Magic Envelope Card | Happy Hedgehogs | Videotutorial

Eine Magic Envelope Card ist ein Umschlag, in dem ein Umschlag ist, in dem ein Kärtchen steckt. Gemacht wird die Karte mit dem Envelope Punch Board. Das Tool war vor einigen Jahren mal der absolute Bastel-Hit und ich habe es für diese Kartenform wieder entdeckt. Hast du deins auch noch (ungenutzt) im Schrank liegen? Dann raus damit und nachbasteln 🙂

Mit dem Envelope Punch Board machst du drei gleich große Umschläge. Das Designerpapier wird danach an den Falzlinien auseinander und noch ein wenig kleiner geschnitten. Eine genaue Anleitung habe ich auf meinem YouTube Kanal für dich hochgeladen.


Die Stempelmotive von den Happy Hedgehogs sind mit Aquarellstiften dekoriert und ausgeschnitten. Die Baumstämme sind aus dem gleichen Designerpapier wie die Umschläge. Das DSP gab es während der letzten SAB als Gratisprämie. Du findest aber bestimmt auch andere schöne Papiere für die Magic Envelope Karte.


Materialliste Magic Envelope Card

  • Farbkarton in Calypso 20,6 cm x 20,6 cm
  • Farbkarton in Vanille Pur 13,3 cm x 13,3 cm
    und 13 cm x 7 cm für das Kärtchen
  • Designerpapier zweimal 20,6 cm x 20,6 cm
    und 6,5 cm x 6,5 cm für das Kärtchen
  • Stempelset Happy Hedgehogs
  • Stempelkissen Espresso oder Wildleder
  • Elementstanze Igel
  • Aquarellstifte, Envelope Punchboard, Minimagnete

Natürlich habe ich dir die Materialliste auch wieder zum Download auf meiner Anleitungsseite bereitgestellt. Ich bin gespannt, wie dir meine Karte gefällt und ob du dein Envelope Punch Board wieder rauskramst. Oder war es bei dir nie in der Versenkung verschwunden? Oder hast du noch gar keins???
Dann bestellt dir schnell eins. Bei Stampin’ Up” gibt es das Board leider nicht mehr, aber von anderen Herstellern ist es auf jeden Fall noch zu haben.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Eine weitere Magic Envelope Card habe ich mit dem Produktpaket Leinen los! gebastelt. Du findest den Beitrag hier.

Teile diesen Beitrag

Urlaubszeit | Ich bin dann mal weg

Es ist Urlaubszeit. Ojee, du hast dich bestimmt schon gewundert, warum hier so lange nichts Neues steht. Der Grund ist ein schöner: Ich habe Urlaub und es geht diesmal auf eine große Reise in die USA. Deshalb bin ich schon seit Wochen (Monaten…) in den Vorbereitungen und komme gerade kaum noch zum basteln.
Aber bevor ich mich für ein paar Tage mit meiner Tochter aus dem Staub mache, will ich noch einen Post schreiben. Der hat auch mit meiner Tochter zu tun, denn diesen Monat hat sie ihren 18. Geburtstag gefeiert. Dazu hat sie sich eine selbstgemachte Oreo-Torte gewünscht und eben die Reise, die wir am Donnerstag antreten.

Natürlich habe ich auch wieder eine Geburtstagskarte gebastelt, angelehnt an das Urlaubsziel Los Angeles:

Die Vorlage für diese Karte habe ich auf Pinterest bei sharnihaines gefunden. Sie passt ganz hervorragend zum Thema Urlaub und Urlaubszeit, oder?
Die Palmen werde ich auch in meinem Reisealbum verwenden, das bestimmt sehr umfangreich wird 🙂
Uhhh ich bin so aufgeregt. Ich war noch nie in den USA und freue mich ganz fürchterlich darauf. Wir haben gaaaaaaanz viel Programm geplant. Die ersten Tage sind wir in New York und danach geht es nach LA. Das wird total anstrengend, aber egal. Ausruhen kann ich mich danach wieder 😉

Auf dem nächsten Bild kannst du die drei Stufen der Karte von oben sehen. Sie sind jeweils nur auf der Vorderseite mit Designerpapier beklebt und dazwischen sind immer ein paar Palmen. Das Papier heißt “Sand und Meer” und ist schon etwas älter, deshalb nicht mehr bestellbar. Das dazugehörige Stempelset gibt es aber auch noch im aktuellen Jahreskatalog.

Die Karte lässt sich natürlich auch zusammenklappen und in einen Umschlag stecken. Sie wird dabei durch die vielen Schichten allerdings ganz schön dickt. Aber einen Umschlag habe ich ja gar nicht gebraucht 🙂

Urlaubszeit

So, das war es von mir für die nächsten Tage. Ich melde mich zurück ab dem 5. September. Per e-mail bin ich weiterhin erreichbar, aber vielleicht antworte ich nicht ganz so schnell wie sonst 😉
Und die Sammelbestellung am 30.8. findet auch wie geplant statt. Wir wollen schließlich noch einmal von der Sale-A-Bration profitieren!

Liebe Grüße,
Anja

Teile diesen Beitrag

Konfirmation | Amazing Silhouettes | Kirschblüte

Ja, ich weiß, die Konfirmation-Zeit ist schon längst vorbei. Aber: Seit ein paar Tagen habe ich eine fette Erkältung und bin deshalb nicht zum basteln gekommen. Zum Glück habe ich noch ein Projekt gefunden, dass ich heute zeigen kann und der Beitrag war auch schon vorgeschrieben 🙂

Eine Karte zur Konfirmation mit einem Stempel aus Amazing Silhouettes. Der Hintergrund ist Designerpapier in Kirschblüte. Der Schmetterling ist ebenfalls in Kirschblüte gestempelt und vor einem geprägten Hintergrund. Die Prägeform ist aus dem Minikatalog 2022, wurde in den Jahreskatalog übernommen und nennt sich Bienenwabe. Es ist eine 3D Prägeform, das heißt, die Struktur kommt besonders plastisch zum Vorschein.

Konfirmation

Der Spruch zur Konfirmation ist aus dem Stempelset Feierliche Anlässe auf Seite 17 im Jahreskatalog und wie der Name verrät, findest du dort für viele Gelegenheiten einen schönen Textstempel. Natürlich auch zu Kommunion und sogar zur Firmung.

Feierliche Anlässe

Das Set wurde wie die Prägeform aus dem Mini 2022 in den Jahreskatalog übernommen. Das gleiche gilt auch für die Amazing Silhouettes. Du findest die Stempel im Jahreskatalog auf Seite 72 und in diesem Beitrag habe ich dir mit einem anderen Stempel daraus meine Trauerkarten gezeigt.

Mit einer kleinen Änderung – einfach ein anderer Textstempel – wird aus der Karte zur Konfirmation eine Karte für einen lieben Menschen. Vielleicht zum Geburtstag oder einfach mal so. Wer würde sich nicht über eine Karte mit diesem Text freuen?

Amazing Silhouttes

Dieser Spruch ist übrigens aus dem Set Gedanken und Grüße, im Jahreskatalog auf Seite 77 zu finden. Zusammen mit 10 weiteren Textstempeln ist auch dieses Set eine großartige Ergänzung zu reinen Motivstempel Sets wie den Amazing Silhouettes. Und tatsächlich habe ich zwei der Stempel für meine oben erwähnten Trauerkarten benutzt.

Gedanken und Grüße

Besonders die Schriftart gefällt mir hier sehr gut. Eine schöne Abwechslung zu den geschwungenen Schriften.

Und damit sind wir jetzt genug in Sachen Konfirmation und Kirschblüte unterwegs gewesen. Nächstes Mal gibt es wieder (mindestens) eine andere Farbe 😉

Bis dahin wünsche ich dir eine schöne Bastelzeit und erhole mich selbst noch etwas, denn morgen ist der 18. Geburtstag meiner Tochter!

Anja 🙂

Teile diesen Beitrag

Shutter Karte Männersache | Videotutorial

Da bin ich mit meiner Shutter Karte doch schon wieder bei der Produktreihe Männersache gelandet. Ursprünglich habe ich die Technik für diese Kartenform zwar mit einem neuen Weihnachtsset ausprobiert, aber das war in Inch-Maßen und ich wollte dir die Anleitung mit Zentimeter-Angaben zeigen. Und für weihnachtliche Karten ist es mir auch noch ein bisschen zu früh 😉

Shutter Karte

Also machen wir wieder etwas “für den Mann”. Lass dich aber nicht von den englischen Sprüchen abschrecken. Ich wollte die Etiketten, die mit dem Designerpapier kommen verbasteln. Du kannst natürlich auch alles mit deutschen Texten gestalten. Aber fertige Etiketten sind so praktisch 🙂

Was ist denn überhaupt eine Shutter Karte? Bei dieser Kartenform schieben sich beim Öffnen zwei Teile auseinander und geben den Blick auf die Mitte frei. Du kannst das vergleichen mit der Blende einer Fotokamera. Bei meiner Karte oben ist es das Etikett “Alles Gute…”, dass von den beiden Seitenteilen verdeckt wird, wenn die Karte zusammengeschoben und geschlossen wird. Im Video kannst du das viel besser sehen, als ich es hier erklären kann.

Shutter Karte
Die Technik ist gar nicht schwer, du musst nur wissen, wo du was anklebst. Ein paar Tricks, damit die Seiten sich zusammenschieben ohne zu verhaken zeige ich dir auch.

Materialliste für die Shutter Karte Männersache

  • Farbkarton in Espresso 28 cm x 14 cm, 9 cm x 14 cm und zweimal 10,5 cm x 10 cm
  • Farbkarton in Seladon 13,5 cm x 13,5 cm, 8,5 cm x 13,5 cm, viermal 6,5 cm x 13,5 cm und zweimal 9,5 cm x 9,25 cm
  • Designerpapier Männersache 13 cm x 13 cm, 8 cm x 13 cm, viermal 6 cm x 13 cm, 2,5 cm x 30,5 cm und zweimal 9 cm x 9 cm
  • Reste und Etiketten
  • Stempelset Mein lieber Mann
  • Stempelkissen Espresso
  • Stanzformen Maskuline Etiketten, Basics mit Pep
  • Für die Deko: Runde Akzente in rustikaler Metall-Optik

Du kannst dir wie immer meine Zutatenliste von der Anleitungsseite herunterladen und abspeichern.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Ich wünsche dir viel Spaß beim Basteln dieser tollen Karte und mach dich darauf gefasst, dass noch mehr Ideen mit dieser Produktreihe kommen – es ist noch viel Designerpapier übrig 🙂 Und hier habe ich dir ja auch schon etwas damit gezeigt.

Fröhliches Basteln wünscht dir
Anja

Teile diesen Beitrag

Notizblöcke mit Regenbogen | Sonnenschein und Regenbogen

Kann man jemals zu viel Notizblöcke haben? Ich glaube nicht. Auch mit Smartphone, iPad und so weiter ist es immer noch gut, einen Zettel und einen Stift parat zu haben. Tatsächlich nutze ich beides parallel, manchmal sogar doppelt 😉 Und damit mir der Vorrat an Notizblöcken nicht ausgeht, habe ich neulich mal wieder ein paar Rohlinge verschönert. Denn ein schöner Block macht gleich viel mehr Lust, ihn zu beschreiben.

Notizblöcke

Die Notizblöcke sind mit Farbkarton in Marineblau eingebunden und bleiben mit einem Magnetpaar verschlossen. Die Minimagnete habe ich hinter dem Designerpapier Sonnenschein und Regenbogen aus der vergangenen SAB versteckt. Die Regenbögen auf den Vorderseiten sind mit dem Produktpaket Farbenfrohe Freude gemacht. Das gab es im letzten Minikatalog und es wurde leider nicht in den Jahreskatalog übernommen. Ich habe ganz viele Bögen in alle Größen aus Farbkarton in den Farben des Papiers ausgestanzt und sie dann kunterbunt miteinander kombiniert.

Notizblöcke
Zum öffnen musst du einfach den Block nach rechts und links aufklappen. 50 Blatt warten auf deine Notizen. Und die Innenseiten kannst du auch noch dekorieren. Vielleicht mit ein paar Aufklebern oder Fotos?

Ich kann mich gar nicht zwischen den verschiedenen Blöcken entscheiden und werde sie deshalb alle nach und nach “aufbrauchen” – oder verschenken. Man könnte sie eigentlich auch wieder auffüllen, wenn alle Zettel aufgebraucht sind. Oder du nimmst die leere Hülle, schneidest die Vorderseite ab und verwertest sie als Vorderseite für eine Karte. Hmm, ist das jetzt zu verrückt??

Als Rohlinge eignen sich übrigens alle Blöcke, die man so findet und die keine richtige Hülle haben. Dann musst du nur jeweils die Maße der Hülle anpassen. Ich habe meine Notizblöcke vor ewigen Zeiten als Großpackung bei Ebay gekauft.

Viel Spaß mit deiner Zettelwirtschaft wünscht dir
Anja 🙂

Notizblöcke

Teile diesen Beitrag

Layout mit Osterglocken | Gerahmtes Bild

Mit dem Produktpaket Daffodil Daydream habe ich mir ein Layout mit Osterglocken gestaltet und in einen “Rahmen vom Schweden” gesteckt. Das Designerpapier gab es in der letzten SAB. Die meisten verwendeten Produkte sind aus dem Frühjahrs-Minikatalog 2022, der morgen endet. Du kannst sie also noch heute oder morgen bestellen, teilweise mit tollen Rabatten. Schau mal hier im Online-Shop.

Layout mit Osterglocken

Für mein Layout habe ich mir Quadrate mit den Basics mit Pep in Papaya ausgestanzt und darauf etwas kleinere Designerpapierquadrate geklebt. Mit ein paar Stanzformen aus dem Windmühlen-Set habe ich die Osterglocken-Motive ergänzt. Besonders die kleinen Zäume finde ich sehr niedlich 🙂
Bei der Anordnung der Motive muss man einfach ein bisschen herumprobieren, bevor man sich festlegt. Und dann alles schön ordentlich ausgerichtet aufkleben.

Layout mit Osterglocken

Mit dem entsprechenden Bilderrahmen hast du ein schönes Home Dekor, dass du nach Jahreszeit oder Stimmung schnell auswechseln kannst. Du erinnerst dich bestimmt noch an mein Schneckenpost Layout?

Demnächst dürfte also ein herbstliches Layout folgen und dann ist schon wieder Weihnachten 😉 Zumindest wird Übermorgen der neuen Minikatalog starten. Und obwohl Weihnachten noch soooo weit weg ist, machen mir die Stempel im Katalog ganz langsam Lust auf weihnachtliche Bastelprojekte. Man muss nur oft genug darin blättern, dann kommt Weihnachtsstimmung auf 🙂 Vorerst steht aber noch das Layout mit Osterglocken in meinem Schaufenster.

Liebe Grüße,
Anja

Teile diesen Beitrag

3D Pop-Up Karte | Sonnendruck | Videotutorial

Ein neues Bastelvideo wartet auf dich! Diesmal habe ich eine 3D Pop-Up Karte mit der Produktreihe Sonnendruck gemacht. Einmal in Lodengrün und einmal in Marineblau. Aber immer mit dem Stempelset Aus der Natur und den Stanzformen Naturinspiriert. Bei der blauen Karte ist auch das Designerpapier aus der Reihe mit dabei. Die grüne Karte hat passende Papiere aus meinem Vorrat bekommen.

3D Pop-Up Karte

Die 3D Pop-Up Karte lässt sich nach vorne auffalten, um den vollen Effekt zu zeigen. Aber auch zusammengelegt kannst du schon erahnen, dass es sich um eine sogenannte Funfold Karte handelt. Also eine besondere Kartenform. Das Geheimnis ist eine Halterung in der Karte, an der das rechte Quadrat befestigt ist. In meinem Videotutorial zeige ich dir, worauf du achten musst, damit die Technik funktioniert.

Diamond Card

Von oben kannst du es am besten sehen, wie der Streifen in die Karte ein- und das Quadrat draufgeklebt wird.
Jetzt habe ich natürlich noch ganz viele Stanzteile übrig, weil ich ja immer ein “kleines bisschen mehr” mache, damit ich eine Auswahl habe beim dekorieren 😉 Es werden deshalb bestimmt noch mehr Karten mit der Produktreihe Sonnendruck entstehen… Diese hier habe ich allerdings schon vorher gemacht.


Materialliste 3D Po-Up Karte

Für Karte brauchst du

  • Farbkarton in Marineblau einmal 14,8 cm x 21 cm
  • Zweimal 5 cm x 5 cm
  • Einmal 6,5 cm x 6,5 cm
  • Einmal 3 cm x 10 cm
  • Farbkarton in Grundweiß 14,3 cm x 10 cm und zum stempeln und stanzen
  • Reste in Marineblau und Granit
  • Designerpapier Sonndendruck zweimal 14,3 cm x 4,7 cm
  • Einmal 14,3 cm x 10 cm
  • Zweimal 4,5 cm x 4,5 cm
  • Einmal 6 cm x 6 cm
  • Stempelsets Aus der Natur, Allerbeste Grüße
  • Stempelkissen in Marineblau, Granit
  • Stanzformen Naturinspiriert
  • Basic Strassschmuck Bunter Schimmer

Das Tutorial kannst du dir hier anschauen oder du wechselst auf meinen YouTube Kanal, wo du noch viele andere Anleitungen findest. Die Zutatenliste zum Download findest du hier.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Ach ja, bevor ich es vergesse: In die Karte reinschreiben ist etwas schwierig, weil man ja die Hälfte davon sehen würde. Deshalb wird bei diese Karte auf die Rückseite geschrieben. Und außerdem passt die Karte in einen ganz normalen Briefumschlag. Sie ist aber bestimmt etwas schwerer, deshalb lieber mal nachfragen (oder wiegen), was das Porto kostet, wenn du sie mit der Post verschicken möchtest.
Liebe Grüße,
Anja

3D Pop-Up Karte
Teile diesen Beitrag

Hippe Grüße | Zauberkarte | SAB Nilpferd

Das Stempelset Hippe Grüße ist mein Favorit bei den Gratis Artikeln der neuen SAB (Start am 1.Juli). Warum? Weil die Nilpferde soooo niedlich sind und es auch noch ein passendes Stanzformenset dazu gibt. Alles Gratis zu jeweils 60 Euro Bestellwert während der Sale-A-Bration. Genaue Infos zur Sale-A-Bration findest du hier. Jetzt aber zu meinem Projekt.
Es ist entstanden bei unserem letzten Teamtreffen. Wir hatten jede ein Bastelprojekt für alle vorbereitet und von mir wurde gewünscht, dass ich die Zauberkarte zeige. So eine Zauberkarte habe ich mal als Videotutorial gemacht. Ich hatte die Karte für einen Bloghop gebastelt und hier ist der Blogpost dazu. Das ist schon gut zwei Jahre her. Deshalb musste ich mir das Video selbst nochmal ansehen, bevor ich das Material für die Karte vorbereiten konnte. Links siehst du die Originalgröße ( 9 cm x 12,5 cm) aus dem Video, rechts meine kleinere Variante (7,5 cm x 10,5 cm) für das Teamtreffen.

Hippe Grüße

Vielleicht kennst du die Zauberkarte noch nicht und fragst dich jetzt, was daran besonders ist. Das kann ich dir am besten mit einem kleinen Video zeigen. Die Karte lässt sich nach zwei Seiten öffnen und dabei wandert eine kleinere Karte wie durch Magie von einer Seite auf die andere Seite.
In meinem ursprünglichen Tutorial ist es ein Lesezeichen, das die Position wechselt.

Die Textstempel auf der Vorderseite sind ebenfalls aus einem neuen SAB Set. Es heißt Super gesagt und darin sind insgesamt 17 Stempel mit Sprüchen, die sich untereinander kombinieren lassen. Weil es so viele (und zum Teil sehr große) Stempel sind, gibt es dieses Stempelset für 120 Euro Bestellwert gratis dazu.
Die Hauptrolle haben aber die Nilpferde aus Hippe Grüße. Die Ballerina auf der Vorderseite haben wir mit Stampin’ Blends koloriert. Damit man sie vor der Designerpapier gut sieht, haben wir aus Pergamentpapier ein rundes Etikett mit der neuen Handstanze Dekorativer Kreis dahinter gesetzt. Die kleinen Stanzteile wie der Regenschirm und die Blumen sind alle aus dem SAB Stanzformenset Nilpferd.

Innen sind die beiden anderen Nilpferd-Motive aus dem Set. Hier konnten sich alle richtig austoben bei den vielen kleinen Details, die mit den Stanzformen möglich sind.
Das Band, das du für die Zauberkarte verwendest, sollte nicht zu breit und möglichst flach sein. Wie es genau angebracht wird, damit die Karte funktioniert, ist etwas kompliziert. Aber in meinem Videotutorial habe ich das sehr genau erklärt. Du musst aber einfach ein bisschen ausprobieren, wie das Band am besten passt, beziehungsweise wie du deine Motive in der Karte platzierst, damit nicht zuviel davon verdeckt wird.

Hast du jetzt auch Lust bekommen, eine Zauberkarte zu machen? Vielleicht sogar mit dem Set Hippe Grüße? Dann ist es bald soweit: Ab 1. Juli starte die Sale-A-Bration. Alle Infos zur SAB findest du hier. Meine nächste Sammelbestellung ist direkt am 1. Juli, also melde dich rechtzeitig 🙂

Liebe Grüße,
Anja

Teile diesen Beitrag

Achtung Blau! | Produktreihe Sonnendruck | Karten

Das Designerpapier Sonnendruck hat mich anfangs fast erschlagen. Deshalb: Achtung Blau!
Versteh mich nicht falsch, ich mag blau und auch alle neuen InColor Blautöne: Nachtblau, Karibikblau und Orchideenlila sind wundervolle Farben. Aber im Sonnendruck Deignerpapier ist das Nachtblau zusammen mit Pazifikblau und Marineblau kombiniert. Das ist mir etwas zu heftig, dachte ich.

Sonnendruck

Wenigstens ist Granit als neutrale Farben dabei. Und zum Glück kann man die Farben beim basteln ja dosieren und muss bei der Kartengestaltung nicht komplett auf Designerpapier zurückgreifen. Also habe ich mich an ein paar Karten gewagt.

Achtung Blau!

Verstehst du, was ich meine? Es ist schon sehr viel blau, auch in dieser Variante. Aber – mittlerweile habe ich mich daran gewöhnt und finde es richtig schön. Die Stempel und Stanzformen gehören zur Produktreihen-Kollektion Sonnendruck. Stempelset, Stanzformen, Designerpapier und ein wunderschöner Prägefolder, den ich bei meinen Karten im Hintergrund der Stanzmotive eingesetzt habe. Im Onlineshop kannst du dir die ganze Kollektion anschauen.

Ich habe mich also anschließend an eine weitere Karteversion gewagt und diesmal tief in die Farbkiste gegriffen. Die vielen Kleckse auf diesem Designerpapierbogen gefallen wir ja schon extrem gut.

Achtung Blau!

Diese beiden Kartenversionen habe ich meinen Kundinnen zu ihrer Bestellung gelegt – also immer eine davon. Ohne den Hinweis: Achtung Blau! 😉 Aber mit dem Hintergedanken, dass sie sich auch mit der Farbkombination des Designerpapiers anfreunden können. Und wer es tatsächlich nicht mag – es gibt noch so viele andere schöne Designerpapiere im neuen Jahreskatalog.
Außerdem ist ab nächsten Monat schon wieder der nächste Minikatalog bereit, uns auf die Herbst- und Weihnachtszeit einzustimmen. Kaum vorstellbar, bei den aktuellen Temperaturen. Aber da passt wenigstens der Name des Designerpapiers…

DSP Sonnendruck

Ich wünsche dir einen schönen Sonntag und ein kühles Plätzchen wo du vielleicht sogar ein bisschen basteln kannst.
Anja

Sonnendruck
Teile diesen Beitrag

Mini-Versandtasche | Verpackung | Goodies | InColor

Heute stelle ich dir die Mini-Versandtasche aus dem neuen Jahreskatalog vor. Sie ist wirklich klein, aber es passt ein Gutschein in Größe einer Kreditkarte hinein. Oder – eine kleine Schokolade. Wie bei meinen Swaps, die ich für unser Teamtreffen gestern gebastelt habe 🙂

Mini-Versandtasche

Ich habe diese kleinen Verpackungen in allen fünf neuen InColor-Farben gemacht. Vorlage war eine Abbildung im Jahreskatalog. Die Mini-Versandtasche ist schnell mit der BigShot aus einem 6″-Designerpapier ausgekurbelt und zusammengeklebt. Etwas aufwändig ist es, die Tulpen in den verschiedenen Farben zu stanzen. Glücklicherweise ist die Stanzform so lang, dass man nach einem Kurbeldurchgang zwei Streifen daraus schneiden kann.
Weitere Projekte von mir mit den Tulpengrüßen findest du hier und hier.

Mini-Versandtasche

Die Funkelglitzersteine sind schon aus dem neuen Minikatalog, der ersten nächsten Monat offiziell erscheint. Als Demo kann man bereits vier Wochen früher bestellen und Projekte gestalten. Deshalb haben wir zum Teamtreffen alle unsere (unterschiedlichen) Vorbestellungen mitgebracht, um uns auszutauschen und die neuen Sachen auszuprobieren. Letztlich führt das immer dazu, dass ich Stempel und Stanzen, die ich eigentlich gar nicht haben wollte plötzlich doch sooooo schön finde, dass ich sie bestellen MUSS 😉 Ausprobieren und anfassen ist halt immer noch mal anders als “nur” Katalog.

Mini-Versandtasche

Verwöhnt wurden wir gestern tatsächlich von dem schönen Wetter und den leckeren Sachen, die wir für Mittag-, Abend- und Zwischendurchessen mitgebracht hatten. Auch hatte jede ein Bastelprojekt mitgebracht und so verging der Tag (leider) sehr schnell. An meinem linken Arm habe ich etwas Sonnenbrand bekommen, vielleicht hätte ich mal in die andere Richtung basteln sollen.

Es war ein wunderbarer Tag, den wir hoffentlich bald wiederholen werden 🙂

Klicke hier, um dir die Produkte im Online-Shop anzuschauen.

Hier siehst du die neuen InColor Farben mit ihren Namen. Es gibt sie als Farbkarton, Stempelkissen, Designerpapier, Stampin Write Marker, Stampin Blends, Nachfülltinte und jede Menge farblich passendes Zubehör. Die InColor Farben wechseln alle zwei Jahre.

In Color
Teile diesen Beitrag