Shadowbox Herzenssache mit Videotutorial

Shadowbox Herzenssache

Pünktlich zum Wochenende habe ich mein neuestes Projekt fertig bekommen: Eine Shadowbox mit dem Stempelset Herzenssache. Eine ganze Weile habe ich daran getüftelt und mich mehrmals „verfalzt“. Aber jetzt habe ich endlich den Bogen raus und gleich alles verfilmt und verewigt, damit ich immer genau weiß, wie und wo ich falzen muss 😉

Shadowbox Herzenssache

Wie bin ich auf die Idee gekommen? Nun ja, ich war mal wieder in meinem Lieblings-Drogeriemarkt auf der Suche nach Kleinigkeiten zum verschenken und vorher natürlich verpacken. Da fiel mir eine Duschbombe in die Hände, deren Verpackungsfarben mich sofort an zwei Stampin‘ Up! Farben erinnert haben: Blutorange und Mangogelb. Zuhause habe ich das sofort überprüft und mein Farbengedächtnis hat mich nicht getäuscht. Es passt perfekt! Der Rest war schnell entschieden, es sollte eine offene Box werden und eine Shadowbox habe ich tatsächlich vorher noch nie gemacht. Deshalb habe ich zunächst auf Pinterest nach ein paar Beispielen gesucht, dann meinen ersten, zweiten, dritten Versuch gestartet und schließlich überlegt, mit welchem Stempelset ich das Projekt umsetzen möchte. Was am Ende dabei herausgekommen ist, kannst du dir hier anschauen:

Videotutorial für meine Shadowbox Herzenssache:

Materialliste für die Shadowbox Herzenssache

  • 21 cm x 21 cm und 8 cm x 8 cm Farbkarton Flüsterweiß
  • 4 cm x 4 cm Farbkarton in Mangogelb
  • Stempelset Herzenssache
  • Framelits Herzlich bestickt
  • Stempelkissen Mangogelb und Blutorange
  • Handstanze Klassisches Etikett

Die Box ist 9 cm x 9 cm x 2 cm groß und der Innenraum 7 cm x 7cm. Die komplette Zutatenliste findest du auf meiner Anleitungsseite.

Jetzt ist also auch diese Schachtelform auf meinem YouTube Kanal zu finden. Ich freue mich, dass die Auswahl langsam immer größer wird. Für dich ist hoffentlich immer etwas dabei, dass die motiviert, die Bastelsachen herauszuholen. Für mich bleibt es nach wie vor eine wunderbare Möglichkeit, zu entspannen und den Alltagsstress zu vergessen.

Mehrfarbige Etiketten: Stamparatus Tipps und Tricks

Mehrfarbige Etiketten mit dem Stamparatus – Geht es dir auch so? Da hast du dieses tolle neue Werkzeug und weißt nicht, was du damit machen sollst? Bevor du es bestellt hast und während du darauf gewartet hast, sind dir tausend Ideen dafür durch den Kopf geschwirrt. Darum hast du es ja auch gekauft. Und jetzt ist es endlich da, aber die Ideen sind weg :-/
Mir geht es jedenfalls oft so. Auch bei neuen Stempelsets. Deshalb habe ich ganz viele Pinnwände auf Pinterest, wo ich die Ideen sammle und mir im Falle eines Blackouts wieder Inspiration holen kann.

Stamparatus

Damit dein Stamparatus nicht ungenutzt in der Ecke liegt, will ich dir immer wieder ein paar Anwendungsmöglichkeiten dafür zeigen. Denn der Stempelpositionierer ist wirklich eine großartige Erfindung. Bei mir ist er fast täglich im Einsatz. Also zumindest, wenn ich Zeit zu basteln habe, was ja leider nicht jeden Tag klappt. Wenn du den Stamparatus noch gar nicht kennst, findest du hier jede Menge Infos, auch zum Zubehör, dass es dafür reichlich gibt.Mehrfarbige Etiketten

Jetzt will ich dir zeigen, wie du einfach, schnell und sicher mehrfarbige Etiketten mit dem Stamparatus stempeln kannst. Natürlich geht das auch OHNE den Stamparatus. Aber leider geht dann auch immer mal etwas schief, im wahrsten Sinne des Wortes. Wenn du ein Perfektionist bist wie ich – jedenfalls was das Stempeln betrifft 😉 – gibt es nichts Ärgerlicheres als ein schiefer Schriftzug, ein unsauberer Abdruck, ein unregelmäßiges Motiv.

Mit meinem Tipp und dem Stempelpositionierer kannst du das alles vergessen. Du bekommst deine Stempelabdrücke genau da hin, wo sie sein sollen. Das ist natürlich etwas aufwändiger, als einfach darauf los zu stempeln, aber gerade wenn du mehrere Etiketten brauchst, hast du die Zeit schnell wieder reingeholt.

Mehrfarbige Etiketten

Genug erzählt. Hier kommt mein Anwendungsbeispiel:
Ich habe die bunten Etiketten für die Verpackung meiner Adventskalender gebraucht. Ganz viele, denn ich habe die Kalender mit Schokolinsen an meine Studenten und Arbeitskollegen verschenkt. Da kam schon einiges zusammen. Insgesamt müssen es so ca. 40 Stück gewesen sein.

Mehrfarbige Etiketten

Und dafür lohnt es sich auf jeden Fall, den Stamparatus vorzubereiten.
Wie ich das genau gemacht habe, siehst du hier in meinem kurzen Video. Das Einzige, auf das du wirklich achten solltest ist, die verschiedenen Stempelkissen nicht zu verwechseln. Ich spreche wie immer aus Erfahrung 😉

Wenn du meine Mehrfarbigen Etiketten genau so basteln möchtest, findest du den Link zum Video auch auf der Tipps und Tricks Seite, und die Zutatenliste bei den Anleitungen unter der Rubrik Verpackungen.
Viel Spaß damit!

Anleitung Mehrfarbige Etiketten