Herbstliche Karten mit dem Produktpaket Jahresringe

Herbstlichen Karten sind heute im Focus , die ich mit den überzähligen Stanzteilen meiner Gute Besserung Verpackung gemacht habe. Natürlich sind es nicht nur die “Reste”, es kam auch einiges dazu, das ich extra für die Karten gemacht habe.
Zum Beispiel jede Menge große Blätter mit den Stanzformen Weihnachtsgrün Und Mehr. Sie machen ihrem Namen alle Ehre, denn man kann sie für mehr als nur Weihnachtskarten verwenden.

Herbstliche Karten
Jahresringe

Als Hintergrund habe ich immer das Designerpapier Kreislauf der Natur (aus der letzten Sale-A-Bration) genommen, auf Wildleder gemattet und die Karte selbst ist Zimtbraun. Das ist nicht ganz so dunkel und deshalb ist innen nicht nochmal helles Papier. Mit einem Kugelschreiber oder Filzstift ist Handschrift auf Zimtbraun gut zu lesen.
Die Eicheln und Pilze sind aus dem Jahresringe Produktpaket, ebenso wie der Spruch, den du ja schon von der Verpackung kennst.

Dazugekommen sind die Blätter und das Etikett vom Weihnachtsgrün Und Mehr. Die Blätter habe ich jeweils mit einer andere Herbstfarbe hinterlegt und auf das Etikett den Spruch mit der kleineren Etikettenstanzform geklebt. Die matten Akzente sind aus einem älteren Katalog, aber Matt ist wohl der neue Trend, denn auch im aktuellen Katalog gibt es sie wieder – in neuen Farben.


Jahresringe

Ich wollte möglichst viele unterschiedliche Sprüche aus dem Stempelset benutzen, was nicht immer einfach war. Einmal habe ich den Text mit einem kleinen Rechteck mit Büttenrand ausgestanzt. Dazu zwei große Baumscheiben und ein paar kleine Zweige plus eine Eichel. Hier also keine “Fremdstanzteile” 😉

Hochzeitskarte

Bei dieser Hochzeitskarte habe ich mich am schwersten getan. Bin aber jetzt richtig happy damit. Ungewöhnlich ist sie, ja. Aber doch passend für eine Hochzeit auf dem Land, wo es vielleicht etwas rustikaler zugeht (ich weiß, wovon ich rede 🙂 ) Hier siehst du auch wieder drei große Blätter, diesmal aber im gleichen Farbton hinterlegt. Die Baumscheiben sind auf dem Designerpapier dominant und die Etikettstanzform habe ich aus Etiketten mit Stil.

Umzug

Eine Karte hab ich noch: Alles Gute zum Einzug, da muss natürlich das Haus aus dem Stempelset drauf. Und die letzten drei Baumscheiben, die ich noch hatte. Außerdem jede Menge Zweige und Blätter. Das Haus ist in Savanne gestempelt, das Dach in Calypso. Die Matten Akzente sind in verschiedenen Grüntönen.
So, das war’s. Fast alle Stanzteile aufgebraucht, juhu! Obwohl – jetzt hab ich noch ein paar große Blätter übrig… Aber da wird sich auch noch ein Projekt finden 😉

Liebe Grüße
Anja

Herbstliche Karten
Teile diesen Beitrag

Adventskalenderturm 2022 | Im schönsten Licht | Videotutorial

Er ist fertig! Mein Adventskalenderturm für 2022. Ein Megaprojekt, ein sechseckiger Turm, der fast 30 cm hoch ist und wie eine Explosionsbox auseinaderfällt. Den musst du dir unbedingt anschauen. Am besten auch gleich nachbasteln, denn bald ist Dezember und für diesen Hexagonturm wirst du eine Weile brauchen 😉

Adventskalenderturm

Von außen sieht er schon toll aus: prall gefüllt, sodass sich die Seiten schon durchbiegen. Das Designerpapier Schimmernder Glanz aus der Produktreihe Im Schönsten Licht ist perfekt für dieses Projekt geeignet. Mit weihnachtlichen Motiven aus Glitzerpapier wird es richtig festlich.
Und wenn du dann vorsichtig den Deckel hochziehst, bekommst du den Explosionsbox-Effekt, nur noch viel besser. Alle sechs Seitenteile klappen auseinander (naja, manchmal bleibt auch eine stehen, dann musst du etwas nachhelfen…) und die 24 Adventskalenderpäckchen liegen vor dir.

Ja, du brauchst sehr viel Papier für diesen Adventskalenderturm. Ich schreibe es jetzt nicht hier auf sondern schicke dich direkt auf meine Anleitungsseite, wo du diesmal drei (!) Materiallisten bekommst. Eine für den Turm, eine für die kleinen Päckchen und eine für die große Box in der Mitte.

Adventskalenderturm

Das komplette Anleitungsvideo ist auf meinem YouTube-Kanal. Dort kannst du in Ruhe alle einzelnen Schritte nachvollziehen.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Außerdem habe ich noch ein kurzes Video nur für die kleinen Päckchen und eins für die große Explosionsbox in der Mitte hochgeladen, dann musst du dir nicht immer das komplette Video durchsuchen. Vielleicht willst du ja die Päckchen als Adventskalender ohne Turm machen. Oder einen Kalender aus lauter großen Boxen, oder gemischt 🙂 Es gibt ja sooo viele Möglichkeiten!
Ich wünsche dir in jedem Fall vieeeeel Spaß damit 🙂

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Teile diesen Beitrag

Scary Cute | Knallbonbon für Halloween | mit Videotutorial

Mit dem Produktpaket Scary Cute kannst du witzige Karten und Verpackungen für Halloween basteln. Ich habe mir diesmal eine Kombination mit dem Knallbonbon aus dem Jahreskatalog ausgesucht.
Das Knallbonbon sind eigentlich mehrere Stanzformen, nämlich die eigentliche, große Stanzform mit der du das Knallbonbon machst. Und einige kleinere Dies für Etiketten und Anhänger die von der Größe genau zum Bonbon passen. Diese Stanzformen sind keinem Stempelset zugeordnet und gehen deshalb leicht im Katalog verloren.


Achtung, wenn du die Stanzform Knallbonbon nicht hast oder sie dir zu teuer ist, zeige ich dir in diesem Video, wie du sie stattdessen mit dem Envelope Punch Board machen kannst!


Auf den Weihnachtsseiten vom Jahreskatalog kannst du ein paar Knallbonbon-Beispiele sehen. Jetzt also von mir ein Projekt zusammen mit

Scary Cute zu Halloween

Scary Cute

Siehst du auf dem Foto den Glitzer vom Papier? Dieses besondere Papier ist ein Spezialpapier aus dem Minikatalog und heißt Metallic-Glanz und Schimmer. In der Packung sind drei Farben: Schwarz-Silber, Lodengrün-Gold und Terrakotta-Kürbisgelb. Die letzte Farbzusammenstellung passt natürlich perfekt zu Halloween. Weil das Papier etwas dicker ist als normaler Farbkarton kann es sein, dass du dein BigShot Sandwich etwas dicker machen musst. Also noch eine Lage Papier dazu oder vielleicht reicht es auch, die Form zweimal durchzukurbeln. Außerdem ist die schimmernde Oberseite etwas störrisch beim kleben. Der Tombow findet nicht richtig halt, besonders wenn du Oberseite auf Oberseite kleben willst. Das ist zum Glück ja selten notwendig. Aber auch wenn nur eine Seite beschichtet ist, musst du etwas länger warten und zusammendrücken als sonst. Doppelseitiges Klebeband ist genauso schwierig.

Halloween

Auch in schwarz sieht das Scary Cute Knallbonbon gut aus. Ich habe es mit dem “Spinnweben-Band” an den Seiten zusammengebunden. So nenne ich das Metallic-Netzband 😉
Die Fledermäuse (Stanzformen Schaurige Schatten) habe ich aus dem Rest vom Designerpapier ausgestanzt, damit sie genau so schön glitzern wie das Knallbonbon.
All das erkläre ich dir natürlich auch in meinem kurzen Videotutorial, das ich für dieses Projekt gemacht habe.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden


Die Materialliste

ist in diesem Fall recht übersichtlich. Du brauchst

  • Einen 6″ Bogen Spezialpapier Metallic-Glanz und Schimmer
  • Reste Farbkarton in Kürbisgelb (ca. 7 cm x 2 cm)fürs Etikett
  • Reste vom schwarzen Spezialpapier für die Fledermäuse
  • Das Stempelset Scary Cute
  • Stempelkissen Memento Schwarz
  • Die Stanzformen für die Knallbonbon-Schachtel und die Schaurige Schatten
  • Metallic-Netzband, Klassische Runde Akzente in Matter Optik und Mini Glue Dots

Und bevor ich es vergesse: Im Video zeige ich dir (ganz am Schluß) noch, wie du ein größeres Knallbonbon mit mehr Seitenteilen machen kannst. Du solltest es aber nicht übertreiben, denn die seitlichen Öffnungen werden dabei auch größer und dann könnte der Inhalt einfach so rausfallen.

Scary Cute

Die Zutatenliste als Download findest du wieder hier bei den Anleitungen für Verpackungen.
Ich verabschiede mich mit einem lauten “Boo!” und wünsche dir ein Happy Halloween 🙂
Anja

Teile diesen Beitrag

Explosionsbox “Alles Glück” | Tagtraum | Schöner Tag

Bei meiner Explosionsbox “Alles Glück” merkst du schon am Titel, dass ich diesmal durch beide Kataloge und verschiedene Sets gehüpft bin, um sie zusammenzustellen. Ich werde dir hier nach und nach erzählen, was ich wofür verwendet habe 🙂

Explosionsbox Alles Glück

Grundlage ist ein Bogen 12″ Farbkarton in Blütenrosa für die eigentliche Box. Den Deckel mache ich aus einem A4 Bogen der gleichen Farbe. Die Seitenwände außen sind mit dem Designerpapier Tagtraum. Falls du das vergeblich suchst, schau mal ganz hinten auf Seite 179 im Jahreskatalog. Das Papier gibt es nämlich nur für Gastgeberinnen (oder Einzelbestellerinnen), die eine Bestellung von mindestens 200 Euro aufgeben. Dann kostet das Papierpaket nur 22 Euro. Ja, “nur”, denn es sind nicht wie im Katalog fälschlicherweise steht 12 Bogen Designerpapier drin sondern ganze 48 Bögen. Und dafür ist es wirklich ein Schnäppchen.

Explosionsbox Alles Glück

Auch innen sind die Seiten mit unterschiedlichen Mustern aus dem Tagtraum Designerpapier beklebt.
Die Blüten auf dem Deckel und der einen Innenseite habe ich in den Farben des Designerpapiers Osterglocke und Brombeermousse mit dem Stempelset Konturiert und Koloriert gestempelt und den Stanzformen Gewellte Konturen ausgestanzt.

Explosionsbox

In die Mitte meiner Explosionsboxen stelle ich oft noch eine kleine Geschenkbox. Diese hier ist auch wieder mit dem DSP verschönert und hat eine weiße Geschenkschleife mit Anhänger dran.
Die ganzen grünen Blätter und Rankenstanzteile sind mit den Stanzformen aus der Produktreihe Schöner Tag ausgestanzt. Die Formen heißen Schönes Blattwerk und du kannst sie dir auf Seite 65 im Minikatalog anschauen.

Von den beiden Kärtchen ist übrigens das linke ein Klappkärtchen und das rechte ein Einsteckkärtchen. Beide können auf der Innenseite bzw. Rückseite noch mit einem persönlichen Text beschriftet werden.

Und das war meine Explosionsbox “Alles Glück“. Ich hoffe, sie gefällt dir und hat dir Lust gemacht, selbst mal (wieder?) eine Explosionsbox zu basteln.

Einen schönen Sonntag und anschließenden Feiertag wünscht dir
Anja 🙂

Teile diesen Beitrag

Magic Envelope Card | Happy Hedgehogs | Videotutorial

Eine Magic Envelope Card ist ein Umschlag, in dem ein Umschlag ist, in dem ein Kärtchen steckt. Gemacht wird die Karte mit dem Envelope Punch Board. Das Tool war vor einigen Jahren mal der absolute Bastel-Hit und ich habe es für diese Kartenform wieder entdeckt. Hast du deins auch noch (ungenutzt) im Schrank liegen? Dann raus damit und nachbasteln 🙂

Mit dem Envelope Punch Board machst du drei gleich große Umschläge. Das Designerpapier wird danach an den Falzlinien auseinander und noch ein wenig kleiner geschnitten. Eine genaue Anleitung habe ich auf meinem YouTube Kanal für dich hochgeladen.


Die Stempelmotive von den Happy Hedgehogs sind mit Aquarellstiften dekoriert und ausgeschnitten. Die Baumstämme sind aus dem gleichen Designerpapier wie die Umschläge. Das DSP gab es während der letzten SAB als Gratisprämie. Du findest aber bestimmt auch andere schöne Papiere für die Magic Envelope Karte.


Materialliste Magic Envelope Card

  • Farbkarton in Calypso 20,6 cm x 20,6 cm
  • Farbkarton in Vanille Pur 13,3 cm x 13,3 cm
    und 13 cm x 7 cm für das Kärtchen
  • Designerpapier zweimal 20,6 cm x 20,6 cm
    und 6,5 cm x 6,5 cm für das Kärtchen
  • Stempelset Happy Hedgehogs
  • Stempelkissen Espresso oder Wildleder
  • Elementstanze Igel
  • Aquarellstifte, Envelope Punchboard, Minimagnete

Natürlich habe ich dir die Materialliste auch wieder zum Download auf meiner Anleitungsseite bereitgestellt. Ich bin gespannt, wie dir meine Karte gefällt und ob du dein Envelope Punch Board wieder rauskramst. Oder war es bei dir nie in der Versenkung verschwunden? Oder hast du noch gar keins???
Dann bestellt dir schnell eins. Bei Stampin’ Up” gibt es das Board leider nicht mehr, aber von anderen Herstellern ist es auf jeden Fall noch zu haben.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Eine weitere Magic Envelope Card habe ich mit dem Produktpaket Leinen los! gebastelt. Du findest den Beitrag hier.

Teile diesen Beitrag

Urlaubszeit | Ich bin dann mal weg

Es ist Urlaubszeit. Ojee, du hast dich bestimmt schon gewundert, warum hier so lange nichts Neues steht. Der Grund ist ein schöner: Ich habe Urlaub und es geht diesmal auf eine große Reise in die USA. Deshalb bin ich schon seit Wochen (Monaten…) in den Vorbereitungen und komme gerade kaum noch zum basteln.
Aber bevor ich mich für ein paar Tage mit meiner Tochter aus dem Staub mache, will ich noch einen Post schreiben. Der hat auch mit meiner Tochter zu tun, denn diesen Monat hat sie ihren 18. Geburtstag gefeiert. Dazu hat sie sich eine selbstgemachte Oreo-Torte gewünscht und eben die Reise, die wir am Donnerstag antreten.

Natürlich habe ich auch wieder eine Geburtstagskarte gebastelt, angelehnt an das Urlaubsziel Los Angeles:

Die Vorlage für diese Karte habe ich auf Pinterest bei sharnihaines gefunden. Sie passt ganz hervorragend zum Thema Urlaub und Urlaubszeit, oder?
Die Palmen werde ich auch in meinem Reisealbum verwenden, das bestimmt sehr umfangreich wird 🙂
Uhhh ich bin so aufgeregt. Ich war noch nie in den USA und freue mich ganz fürchterlich darauf. Wir haben gaaaaaaanz viel Programm geplant. Die ersten Tage sind wir in New York und danach geht es nach LA. Das wird total anstrengend, aber egal. Ausruhen kann ich mich danach wieder 😉

Auf dem nächsten Bild kannst du die drei Stufen der Karte von oben sehen. Sie sind jeweils nur auf der Vorderseite mit Designerpapier beklebt und dazwischen sind immer ein paar Palmen. Das Papier heißt “Sand und Meer” und ist schon etwas älter, deshalb nicht mehr bestellbar. Das dazugehörige Stempelset gibt es aber auch noch im aktuellen Jahreskatalog.

Die Karte lässt sich natürlich auch zusammenklappen und in einen Umschlag stecken. Sie wird dabei durch die vielen Schichten allerdings ganz schön dickt. Aber einen Umschlag habe ich ja gar nicht gebraucht 🙂

Urlaubszeit

So, das war es von mir für die nächsten Tage. Ich melde mich zurück ab dem 5. September. Per e-mail bin ich weiterhin erreichbar, aber vielleicht antworte ich nicht ganz so schnell wie sonst 😉
Und die Sammelbestellung am 30.8. findet auch wie geplant statt. Wir wollen schließlich noch einmal von der Sale-A-Bration profitieren!

Liebe Grüße,
Anja

Teile diesen Beitrag

Männersache Mini-Schachteln und Midi-Schachteln

Noch mehr Männersache mit der tollen gleichnamigen Produktreihe. Nachdem es hier eine Weile ruhig war – ich war letztes Wochenende in Leipzig – gibt es heute jede Menge Schachteln in zwei verschiedenen Größen:

Kleine Schachteln mit 5 cm Seitenlänge, die ich mit Designerpapier beklebt habe. Die Vorderseite ist jeweils mit einem Etikett dekoriert, das aus drei Schichten besteht. Das hintere Etikett ist mit einer Handstanze ausgestanzt und dann geprägt. Der Kreis mit dem Geburtstagsgruß ist mit einem Wellenkreis hinterlegt. Außerdem kam noch unter jeden Text ein Matt-Metallic Akzent. Das Schleifenband passt farblich zum Papier, es ist Zimtbraun.


Männersache

Die größeren Schachteln haben eine Seitenlänge von 7 cm. Dafür habe ich Schleifenband in Espresso gefunden und die fertigen Stanzteile mit englischen Sprüchen aus dem Designerpapier Männersache ausgesucht. Die Stanzteile sind mit einem Kreis aus Farbkarton hinterlegt, damit sie etwas stabiler sind.

Bist du auch so ein Fan von der Produktreihe Männersache? Dann findest du auf meinem Blog noch weitere Ideen damit. Zum Beispiel hier und auch mein letztes Videotutorial hatte dieses Set als Hauptdarsteller 🙂 Im Online Shop von Stampin’ Up! findest du die komplette Produktreihe aus dem Jahreskatalog.

Und wenn du die Reihe nicht magst verspreche ich, im nächsten Beitrag wieder etwas anderes zu zeigen 😉

Ganz liebe Grüße,
Anja

Teile diesen Beitrag

Shutter Karte Männersache | Videotutorial

Da bin ich mit meiner Shutter Karte doch schon wieder bei der Produktreihe Männersache gelandet. Ursprünglich habe ich die Technik für diese Kartenform zwar mit einem neuen Weihnachtsset ausprobiert, aber das war in Inch-Maßen und ich wollte dir die Anleitung mit Zentimeter-Angaben zeigen. Und für weihnachtliche Karten ist es mir auch noch ein bisschen zu früh 😉

Shutter Karte

Also machen wir wieder etwas “für den Mann”. Lass dich aber nicht von den englischen Sprüchen abschrecken. Ich wollte die Etiketten, die mit dem Designerpapier kommen verbasteln. Du kannst natürlich auch alles mit deutschen Texten gestalten. Aber fertige Etiketten sind so praktisch 🙂

Was ist denn überhaupt eine Shutter Karte? Bei dieser Kartenform schieben sich beim Öffnen zwei Teile auseinander und geben den Blick auf die Mitte frei. Du kannst das vergleichen mit der Blende einer Fotokamera. Bei meiner Karte oben ist es das Etikett “Alles Gute…”, dass von den beiden Seitenteilen verdeckt wird, wenn die Karte zusammengeschoben und geschlossen wird. Im Video kannst du das viel besser sehen, als ich es hier erklären kann.

Shutter Karte
Die Technik ist gar nicht schwer, du musst nur wissen, wo du was anklebst. Ein paar Tricks, damit die Seiten sich zusammenschieben ohne zu verhaken zeige ich dir auch.

Materialliste für die Shutter Karte Männersache

  • Farbkarton in Espresso 28 cm x 14 cm, 9 cm x 14 cm und zweimal 10,5 cm x 10 cm
  • Farbkarton in Seladon 13,5 cm x 13,5 cm, 8,5 cm x 13,5 cm, viermal 6,5 cm x 13,5 cm und zweimal 9,5 cm x 9,25 cm
  • Designerpapier Männersache 13 cm x 13 cm, 8 cm x 13 cm, viermal 6 cm x 13 cm, 2,5 cm x 30,5 cm und zweimal 9 cm x 9 cm
  • Reste und Etiketten
  • Stempelset Mein lieber Mann
  • Stempelkissen Espresso
  • Stanzformen Maskuline Etiketten, Basics mit Pep
  • Für die Deko: Runde Akzente in rustikaler Metall-Optik

Du kannst dir wie immer meine Zutatenliste von der Anleitungsseite herunterladen und abspeichern.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Ich wünsche dir viel Spaß beim Basteln dieser tollen Karte und mach dich darauf gefasst, dass noch mehr Ideen mit dieser Produktreihe kommen – es ist noch viel Designerpapier übrig 🙂 Und hier habe ich dir ja auch schon etwas damit gezeigt.

Fröhliches Basteln wünscht dir
Anja

Teile diesen Beitrag

Notizblöcke mit Regenbogen | Sonnenschein und Regenbogen

Kann man jemals zu viel Notizblöcke haben? Ich glaube nicht. Auch mit Smartphone, iPad und so weiter ist es immer noch gut, einen Zettel und einen Stift parat zu haben. Tatsächlich nutze ich beides parallel, manchmal sogar doppelt 😉 Und damit mir der Vorrat an Notizblöcken nicht ausgeht, habe ich neulich mal wieder ein paar Rohlinge verschönert. Denn ein schöner Block macht gleich viel mehr Lust, ihn zu beschreiben.

Notizblöcke

Die Notizblöcke sind mit Farbkarton in Marineblau eingebunden und bleiben mit einem Magnetpaar verschlossen. Die Minimagnete habe ich hinter dem Designerpapier Sonnenschein und Regenbogen aus der vergangenen SAB versteckt. Die Regenbögen auf den Vorderseiten sind mit dem Produktpaket Farbenfrohe Freude gemacht. Das gab es im letzten Minikatalog und es wurde leider nicht in den Jahreskatalog übernommen. Ich habe ganz viele Bögen in alle Größen aus Farbkarton in den Farben des Papiers ausgestanzt und sie dann kunterbunt miteinander kombiniert.

Notizblöcke
Zum öffnen musst du einfach den Block nach rechts und links aufklappen. 50 Blatt warten auf deine Notizen. Und die Innenseiten kannst du auch noch dekorieren. Vielleicht mit ein paar Aufklebern oder Fotos?

Ich kann mich gar nicht zwischen den verschiedenen Blöcken entscheiden und werde sie deshalb alle nach und nach “aufbrauchen” – oder verschenken. Man könnte sie eigentlich auch wieder auffüllen, wenn alle Zettel aufgebraucht sind. Oder du nimmst die leere Hülle, schneidest die Vorderseite ab und verwertest sie als Vorderseite für eine Karte. Hmm, ist das jetzt zu verrückt??

Als Rohlinge eignen sich übrigens alle Blöcke, die man so findet und die keine richtige Hülle haben. Dann musst du nur jeweils die Maße der Hülle anpassen. Ich habe meine Notizblöcke vor ewigen Zeiten als Großpackung bei Ebay gekauft.

Viel Spaß mit deiner Zettelwirtschaft wünscht dir
Anja 🙂

Notizblöcke

Teile diesen Beitrag

Männersache (n) | Maskuline Karten | Ohne Stempel

Die Produktreihe Männersache ist bestimmt nicht nur für Männerkarten geeignet. Ich habe damit ein paar ganz einfache Karten gestaltet und dazu die fertigen Etikettenbögen aus dem Designerpapierpaket verwendet. Die Etiketten sind, wenn mit Text, auf englisch. Und ich bin dadurch komplett ohne stempeln ausgekommen.

Männersache

Die Farben des Designerpapiers sind Terrakotta, Seladon, Saharasand, Espresso, Schwarz und Curry-Gelb. Bei Curry-Gelb habe ich mich sehr zurück gehalten und nur den einen oder anderen Farbtupfer gesetzt. Auch Terrakotta ist nicht unbedingt meine Lieblingsfarbe. Aber Seladon – das mag ich! Außerdem habe ich noch Savanne dazugenommen, das geht immer, oder?

Männersache DSP

Die selbstklebenden Akzente in rustikaler Metall-Optik passen auch sehr gut zu meinen Karten. Davon habe ich reichlich Gebrauch gemacht 😉
Beim Designerpapier gefallen mit besonders gut die Bögen mit den Wohnwagen. Da kommt doch gleich Camping-Stimmung auf, Lagerfeuer, Urlaub…

Camping

Bei zwei meiner Karten habe ich zusätzlich die Innenseite noch ein wenig dekoriert. Es bleibt aber natürlich immer noch genug Platz, um hinein zu schreiben. Wie gefallen dir die Stanzteile, die bei der Karte unten rechts und links hinter dem Etikett herausschauen? Ich finde sie toll. Sehr filigran, aber trotzdem sind sie leicht auszustanzen. Die Stanzformen heißen Maskuline Etiketten. Stempel und Stanzen bekommst du zusammen als Produktpaket Mein lieber Mann mit 10% Rabatt. Hier im Online Shop kannst du dir das komplette Paket anschauen.

Ich bereite noch eine besondere Kartenform mit dieser Produktreihe Männersache vor, die ich dir vielleicht schon am Sonntag zeigen kann 🙂
Bis dahin,
Anja

Teile diesen Beitrag