Zauber der Feiertage | Weihnachtskarten in Rosa

Heute ist mir nach Rosa. Das trübe kalte Wetter hat dafür gesorgt, dass ich jetzt ein bisschen Farbe brauche. Also her mit der Produktreihe Zauber der Feiertage, den da gibt es beim Designerpapier ganz viel Rosa 🙂

Zauber der Feiertage

Genau gesagt sind es Bonbonrosa (besonders knallig) und Kirschblüte, die hier mal für etwas andere Weihnachtskarten sorgen. Die Idee zum Design habe ich mir bei Pinterest geholt. Möchtest du die Details zur Karte?

Der Hintergrund ist das Besondere Designerpapier Zauber der Feiertage. Es hat eine wunderschöne silberne Prägung, so dass es schon fast weh tut, etwas darüber zu kleben. Trotzdem habe ich es getan: Ein Stück Farbkarton, geprägt mit einem Embossingfolder und darauf zwei Kränze, die ich mit den Stanzformen Herbst- und Winterkränze gemacht habe. Ein paar von den Blättern habe ich ganz dezent mit einem Schwämmchen in Kirschblüte gefärbt.

Zauber der Feiertage

In der linken oberen Ecke sind drei ausgestanzte Blätter in Kirschblüte, auf die ich drei Halbperlen gesetzt habe. Die Geschenkpäckchen sind einfach aus dem Designerpapier von Hand ausgeschnitten und vor den Kranz geklebt.
Abgerundet wird die Karte mit einem gestempelten Etikett mit Weihnachtsgruß.

Zauber der Feiertage

Auch die Weihnachtsgeschenke sind zum Teil mit glänzender Prägung. Dadurch bekommen die Karten einen sehr eleganten Look. Und wenn man die Farbe mag, hat man schnell ein paar wunderschöne Weihnachtskarten gebastelt.

Aber selbst wenn du kein rosa Weihnachten magst, lohnt sich der Blick auf das Produktpaket Zauber der Feiertage. Denn es gibt genügend Alternativen beim Papier und beim stempeln sowieso. Ich werde dir hier demnächst auch noch ganz andere Karten zeigen, die ich mit dem Set gemacht habe.

Liebe Grüße und eine schöne Woche wünscht die Anja 🙂

Nicht vergessen: Am 16. November Rabattaktion bei meiner Sammelbestellung!!!

Teile diesen Beitrag

Pinguin Party Projekt Nr.4 | Bastelprojekte mit den Pinguinen

In den kommenden Tagen/Wochen zeige ich dir meine Reihe Bastelprojekte mit dem tollen Produktpaket Pinguin Party. Dazu gehören das Stempelset Pinguin Party und die Element Stanze Pinguin. Während der Sale-A-Bration gab es noch ein passendes Designerpapier, das meinen Kunden sehr gut gefallen hat und oft als kostenlose Prämie ausgesucht wurde. Ein Video mit den Pinguinen auf einer Triple Easel Karte habe ich schon gezeigt. Jetzt kommen noch weitere Ideen mit dem Set.


Pinguin Party Projekt Nummer vier: Geschenkwürfel

Geschenkwürfel

Bei meinem vierten und letzten Projekt mit den Pinguinen habe ich fertige quadratische Geschenkschachteln dekoriert. Einmal wie oben im Bild mit Fresienlila als Hauptfarbe und einmal in Aventurin.

Geschenkwürfel

Die Würfel sind 5 cm groß und auf der Vorderseite habe ich immer ein Etikett mit Dimensionals aufgeklebt, hinter dem das Geschenkband um die Schachtel gebunden wird.

Die Motive sind wieder aus dem Designerpapier ausgeschnitten und wo es gepasst habe, mit der gleichen Stanze ausgestanzt, damit es perfekt auf das Etikett passt. Beim Eisbären oben rechts kannst du das gut sehen.

Bei den Schachtel in Fresienlila habe ich wo noch Platz war kleine funkelnde Sterne aufgeklebt, bei den Aventurin- Schachteln sind es selbstklebende Schneesterne.

Geschenkwürfel

Bei einigen Schachteln habe ich auch wieder den Spruch aus dem Stempelset Pinguin Party gestempelt, als Rechteck ausgeschnitten und aufgeklebt.


Pinguin Party Projekt Nummer drei: Kleine Geschenkschachteln

Kleine Geschenkschachteln

Auch im dritten Bastelprojekt dreht sich wieder alles um Geschenkverpackungen. Diesmal sind es kleine, quadratische Schachteln aus braunen Kraftpapier, die ich verschönert habe. Die Schachteln sind ca. 5 cm lang und breit. Ich habe mal irgendwann irgendwo ganz viele davon bestellt 😉

Pinguin Party

Dekoriert habe ich die Schachteln mit dem Designerpapier, das du ja bereits kennst. Auf dem Deckel habe ich ein Etikett angebracht, das ich mit einer der beiden Prägeformen Gepunktete Herzen geprägt habe. Du findest die beiden schmalen Prägeformen im Jahreskatalog auf Seite 154.

Pinguin Party

Auf das Etikett sind wieder ganz viele Tiere geklebt, die ich aus dem Designerpapier ausgeschnitten habe. Ein Schleifenband in der In Color Farbe Lodengrün hält die kleine Geschenkschachtel verschlossen. Zum Schluss habe ich noch einen winzigen gestempelten Weihnachtsgruß (Stempelset Pinguin-Party) in eine freie Ecke geklebt.


Pinguin Party Projekt Nummer Zwei: Leckereien-Schachteln

Leckereien Schachteln

Bei meinem zweiten Projekt mit der Pinguin Party habe ich die Leckereien-Schachteln aus dem letzten Frühjahrs-Minikatalog mit Designerpapier umwickelt. Die Schachteln sind ungefähr 10 cm lang, 7 cm breit und knapp 4 cm hoch. Darauf kommt ein gestanztes Rechteck aus dem Stanzenset Gewellte Konturen. Das Rechteck hat an allen Seiten lange Schlitze durch die ich das Schleifenband gezogen habe.

Pinguin Party

Die Motive sind wie beim ersten Projekt aus dem Designerpapier ausgeschnitten. Der Spruch ist in Abendblau gestempelt und als kleines Rechteck zugeschnitten. Schließlich habe ich noch ein paar selbstklebende Pailletten aufgeklebt, die wie kleine schimmernde Schneeflocken aussehen.

Pinguin Party

Dieses war das zweite Pinguin Party Bastelprojekt. Das nächste folgt ganz bald, also schau wieder vorbei 🙂


Pinguin Party Projekt Nummer eins: Mini-Lunch Boxen

Pinguin Party

Bestimmt kennst du noch die Mini-Lunch Boxen, die es mal fix und fertig zum zusammenbauen im Katalog gab. Vielleicht hast du sogar noch welche in deinem Vorratslager, so wie ich. Bei mir sind es sowohl die silbernen als auch die schimmernden Verpackungen, von denen ich noch so einige gebunkert habe.
Sie sind wirklich einfach zu dekorieren. In diesem Projekt habe ich sie mit einem Streifen Designerpapier umwickelt. Der Streifen ist 4,8 cm breit und du brauchst die komplette Länge eines 12″ Designerpapiers.

Mini Lunchbox

Drumherum habe ich ein Schleifenband gewickelt und geknotet. Keine richtige Schleife sondern einfach nur einen Doppelknoten und schräg zurecht gekürzt. Für das Etikett habe ich mit der Stanze Briefmarke aus farblich passendem Farbkarton den Hintergrund ausgestanzt und Rechtecke aus etwas kleinerem Designerpapier aufgeklebt. Die Tiere sind alle von Hand aus dem Designerpapier ausgeschnitten. Dabei kannst du auch wunderbar Motive verwenden, bei denen unten oder an den Seiten ein Stück “fehlt”, weil es am Rand des Papiers gedruckt wurde.

Das fertige Etikett habe ich mit Dimensionals über das Schleifenband geklebt.
Auf diese Weise sind schnell ganz viele verschiedene weihnachtliche Verpackungen entstanden. Eine niedlicher als die andere.

Pinguin Party
Teile diesen Beitrag

Triple Easel Karte | Pinguin Party | Videotutorial

Die Sale-A-Bration ist vorbei und jetzt fängt für mich die Weihnachtsbastelei an. Es geht direkt los mit einem neuen Videotutorial. Dafür habe ich die süßen Pinguine aus dem Minikatalog und das Designerpapier aus der Sale-A-Bration verwendet. Aber keine Sorge, du kannst diese besondere Kartenform natürlich auch mit jedem anderen Stempelset und Papier nachbasteln. Hauptsache, du beachtest ein paar Tipps, die ich dir in meinem Video zeige, dann klappt es bestimmt mit der dreifachen Aufstellkarte. Und falls dir die Triple Easel Karte bekannt vorkommt: Ja genau, die habe ich hier schon mal mit den lustigen Schafen von den Knuddelgrüßen (ebenfalls aus der Sale-A-Bration) gemacht. Eine Besonderheit, die meine Karte im Vergleich zu anderen Anleitungen hat ist die zusätzlich eingebaute Klappe, die deine Weihnachtsgrüße im Innern der Karte verdeckt, wenn die Easel Karte aufgebaut ist.


Triple Easel Karte mit Pinguin Party

Pinguin Party

Die anderen lustigen Tiere (Eisbär und Fuchs) auf dem Designerpapier kommen genauso auf meine Karten wie die Pinguine. Weil ich mich mal wieder nicht entscheiden konnte, habe ich natürlich wieder mehrere, leicht unterschiedliche Karten gebastelt. Ganz oft habe ich die Motive aus dem Papier ausgeschnitten. Aber auch viel gestempelt und ausgestanzt.

Aber der Reihe nach: Auf dem Foto unten siehst du die einzelnen Seiten der Karte. Oben sind alle drei Teile aufgestellt. Die drei Klappen sind jeweils diagonal gefalzt und finden Halt an einem kleinen Tannenbaum auf der Innenklappe. Damit die drei Easel-Klappen nicht abrutschen, ist jedes Tannenbäumchen leicht erhöht mit einem Dimensional aufgeklebt.

Pinguin Party

Unten links siehst du die Innenseite mit den drei Bäumchen. Diese Innenseite ist aber tatsächlich eine weitere Klappe, die sich nach oben hochklappen lässt und dann erst den Blick auf die eigentlich Innenseite freigibt (im Bild rechts). Dort habe ich einen Eisbären aufgeklebt und es ist noch genug Platz für Weihnachtsgrüße. Ohne die Zwischenklappe mit den Tannenbäumen würde man direkt die Weihnachtswünsche durchsehen, sobald du die drei Easel-Klappen aufstellst.
Das klingt jetzt vielleicht kompliziert, wird dir aber klarwerden, sobald du die Karte bastelst 🙂


Materialliste für die Triple Easel Karte

Für die Karte brauchst du ein wenig Farbkarton und ganz viel Designerpapier, falls du die Motive ausschneidest wie ich.

  • Farbkarton 14,7 cm x 21 cm, zur Karte gefaltet und dann die Vorderseite einschneiden sodass du drei Klappen je 4,9 cm x 10,5 cm hast
  • Für die Innenklappe Farbkarton 15 cm x 10 cm
  • Designerpapier für die drei Klappen je 4,9 cm x 10,5 cm, für Innen 14,2 cm x 10 cm
  • Farbkarton in Grundweiß für die Innenseite 14,2 cm x 10 cm
  • Reste für gestempelte Motive
  • Stempelkissen in passenden Farben
  • Stanzformen oder hier die Elementstanze Pinguin
  • Deko nach Wunsch

Die genau Liste für meine Karte aus dem Video findest du bei den Anleitungen.
Und hier ist das Video:

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden


Noch mehr Pinguin Party

Meine anderen Triple Easel Karten möchte ich dir hier natürlich auch noch zeigen. Außerdem gibt es in den kommenden Tagen und Wochen noch jede Menge andere Bastelprojekte mit der Pinguin Party. Also halte dein Stempelset und die Stanze bereit oder bestell es dir, wenn du das Set noch nicht hast 🙂

Liebe Grüße,
Anja

Pinguin Party
Teile diesen Beitrag

Führerschein | Schneckenpost | Welcoming Window | Rückblick 23.8.-5.9.2021

Na, wer sagst’s denn: Heute schaffe ich endlich wieder einen Rückblick und habe dafür ein paar schöne Projekte der vergangenen zwei Wochen. Wie auch schon in den Wochen zuvor, hatte ich wieder beruflich sehr viel zu tun und nur ganz wenig Zeit zu basteln. Die erste Karte ist deshalb schon etwas länger fertig gewesen, aber ich konnte sie erst letzte Woche verschenken: Mein Tochter hat die Führerscheinprüfung bestanden!

Und nun fährt sie, wann immer wir irgendwo hin müssen, und ich sitze recht entspannt daneben 🙂


Explosionsbox mit Schneckenpost

Weil ich meine Weihnachtsbasteleien bei dem schönen Wetter noch verschieben möchte, habe ich mal gestöbert, was ich noch an schönen älteren Stempelsets habe. Da fiel mit die Schneckenpost in die Hände, zu der ich auch noch einiges an Designerpapier habe. Die Box selbst ist allerdings mit dem Designerpapier gebastelt, dass du dir aus dem Jahreskatalog als Gastgeberinnengeschenk (bzw. 200 Euro Bestellwert) aussuchen kannst. 48 große Bögen sind in dem Papierpaket, bei denen immer eine Seite bunt und eine Seite schwarz-weiß gemustert ist.

Explosionsbox Schneckenpost

Gestempelt habe ich bei dieser Box gar nichts, sondern einfach die Schnecken und Pilze aus dem Designerpapier ausgeschnitten. Dekoriert habe ich noch mit ein paar kleinen Herzen, die auch zu der Produktreihe gehören. Zwei Seiten der Box sind miteinander verbunden und bilden so einen Hintergrund für die kleine Box, die in der Mitte steht.

Explosionsbox Schneckenpost

Außerdem gibt es natürlich ein Einsteckfach mit einem Kärtchen und eine Seite mit einem lieben Gruß.

Explosionsbox Schneckenpost

Gartenkarte: Welcoming Window und Pflanzecke mit Geheimnisvoller Garten

Das nächste Projekt hat ganz schön lange gedauert. Zum einen ist es sehr aufwändig und detailreich, zum anderen habe ich immer zwischendurch Pausen gemacht, bevor es weiterging. Das lag daran, dass ich grundsätzlich nicht so viel Zeit hatte, aber auch bei manchen Karten immer absichtlich ein paar Tage warte, bevor ich weiter bastle. Wenn mir eine Idee fehlt oder ich einfach gerade keine Lust mehr auf das Projekt habe (oder ein anderes Stempelset unbedingt sofort ausprobiert werden will…) Bei dieser Karte hatte ich sogar eine Vorlage, gefunden auf Pinterest.

Gartenkarte

Ich nenne sie meine Gartenkarte. Kombiniert habe ich die Fenster und Blumentöpfe aus Welcoming Window mit dem Designerpapier und den Stempeln aus der Pflanzecke. Das Gartentor ist aus dem älteren Produktpaket Geheimnisvoller Garten. Die Vorderseite der Karte lässt sich in der Mitte falten. Dadurch entsteht ein schönes Panorama. Je nachdem, in welche Richtung du die “Mauer” biegst, ändert sich der Einblick. Das Gartentor lässt sich ebenfalls öffnen, deshalb ist es eine richtige 3D-Karte 🙂

Gartenkarte

Die Rückseite habe ich so gemacht, dass man dort etwas schreiben kann. Dazu ein paar Pflanzen und schon (!) ist die Karte fertig. Alles in allem ist sie zusammengefaltet recht dick, aber in einen normalen Umschlag passt sie doch noch. Nur bei dem Porto wird es wohl etwas teurer 😉

Gartenkarte

Das war mein Rückblick auf die Projekte der letzten Tage. Jetzt werde ich mich noch ein wenig in die Sonne legen und Pläne für die nächste Woche schmieden.

Lass es dir gut gehen und bis bald 🙂
Anja

Teile diesen Beitrag

Welt der Abenteuer | Lebkuchen | Eichhörnchen | Wochenrückblick 9.8.-22.8.2021

Heute nehme ich dich mit zur Produktreihe Welt der Abenteuer. Eine Produktreihe aus dem vergangenen Jahreskatalog, aber wer sagt denn, dass man nicht auch mal wieder ältere Sachen verbasteln kann?
Diesmal ist mir das gleichnamige Designerpapier aus der Reihe in die Hände gefallen und ich habe damit einige Karten gestaltet, die ich dir zeigen möchte.

Welt der Abenteuer

Zuerst habe ich mir das Designerpapier für ein paar Kartenvorderseiten zurechtgeschnitten und auf farblich passende Karten-Rohlinge geklebt. Das sind Karten in Abendblau und Espresso. Dann habe ich mir aus Designerpapierresten und Farbkarton Streifen rausgesucht und zurechtgeschnitten, bestempelt, geprägt, ausgestanzt.

Welt der Abenteuer

Und schließlich alles nach Herzenslust kombiniert. Mit dabei sind auch noch die Farben Zimtbraun, Waldmoos, Savanne und Olivgrün. Bei den Prägefoldern habe ich zum Beispiel die neue Baumrinde getestet, aber auch “uralte” Prägeformen, die immer noch schön sind.
Die Schriftzüge sind aus dem neuen Stempelset Herzliche Grüße. Du findest es im Winter-Minikatalog auf Seite 57. Erst auf den zweiten Blick habe ich gesehen, dass die Texte im Set nicht nur für Weihnachten sind, sondern auch für viele andere Gelegenheiten. Ich habe in Espresso auf Savanne gestempelt und dann alles schön schwungvoll mit der Schere ausgeschnitten.

Welt der Abenteuer

Bei den Karten in Espresso habe ich innen nochmal weißen Farbkarton eingeklebt, damit man problemlos noch hineinschreiben kann. Alle Arten von Glitzersteinen, Pailletten oder anderen Accessoires habe ich mir verkniffen. Einzig das Designerpapier hat bei manchen Karten eine goldfarbene Prägung. So “ohne alles” können die Karten auch gut an jemanden verschenkt werden, der keinen Glitzer mag 🙂

Welt der Abenteuer

Hier noch die letzte Karte meines Fünferpacks. Mission erfüllt: Designerpapier verbraucht, Prägeformen verwendet, neues Stempelset getestet.

Welt der Abenteuer

Außerdem ist ist den letzten Tagen noch eine Weihnachtskarte entstanden. Und zwar nach einer Vorlage hinten im Minikatalog auf Seite 65. Das Produktpaket Verzierte Lebkuchen habe ich mir nicht komplett bestellt, aber unbedingt die Stempel und Stanzen und das Designerpapier. Wobei das Designerpapier auf dieser Karte gar nicht dabei ist.
Ich finde es toll, wie man die Lebkuchen mit Zuckerguss verzieren kann, weil die entsprechenden Stanzformen dabei sind und man sie einfach nur in Weiß ausstanzen muss. Bei dem Text habe ich den gleichen Effekt mit weißem Embossingpulver erzielt. Für die Lebkuchen habe ich Farbkarton in Zimtbraun ausgestanzt und mit einem Schwämmchen ein bisschen gewischt. So sehen sie tatsächlich aus wie frisch aus dem Ofen, mit ein paar dunkler gebackenen Stellen.

Lebkuchen

Weil es für Weihnachtskarten eigentlich noch etwas früh ist, bremse ich mich dann immer wieder aus. Erstmal ist noch Sommer und wenn überhaupt ist ja danach der Herbst dran. Deshalb jetzt zum guten Schluss noch eine herbstliche Karte mit dem Set Nuts about you.

Eichhörnchen

Die Karte selbst ist noch von früheren Herbstbasteleien übrig gewesen. Inklusive der Blätter war schon alles fertig. Da musste ich nur noch ein Eichhörnchen und den Spruch stempeln und aufkleben. Perfekt bei meinem aktuellen Zeitmangel.

Ich hoffe, du hast mehr Zeit zum basteln. Bei mir wird es in den nächsten Tage wohl nicht oft klappen oder nur kurz. Aber ich hoffe, du schaust nächste Woche wieder vorbei und ich werde bestimmt trotz der wenigen Zeit das eine oder andere Projekt für dich haben. Irgendwie wird es schon klappen 🙂

Teile diesen Beitrag

Pinwheel Karte | Grünes Dankeschön | Videotutorial

Die Pinwheel Karte ist eine besondere Kartenform, die ich immer mal wieder auf Pinterest gesehen habe. Irgendwann wollte ich sie selbst mal ausprobieren und habe mir dafür die Produktreihe Pflanzecke ausgesucht, die ich dir hier schon mal gezeigt habe.
Anfangs war ich etwas skeptisch, ob das tatsächlich gut wird, denn die Abmessungen für die Karte waren doch kleiner als ich von den Bildern auf Pinterest erwartet hätte 🙂
Aber einfach mal gemacht und siehe da: Die Karten sind super geworden! Sie sind zwar klein, haben aber vier Seiten, auf denen man sich austoben kann und – sie passen auch noch in einen normalen Briefumschlag.

Pinwheel Karte

Die Pinwheel Karte

Eine Pinwheel Karte sieht von oben aus wie ein Windrad, daher der Name. Meine Karte hat vier Flügel, es gibt aber auch sechsflügelige Karten und bestimmt kann man auch noch mehr machen, aber dann sieht man die einzelnen Flächen nicht mehr gut, denn sie stehen ja immer enger aneinander. Legst du die Karte flach vor dich, kannst du die einzelnen Seiten quasi durchblättern, aber bei mehr als 4-6 Seiten wird die Karte auch sehr dick.

Der Mittelpunkt der Karte ist eine Säule, an der alle Flügel befestigt sind. Die Karte lässt sich zusammenklappen und, wie schon gesagt, in einen Umschlag stecken. Je nachdem, wie du sie dekorierst, wird sie aber wahrscheinlich das normale Briefport übersteigen 😉

Pinwheel Karte

Zusätzlich zur Produktreihe Pflanzecke habe ich noch das Stempelset Liebe Gedanken für die Sprüche genutzt, den im Set Grünes Dankeschön sind keine Geburtstagsgrüße. Die Töpfe und Pflanzen habe ich passenden in den Farben des Designerpapiers gestempelt.

Designerpapier Pflanzecke

Die kleinen Hummeln gehören zu den Stilvollen Stiefmütterchen, mit denen ich zum Beispiel hier eine Girlande gebastelt habe.


Materialliste

Für die Pinwheel Karte brauchst du

  • Farbkarton 15 cm x 10,5 cm für die Säule und den ersten Flügel
  • Farbkarton dreimal 7 cm x 10,5 cm für die anderen Flügel
  • Farbkarton für Texte und Deko
  • Designerpapier viermal 6,8 cm x 10,3 cm
  • Stempelkissen in Lodengrün, Aventurin, Gartengrün, Granit, Terrakotta, Zimtbraun
  • Stempelsets Grünes Dankeschön, Liebe Gedanken
  • Stanzformen Grünpflanzen
  • Papiergitter, Metall-Accessoires Hummel

Ich habe die Karte einmal in Terrakotta als Hauptfarbe gemacht und einmal in Granit. Beides gefällt mir sehr gut, zum Glück muss ich mich nicht entscheiden.
Die Materialliste kannst du dir auch wie immer hier von meiner Anleitungsseite abspeichern.


Anleitung für die Pinwheel Karte auf YouTube

Auf meinem YouTube Kanal kannst du dir die Anleitung für die Karte anschauen. Ich bastle da die Karte in Granit, für die ich die Pflanzen nicht gestempelt sondern aus dem Designerpapier ausgeschnitten habe. Du kannst auch beides miteinander kombinieren.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden


Ich wünsche dir viel Freude mit meiner Anleitung, nächste Woche gibt es wieder einen doppelten Wochenrückblick.

Bis dahin, bastle was Schönes 🙂
Anja

Teile diesen Beitrag

Chill-Kröten | Pop Up Twist Karte | Videotutorial

Keine Wochenrückblick sondern endlich ein neues Video mit den Chill-Kröten habe ich heute für dich. Eine Pop Up Twist Karte, bei der ich auch noch andere Stempelsets verwendet habe.


Pop Up Twist Karte

Die Technik für diese besondere Kartenform habe ich dir hier schon einmal in einer Videoanleitung gezeigt. Aber ich habe die Halterung für das Panel abgewandelt und vereinfacht. Die erste Karte, die ich so gemacht habe, war eine Geburtstagskarte für meine liebe Cousine Silke.

Chill-Kröten

Damit ich den Spruch aus dem Stempelset nehme konnte, habe ich die Karte sogar absichtlich zu spät verschickt 😉

Und ich habe endlich mal wieder den Stempel mit der Donut-Torte gebraucht.

Chill-Kröten

Für das Videotutorial habe ich nicht nur die Chill-Kröten sondern auch die Stilvollen Stiefmütterchen aus dem Jahreskatalog gestempelt und ausgestanzt. Die Stiefmütterchen habe es auch noch zu einer eigenen Karte geschafft. Aber zuerst Bilder von den Schildkröten Karte Nummer zwei. Da siehst du schon auf der Vorderseite die Blümchen. Außerdem den Geburtstagswunsch, gestempelt mit Große Wünsche. Was für ein passender Name für diese großen Textstempel.

Chill-Kröten

Innen habe ich statt mit dem Set Welcoming Window (wie bei Silkes Karte) diesmal wieder das große Herz aus einem ganz alten Stempelset und wieder Stiefmütterchen aufgeklebt. Die Textstempel findest du auch bei den Stiefmütterchen.

Chill-Kröten

Materialliste Pop Up Twist Karte

  • Farbkarton Grundweiß 10,5 cm x 28,9 cm, 28 x 8 cm, 20 cm x 7 cm 10,5 cm x 10 cm und Reste
  • Farbkarton in Fresienlila 14,3 cm x 10  cm, 10,5 x 10 cm, viermal 7,5 cm x 6,5 cm und Reste
  • Designerpapier Stiefmütterchen-Mix 13,8 cm x 9,5 xm, viermal 7 cm x 6 cm
  • Stempelkissen in Lodengrün, Seladon, Fresienlila Papaya, Bonbonrosa
  • Stempelset Chill-Kröten, Stilvolle Stiefmütterchen, Große Wünsche
  • Stanzen bzw. Stanzformen Schildkröte, Stiefmütternchen-Mix
  • Stampin’ Blends in Seladon und Lodengrün

Diese Zutatenliste findest du auch hier zum Download für deine Anleitungs-Sammlung.


Das Videotutorial

Das Wichtigste ist natürlich die Anleitung. Die habe ich hier auf meinem YouTube-Kanal für die hochgeladen. Es ist ein sehr langes Video geworden, weil ich beim ausgestalten der Karte die Kamera habe mitlaufen lassen. Du kannst ab der 12. Minute einfach vorspulen oder abschalten, wenn dich das nicht interessiert. Aber vielleicht lässt du es auch weiterlaufen, das ist dann fast, als würden wir zusammen basteln 🙂

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden


Stiefmütterchen Pop Up Twist Karte

Die Karte mit den Stiefmütterchen möchte ich dir natürlich auch noch zeigen. Das Designerpapier ist das gleiche wie bei der Karte oben – einfach nur auf die andere Seite gedreht.

Pop Up Twist Karte

Innen findest du kleine und große Blumen, wieder den Blumengruß und das große Herz. Der Farbkarton ist die InColor Farbe Papaya.

Pop Up Twist Karte

Was auch immer du für eine Variante bastelst: ich wünsche dir viel Spaß mit der Pop Up Twist Karte!


Teile diesen Beitrag

Noch mehr Pfirsiche | Wochenrückblick 19.7.-25.7.2021

Kaum zu glauben, aber die Pfirsiche waren auch diese Woche wieder Dauergäste auf meinem Basteltisch. Wie es dazu kam? Nun, wahrscheinlich, weil ich die Stempel, Stanzen und das Papier letzte Woche nicht weggeräumt hatte und alles noch auf dem Basteltisch lag und mich angelacht hat. Pinterest hat auch “Schuld”, denn da habe ich die schönen Anhänger von einer anderen Demo (Berdien Weideveld) gesehen. Ach, so ein paar kleine Anhänger, die gehen schnell, habe ich mir gedacht. Und dann habe ich gestanzt, geschnitten und gestanzt und geschnitten, …
Immerhin habe ich jetzt gaaaanz viele schöne Anhänger 🙂


Anhänger nach Maß mit Pfirsichblüten

Pfirsiche Anhänger

Dabei konnte ich auch wieder viele Designerpapier-Reste aufbrauchen. Die habe ich nämlich zuerst auf den weißen Farbkarton geklebt und dann mit den Stanzen Anhänger nach Maß ausgestanzt. Immer so, wie es von der Größe her gepasst hat. Anschließend habe ich auch noch Farbkarton-Reste aufgebraucht: Die Blätter in verschiedenen Grüntönen sind mit den Stanzformen Wiese gemacht. Außerdem habe ich noch eine Stanze aus dem Set Blüten, Blätter und Co. (von 2018) nach langer Zeit wieder mal genutzt. Die Blümchen sind gestempelt mit dem dreifach Stempel aus Süße Pfirsiche. In die Blütenmitten habe ich in dunklerer Farbe den winzigen Fransenstempel gestempelt (ich weiß nicht, wie ich ihn sonst nennen soll) und dann mit dem Stampin’ Write Marker in Espresso kleine Punkte hineingesetzt. Um noch etwas Glitzer so haben, sind die Straßsteine in Champagner auf den Anhängern verteilt. Bei den blauen Anhängern kam noch ein durchsichtiges Herz dazu.

Pfirsich Anhänger

Bei den ganz kleinen Anhängern (links im Bild oben) sind die Blüten nicht gestempelt sondern aus dem Designerpapier Pfirsichzeit ausgeschnitten. Von dem weißen Flatterband muss ich unbedingt wieder eine Rolle nachbestellen, denn das verwende ich sehr oft. Als kleines Detail habe ich zu dem Band noch einen dünnen, pfirsichfarbenen Faden dazugebunden.


Mini Marmelademgläser

Als ich mit den Anhängern fertig war fiel mit ein, dass ich auch die Mini-Marmeladengläser aus der Produktreihe Pfirsichzeit mitbestellt hatte. Die standen noch ungeöffnet im Karton. Und weil ja sonst schon alles auf dem Tisch lag, was zu den Pfirsichen gehört, sind die Gläser eben auch noch dran gekommen.

Mini-Marmeladengläser

Für die Deko habe ich jeweils einen Streifen Designerpapier auf 4 cm Breit und 19,5 cm Länge zugeschnitten und um ein Glas geklebt. Der Pfirsich ist gestempelt, ausgestanzt und mit Dimensionals aufgeklebt. Bei manchen Gläschen habe ich noch winzige Blümchen um den Pfirsich verteilt. Damit sich diese leichter aufkleben lassen, habe ich vor dem Ausstanzen auf die Rückseite doppelseitige Klebeblätter angebracht.
Der Spruch ist aus dem Stempelset Süsse Pfirsiche und in Espresso gestempelt. Eine der wenigen Stempelfarben von Stampin’ Up!, die einen Augenblick trocken muss, bevor man den Stempelabdruck weiter verarbeiten kann.

Pfirsich Marmeladengläser

In dieser Farbkombination, die ich mir aus dem Katalog abgeschaut habe, gefällt mir auch das Babyblau auf dem Designerpapier.


Explosionsbox Pfirsich

Abschließen möchte ich meine Pfirsichzeit mit einer großen Explosionsbox (10 cm).

Explosionsbox Pfirsich

Für die Box habe ich ein 12″ Papier in Papaya zugeschnitten und mich wiedermal beim Designerpapier ausgetobt. Die beiden Einstecktücher haben jeweils ein Kärtchen bekommen, eins davon mit einem Herzlichen Glückwunsch. Den Deckel habe ich wie so oft mit meiner Lieblingsstanze Happy Birthday dekoriert.

Explosionsbox Pfirsich

Jetzt reicht es mit aber wirklich mit den Pfirsichen 😉 Nächste Woche muss unbedingt etwas anderes her. Was meinst du? Ich habe hier noch ein schönes Stempelset plus Stanzen liegen, dass es ab nächsten Monat als Gratisartikel in der SAB gibt. Oder das Produktpaket Grünes Dankeschön, das auch endlich mal ausgepackt werden möchte…
Wir werden sehen. So richtig viel Zeit werde ich nächste Woche sowieso nicht haben, aber danach habe ich zwei Wochen Urlaub und möchte auch endlich wieder ein Videotutorial machen. Es liegt schon alles dafür bereit.

Bis nächste Woche, alles Liebe wünscht dir
Anja 🙂

Teile diesen Beitrag

Pfirsichzeit | Wochenrückblick 12. – 18.7. 2021

Eigentlich bin ich schon total in den neuen Weihnachtskatalog vertieft, aber nur eigentlich. Denn tatsächlich habe ich einige Stempelsets aus dem Jahreskatalog noch gar nicht ausprobiert. Deshalb habe ich mir in der vergangenen Woche die Produktreihe Pfirsichzeit vorgenommen.

Pfirsichzeit

Zur Reihe gehören ein Stempelset und passende Stanzformen, Designerpapier und Mini-Marmeladengläser.
Das Designerpapier ist wunderschön, mich stört allerdings die Farbe Babyblau auf einigen Blättern. Vielleicht einfach nur eine Macke von mir, aber ich habe versucht, das Blau bei meinen Projekten zu vermeiden 😉 Ganz und gar funktioniert das natürlich nicht, und wenn es so dezent ist wie auf der Karte unten, habe ich damit auch kein Problem.

Pfirsichzeit

Das Designerpapier auf der rechten Karte ist übrigens ein “altes”. Das gab es mal unter dem Namen Obstgarten und es passt perfekt dazu. Es gibt sogar Bogen mit Pfirsichen drauf, aber die sind nicht so schön wie die “neuen” Pfirsiche 🙂 Die Streifen konnte ich direkt auch bei meinen Explosionskarten weiterverarbeiten, und zwar auf den Innenseiten.

Pfirsichzeit

Explosionskarten kennst du doch, oder? Ich habe dazu ein Video gemacht, das du dir hier ansehen kannst. Die Karte hat einen schrägen Verschluss und wird mit dem schönen Schleifenband in Papaya zusammengehalten. Man könnte auch einen Magnetverschluss machen. Aber da ich diesmal nicht die komplette Vorderseite mit Designerpapier beklebt habe, wäre der Magnet sichtbar gewesen. Deshalb hab ich mich dagegen entschieden.

Insgesamt habe ich drei dieser Karten gemacht und sie jedesmal ein wenig anders ausdekoriert. Mal mit gestempelten Pfirsichen, mal mit kleinen Blüten, gestempelt und ausgestanzt. Innen ist eine große Fläche für die Glückwünsche, unten ein Fach für einen Gutschein oder Geld.

Ich hoffe, dir gefallen die Pfirsiche genauso gut wie mir. Zumindest als Stempel. Denn wie bei den Erdbeeren (du erinnerst dich?) mag ich leider auch keine Pfirsiche essen. Ach, ich bin schon schlimm… 😉

Mehr kann ich dir diese Woche auch gar nicht zeigen. Die Explosionsbox, die ich gebastelt habe, ist noch nicht verschenkt. Und die Projekte aus dem Winterkatalog werde ich wohl für den nächsten BlogHop brauchen. Die kann ich dir also auch nicht zeigen. Deshalb kommt jetzt noch ein ColorCoach für die Produktreihe und einer für das Designerpapier (da ist noch Espresso und Blütenrosa dabei).

Color Coach Pfirsichzeit

Ich wünsche dir eine schöne Woche mit viel Sonne 🙂

Anja

Designerpapier Pfirsichzeit
Teile diesen Beitrag

Schokolade zum 18. Geburtstag | Explosionsboxen | Wochenrückblick 5.7. – 11.7.2021

Jede Menge Schokolade hat meine Tochter ihrer besten Freundin zum 18. Geburtstag geschenkt. Dazu habe ich diese Karte gebastelt mit dem Stempelset Nichts geht über… Im Hintergrund sind kunterbunt wie die Schokolade Bestickte Dreiecke schön gleichmäßig aufgeklebt. Die 18 steht nicht nur für den Geburtstag, sondern auch für die Anzahl der Schokoladentafeln, die wir verpackt haben. Was für ein Fest 😉
Mehr Kartenideen mit den Bestickten Dreiecken findest du hier oder bei den Karten vom Verrückten BlogHop.


Explosionsboxen für Hochzeit und Geburtstag

Hochzeitsboxf

Explosionsboxen gehen immer. Also nicht nur als Geschenk, sondern auch als Bastelprojekt. Ich mache diese Boxen so gerne. Weil ich dabei immer schönes Designerpapier nutzen kann. Und neue Stempelsets ausprobieren. Oder auch mal wieder alte Stempelsets und Stanzformen verwenden. Letzte Woche sind dabei eine Explosionsbox zur Hochzeit und eine für Geburtstage entstanden.

Beide Boxen haben jeweils noch eine kleinere Box für Geschenke in der Mitte. Mit dem schönen Papier der Geburtstagsbox habe ich schließlich noch ein paar Lesezeichen gemacht. Die kann ich immer gut als Goodie für Kunden gebrauchen.

Lesezeichen

Der Winter Minikatalog ist da!

Der neue Herbst- und Winterkatalog ist mit der letzten Sammelbestellung bei mir eingetroffen und ein paar Exemplare sind schon verteilt. Ein paar wenige neue Stempelsets habe ich mir mit bestellt, aber ich bin noch nicht in der (weihnachtlichen) Stimmung, sie auszuprobieren 😉 Es wird sich aber nicht vermeiden lassen, dass ich spätestens ab nächstem Monat hier auch wieder die ersten Weihnachtskarten und Co. zeigen werde 🙂

Der Schwerpunkt wird aber zunächst auf sommerlichen Projekten liegen, denn der Jahreskatalog hat noch so viel zu bieten…

Liebe Grüße und bis nächste Woche,
Anja

Teile diesen Beitrag