich schreibe es jetzt nicht hier auf sondern schicke dich direkt auf meine Anleitungsseite, wo du diesmal drei (!) Materiallisten bekommst. Eine für den Turm, eine für die kleinen Päckchen und eine für die große Box in der Mitte.

Adventskalenderturm

Das komplette Anleitungsvideo ist auf meinem YouTube-Kanal. Dort kannst du in Ruhe alle einzelnen Schritte nachvollziehen.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Außerdem habe ich noch ein kurzes Video nur für die kleinen Päckchen und eins für die große Explosionsbox in der Mitte hochgeladen, dann musst du dir nicht immer das komplette Video durchsuchen. Vielleicht willst du ja die Päckchen als Adventskalender ohne Turm machen. Oder einen Kalender aus lauter großen Boxen, oder gemischt 🙂 Es gibt ja sooo viele Möglichkeiten!
Ich wünsche dir in jedem Fall vieeeeel Spaß damit 🙂

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Teile diesen Beitrag

Scary Cute | Knallbonbon für Halloween | mit Videotutorial

Mit dem Produktpaket Scary Cute kannst du witzige Karten und Verpackungen für Halloween basteln. Ich habe mir diesmal eine Kombination mit dem Knallbonbon aus dem Jahreskatalog ausgesucht.
Das Knallbonbon sind eigentlich mehrere Stanzformen, nämlich die eigentliche, große Stanzform mit der du das Knallbonbon machst. Und einige kleinere Dies für Etiketten und Anhänger die von der Größe genau zum Bonbon passen. Diese Stanzformen sind keinem Stempelset zugeordnet und gehen deshalb leicht im Katalog verloren.


Achtung, wenn du die Stanzform Knallbonbon nicht hast oder sie dir zu teuer ist, zeige ich dir in diesem Video, wie du sie stattdessen mit dem Envelope Punch Board machen kannst!


Auf den Weihnachtsseiten vom Jahreskatalog kannst du ein paar Knallbonbon-Beispiele sehen. Jetzt also von mir ein Projekt zusammen mit

Scary Cute zu Halloween

Scary Cute

Siehst du auf dem Foto den Glitzer vom Papier? Dieses besondere Papier ist ein Spezialpapier aus dem Minikatalog und heißt Metallic-Glanz und Schimmer. In der Packung sind drei Farben: Schwarz-Silber, Lodengrün-Gold und Terrakotta-Kürbisgelb. Die letzte Farbzusammenstellung passt natürlich perfekt zu Halloween. Weil das Papier etwas dicker ist als normaler Farbkarton kann es sein, dass du dein BigShot Sandwich etwas dicker machen musst. Also noch eine Lage Papier dazu oder vielleicht reicht es auch, die Form zweimal durchzukurbeln. Außerdem ist die schimmernde Oberseite etwas störrisch beim kleben. Der Tombow findet nicht richtig halt, besonders wenn du Oberseite auf Oberseite kleben willst. Das ist zum Glück ja selten notwendig. Aber auch wenn nur eine Seite beschichtet ist, musst du etwas länger warten und zusammendrücken als sonst. Doppelseitiges Klebeband ist genauso schwierig.

Halloween

Auch in schwarz sieht das Scary Cute Knallbonbon gut aus. Ich habe es mit dem “Spinnweben-Band” an den Seiten zusammengebunden. So nenne ich das Metallic-Netzband 😉
Die Fledermäuse (Stanzformen Schaurige Schatten) habe ich aus dem Rest vom Designerpapier ausgestanzt, damit sie genau so schön glitzern wie das Knallbonbon.
All das erkläre ich dir natürlich auch in meinem kurzen Videotutorial, das ich für dieses Projekt gemacht habe.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden


Die Materialliste

ist in diesem Fall recht übersichtlich. Du brauchst

  • Einen 6″ Bogen Spezialpapier Metallic-Glanz und Schimmer
  • Reste Farbkarton in Kürbisgelb (ca. 7 cm x 2 cm)fürs Etikett
  • Reste vom schwarzen Spezialpapier für die Fledermäuse
  • Das Stempelset Scary Cute
  • Stempelkissen Memento Schwarz
  • Die Stanzformen für die Knallbonbon-Schachtel und die Schaurige Schatten
  • Metallic-Netzband, Klassische Runde Akzente in Matter Optik und Mini Glue Dots

Und bevor ich es vergesse: Im Video zeige ich dir (ganz am Schluß) noch, wie du ein größeres Knallbonbon mit mehr Seitenteilen machen kannst. Du solltest es aber nicht übertreiben, denn die seitlichen Öffnungen werden dabei auch größer und dann könnte der Inhalt einfach so rausfallen.

Scary Cute

Die Zutatenliste als Download findest du wieder hier bei den Anleitungen für Verpackungen.
Ich verabschiede mich mit einem lauten “Boo!” und wünsche dir ein Happy Halloween 🙂
Anja

Teile diesen Beitrag

Jahresringe | Herbstliche Verpackung mit Videotutorial

Heute wird es herbstlich mit dem Produktpaket Jahresringe. Überall sind zur Zeit Schnupfennasen unterwegs und mich selbst hat auch eine heftige Erkältung erwischt. Deshalb basteln wir eine kleine Schachtel mit der du jemandem “Gute Besserung” wünschen kannst.
Vielleicht packst du ein paar Hustenbonbons oder Teebeutel hinein? Schokolade soll ja auch gut tun bei einer Erkältung 😉

Jahresringe

Beim Produktpaket Jahresringe bekommst du ein Stempelset mit Motiven zur Herbstzeit und ein paar schönen Texten für viele Gelegenheiten. Außerdem eine Hybrid-Prägeform. Das ist – wie der Name schon sagt – keine normale Prägeform, sondern eine mit der du gleichzeitig prägen und stanzen kannst. Davon gibt/gab es schon einige wenige bei Stampin’ Up! und du brauchst dafür eine extra Spezialplatte für die BigShot. Du findest die Spezialplatte 4 auf Seite 157 im Jahreskatalog. Du kannst sie auch für die 3D Prägeformen ohne Hybrid verwenden, damit die Prägung besonders gut funktioniert.

Jahresringe

In meinem Videotutorial zeige ich dir natürlich auch, wie die Hybrid-Prägeform Jahresringe verwendet wird.
Wie du auf den Bildern siehst, habe ich mir zusätzlich zu den Baumscheiben ganz viele kleine Stanzteile ausgestanzt, um sie für die Deko auf dem Deckel der Box anzuordnen. Das macht richtig Spaß. Und weil ich noch allerhand Zweige, Pilze und Eicheln übrig hatte, habe ich hinterher noch ein paar Karten damit gebastelt. Die zeige ich dir nächstes Mal.

Jahresringe

Zurück zur Geschenkschachtel: Sie ist 4,5 cm breit, 10 cm lang und 2,5 cm hoch (mit Deko ein bisschen höher 😉 ) Beide Teile der Schachtel habe ich bestempelt, bevor ich sie gefalzt, zugeschnitten und zusammengeklebt habt.


Jahresringe: Für die herbstliche Verpackung brauchst du:

  • Farbkarton in Wildleder 20 cm x 14,5 cm
  • Farbkarton in Farngrün 16,2 cm x 10,7 cm
  • Reste in Herbstfarben wie Lodengrün, Farngrün, Wildleder, Zimtbraun, Savanne, Vanille Pur
  • Stempelset Jahresringe
  • Stempelkissen Wildleder, Savanne
  • Stanzformen Jahresringe mit Hybrid Prägeform
  • Spezialplatte 4 für Hybridprägeformen, Runde Akzente in Matter Optik, Schleifenband, Dimensionals

Die Materialliste kannst du dir auch von meiner Anleitungsseite abspeichern.

Ich freue mich immer, wenn du dir mein Tutorial auf YouTube anschaust und die Verpackung mit mir bastelst. Kommentare und Fragen stellst entweder direkt auf YouTube oder per mail an Anja@Stempelitis.de
Viel Spaß beim basteln 🙂

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Teile diesen Beitrag

Noch eine Magic Envelope Card | Leinen los!

Noch eine Magic Envelope Card? Es ist nicht so, dass mir nichts Neues einfallen würde. Aber im Moment komme ich einfach nicht richtig an den Basteltisch. Doch, eigentlich schon. Aber ich sitze an meinem Fotoalbum vom letzten Urlaub. Für den letzten Tag fehlen mir noch die Bilder, dann habe ich Teil 1 abgeschlossen. Bis dahin liegen die Stempel aus dem Winter-Minikatalog noch etwas verloren in der Kiste und im Schrank. Aber eine Magic Envelope Card habe ich gemacht. Vor dem Urlaub. Und hier noch nicht gezeigt. Das ist meine Rettung für diese Woche 😉

Setz die Segel

Magic Envelope Card mit Leinen los!

Du kennst die Kartenvariante ja schon aus meinem letzten Beitrag. Dazu gibt es auch ein Videotutorial auf YouTube.
Diesmal habe ich das Projekt mit dem Stempelset Leinen los! und der dazugehörigen Elementstanze Segelboot umgesetzt. Das Produktpaket findest du im Jahreskatalog auf Seite 80. Und in diesem Post vom Februar habe ich “normale” Karten damit gebastelt.

Richtig interessant wird’s natürlich erst, wenn du die Karte umdrehst und öffnest. Also schauen wir mal, wie die andere Seite aussieht:

Noch eine Magic

Die Karte ist mit Farbkarton in Vanille Pur gebastelt und das Designerpapier gab es mal zu dem Stempelset Wie Muscheln. Die Stempel sind immer noch im Katalog, das Designerpapier nicht mehr. Als Verschluss dient wieder ein Minimagnet, den ich mit einem Kreis und Seestern verdeckt habe. Viele Motive habe ich nicht gestempelt sondern aus dem Designerpapier ausgeschnitten.
Öffnen wir die Karte:

Noch eine Magic

Statt Strand und Seesternen habe ich hier versucht, das Thema Meer/Wasser umzusetzen. Mitten im Meer ist der kleine Umschlag, der wieder die Seestern-Motive aufgreift. Im Umschlag ist ein kleines Kärtchen. Mit dem einzigen kräftigen Farbklecks im ganzen Projekt. Aber der MUSSTE sein 🙂

Leinen los!

Zu dem Kärtchen kann man natürlich noch etwas dazu stecken.

Jetzt stürze ich mich wieder auf meine nächsten Projekte. Auf und neben dem Basteltisch und in meinem Kopf ist allerhand los 😉
Liebe Grüße,
Anja

Teile diesen Beitrag

Magic Envelope Card | Happy Hedgehogs | Videotutorial

Eine Magic Envelope Card ist ein Umschlag, in dem ein Umschlag ist, in dem ein Kärtchen steckt. Gemacht wird die Karte mit dem Envelope Punch Board. Das Tool war vor einigen Jahren mal der absolute Bastel-Hit und ich habe es für diese Kartenform wieder entdeckt. Hast du deins auch noch (ungenutzt) im Schrank liegen? Dann raus damit und nachbasteln 🙂

Mit dem Envelope Punch Board machst du drei gleich große Umschläge. Das Designerpapier wird danach an den Falzlinien auseinander und noch ein wenig kleiner geschnitten. Eine genaue Anleitung habe ich auf meinem YouTube Kanal für dich hochgeladen.


Die Stempelmotive von den Happy Hedgehogs sind mit Aquarellstiften dekoriert und ausgeschnitten. Die Baumstämme sind aus dem gleichen Designerpapier wie die Umschläge. Das DSP gab es während der letzten SAB als Gratisprämie. Du findest aber bestimmt auch andere schöne Papiere für die Magic Envelope Karte.


Materialliste Magic Envelope Card

  • Farbkarton in Calypso 20,6 cm x 20,6 cm
  • Farbkarton in Vanille Pur 13,3 cm x 13,3 cm
    und 13 cm x 7 cm für das Kärtchen
  • Designerpapier zweimal 20,6 cm x 20,6 cm
    und 6,5 cm x 6,5 cm für das Kärtchen
  • Stempelset Happy Hedgehogs
  • Stempelkissen Espresso oder Wildleder
  • Elementstanze Igel
  • Aquarellstifte, Envelope Punchboard, Minimagnete

Natürlich habe ich dir die Materialliste auch wieder zum Download auf meiner Anleitungsseite bereitgestellt. Ich bin gespannt, wie dir meine Karte gefällt und ob du dein Envelope Punch Board wieder rauskramst. Oder war es bei dir nie in der Versenkung verschwunden? Oder hast du noch gar keins???
Dann bestellt dir schnell eins. Bei Stampin’ Up” gibt es das Board leider nicht mehr, aber von anderen Herstellern ist es auf jeden Fall noch zu haben.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Eine weitere Magic Envelope Card habe ich mit dem Produktpaket Leinen los! gebastelt. Du findest den Beitrag hier.

Teile diesen Beitrag

Shutter Karte Männersache | Videotutorial

Da bin ich mit meiner Shutter Karte doch schon wieder bei der Produktreihe Männersache gelandet. Ursprünglich habe ich die Technik für diese Kartenform zwar mit einem neuen Weihnachtsset ausprobiert, aber das war in Inch-Maßen und ich wollte dir die Anleitung mit Zentimeter-Angaben zeigen. Und für weihnachtliche Karten ist es mir auch noch ein bisschen zu früh 😉

Shutter Karte

Also machen wir wieder etwas “für den Mann”. Lass dich aber nicht von den englischen Sprüchen abschrecken. Ich wollte die Etiketten, die mit dem Designerpapier kommen verbasteln. Du kannst natürlich auch alles mit deutschen Texten gestalten. Aber fertige Etiketten sind so praktisch 🙂

Was ist denn überhaupt eine Shutter Karte? Bei dieser Kartenform schieben sich beim Öffnen zwei Teile auseinander und geben den Blick auf die Mitte frei. Du kannst das vergleichen mit der Blende einer Fotokamera. Bei meiner Karte oben ist es das Etikett “Alles Gute…”, dass von den beiden Seitenteilen verdeckt wird, wenn die Karte zusammengeschoben und geschlossen wird. Im Video kannst du das viel besser sehen, als ich es hier erklären kann.

Shutter Karte
Die Technik ist gar nicht schwer, du musst nur wissen, wo du was anklebst. Ein paar Tricks, damit die Seiten sich zusammenschieben ohne zu verhaken zeige ich dir auch.

Materialliste für die Shutter Karte Männersache

  • Farbkarton in Espresso 28 cm x 14 cm, 9 cm x 14 cm und zweimal 10,5 cm x 10 cm
  • Farbkarton in Seladon 13,5 cm x 13,5 cm, 8,5 cm x 13,5 cm, viermal 6,5 cm x 13,5 cm und zweimal 9,5 cm x 9,25 cm
  • Designerpapier Männersache 13 cm x 13 cm, 8 cm x 13 cm, viermal 6 cm x 13 cm, 2,5 cm x 30,5 cm und zweimal 9 cm x 9 cm
  • Reste und Etiketten
  • Stempelset Mein lieber Mann
  • Stempelkissen Espresso
  • Stanzformen Maskuline Etiketten, Basics mit Pep
  • Für die Deko: Runde Akzente in rustikaler Metall-Optik

Du kannst dir wie immer meine Zutatenliste von der Anleitungsseite herunterladen und abspeichern.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Ich wünsche dir viel Spaß beim Basteln dieser tollen Karte und mach dich darauf gefasst, dass noch mehr Ideen mit dieser Produktreihe kommen – es ist noch viel Designerpapier übrig 🙂 Und hier habe ich dir ja auch schon etwas damit gezeigt.

Fröhliches Basteln wünscht dir
Anja

Teile diesen Beitrag

3D Pop-Up Karte | Sonnendruck | Videotutorial

Ein neues Bastelvideo wartet auf dich! Diesmal habe ich eine 3D Pop-Up Karte mit der Produktreihe Sonnendruck gemacht. Einmal in Lodengrün und einmal in Marineblau. Aber immer mit dem Stempelset Aus der Natur und den Stanzformen Naturinspiriert. Bei der blauen Karte ist auch das Designerpapier aus der Reihe mit dabei. Die grüne Karte hat passende Papiere aus meinem Vorrat bekommen.

3D Pop-Up Karte

Die 3D Pop-Up Karte lässt sich nach vorne auffalten, um den vollen Effekt zu zeigen. Aber auch zusammengelegt kannst du schon erahnen, dass es sich um eine sogenannte Funfold Karte handelt. Also eine besondere Kartenform. Das Geheimnis ist eine Halterung in der Karte, an der das rechte Quadrat befestigt ist. In meinem Videotutorial zeige ich dir, worauf du achten musst, damit die Technik funktioniert.

Diamond Card

Von oben kannst du es am besten sehen, wie der Streifen in die Karte ein- und das Quadrat draufgeklebt wird.
Jetzt habe ich natürlich noch ganz viele Stanzteile übrig, weil ich ja immer ein “kleines bisschen mehr” mache, damit ich eine Auswahl habe beim dekorieren 😉 Es werden deshalb bestimmt noch mehr Karten mit der Produktreihe Sonnendruck entstehen… Diese hier habe ich allerdings schon vorher gemacht.


Materialliste 3D Po-Up Karte

Für Karte brauchst du

  • Farbkarton in Marineblau einmal 14,8 cm x 21 cm
  • Zweimal 5 cm x 5 cm
  • Einmal 6,5 cm x 6,5 cm
  • Einmal 3 cm x 10 cm
  • Farbkarton in Grundweiß 14,3 cm x 10 cm und zum stempeln und stanzen
  • Reste in Marineblau und Granit
  • Designerpapier Sonndendruck zweimal 14,3 cm x 4,7 cm
  • Einmal 14,3 cm x 10 cm
  • Zweimal 4,5 cm x 4,5 cm
  • Einmal 6 cm x 6 cm
  • Stempelsets Aus der Natur, Allerbeste Grüße
  • Stempelkissen in Marineblau, Granit
  • Stanzformen Naturinspiriert
  • Basic Strassschmuck Bunter Schimmer

Das Tutorial kannst du dir hier anschauen oder du wechselst auf meinen YouTube Kanal, wo du noch viele andere Anleitungen findest. Die Zutatenliste zum Download findest du hier.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Ach ja, bevor ich es vergesse: In die Karte reinschreiben ist etwas schwierig, weil man ja die Hälfte davon sehen würde. Deshalb wird bei diese Karte auf die Rückseite geschrieben. Und außerdem passt die Karte in einen ganz normalen Briefumschlag. Sie ist aber bestimmt etwas schwerer, deshalb lieber mal nachfragen (oder wiegen), was das Porto kostet, wenn du sie mit der Post verschicken möchtest.
Liebe Grüße,
Anja

3D Pop-Up Karte
Teile diesen Beitrag

Hippe Grüße | Zauberkarte | SAB Nilpferd

Das Stempelset Hippe Grüße ist mein Favorit bei den Gratis Artikeln der neuen SAB (Start am 1.Juli). Warum? Weil die Nilpferde soooo niedlich sind und es auch noch ein passendes Stanzformenset dazu gibt. Alles Gratis zu jeweils 60 Euro Bestellwert während der Sale-A-Bration. Genaue Infos zur Sale-A-Bration findest du hier. Jetzt aber zu meinem Projekt.
Es ist entstanden bei unserem letzten Teamtreffen. Wir hatten jede ein Bastelprojekt für alle vorbereitet und von mir wurde gewünscht, dass ich die Zauberkarte zeige. So eine Zauberkarte habe ich mal als Videotutorial gemacht. Ich hatte die Karte für einen Bloghop gebastelt und hier ist der Blogpost dazu. Das ist schon gut zwei Jahre her. Deshalb musste ich mir das Video selbst nochmal ansehen, bevor ich das Material für die Karte vorbereiten konnte. Links siehst du die Originalgröße ( 9 cm x 12,5 cm) aus dem Video, rechts meine kleinere Variante (7,5 cm x 10,5 cm) für das Teamtreffen.

Hippe Grüße

Vielleicht kennst du die Zauberkarte noch nicht und fragst dich jetzt, was daran besonders ist. Das kann ich dir am besten mit einem kleinen Video zeigen. Die Karte lässt sich nach zwei Seiten öffnen und dabei wandert eine kleinere Karte wie durch Magie von einer Seite auf die andere Seite.
In meinem ursprünglichen Tutorial ist es ein Lesezeichen, das die Position wechselt.

Die Textstempel auf der Vorderseite sind ebenfalls aus einem neuen SAB Set. Es heißt Super gesagt und darin sind insgesamt 17 Stempel mit Sprüchen, die sich untereinander kombinieren lassen. Weil es so viele (und zum Teil sehr große) Stempel sind, gibt es dieses Stempelset für 120 Euro Bestellwert gratis dazu.
Die Hauptrolle haben aber die Nilpferde aus Hippe Grüße. Die Ballerina auf der Vorderseite haben wir mit Stampin’ Blends koloriert. Damit man sie vor der Designerpapier gut sieht, haben wir aus Pergamentpapier ein rundes Etikett mit der neuen Handstanze Dekorativer Kreis dahinter gesetzt. Die kleinen Stanzteile wie der Regenschirm und die Blumen sind alle aus dem SAB Stanzformenset Nilpferd.

Innen sind die beiden anderen Nilpferd-Motive aus dem Set. Hier konnten sich alle richtig austoben bei den vielen kleinen Details, die mit den Stanzformen möglich sind.
Das Band, das du für die Zauberkarte verwendest, sollte nicht zu breit und möglichst flach sein. Wie es genau angebracht wird, damit die Karte funktioniert, ist etwas kompliziert. Aber in meinem Videotutorial habe ich das sehr genau erklärt. Du musst aber einfach ein bisschen ausprobieren, wie das Band am besten passt, beziehungsweise wie du deine Motive in der Karte platzierst, damit nicht zuviel davon verdeckt wird.

Hast du jetzt auch Lust bekommen, eine Zauberkarte zu machen? Vielleicht sogar mit dem Set Hippe Grüße? Dann ist es bald soweit: Ab 1. Juli starte die Sale-A-Bration. Alle Infos zur SAB findest du hier. Meine nächste Sammelbestellung ist direkt am 1. Juli, also melde dich rechtzeitig 🙂

Liebe Grüße,
Anja

Teile diesen Beitrag