In der Werkstatt: Z-Foldkarte mit Videotutorial

In der Werkstatt

Heute starte ich meine Projektreihe inklusive Videoanleitungen mit dem Produktpaket In der Werkstatt. Los geht es mit einer Z-Fold Karte zum Vatertag im Werkstatt-Look. Vatertag ist zwar erst am 30. Mai, aber besser jetzt schon in Ruhe etwas vorbereiten, bevor es über die Osterfeiertage vergessen wird 😉

In der Werkstatt

Werkstatt-Look heißt für mich in diesem Fall: Viele Zahnräder in Anthrazitgrau gewischt und gestempelter Dreck und Staub. Ja, tatsächlich ist in dem Stempelset Werkstattworte auch ein Dreckstempel:

Die Zahnräder findest du bei den Thinlits der Reihe. Außerdem auch Stanzformen für das Auto, den Werkzeugkasten und vieles mehr.

Sogar die Motive des Designerpapiers sind von der Größe genau passend und lassen sich ausstanzen. Das habe ich für die Karte auch gleich ausprobiert und ein Auto für die Vorderseite ausgestanzt und aufgeklebt. Mir gefallen nicht alle Blätter des Papiers, manche Seiten sind mir einfach zu bunt. Aber dafür gibt es auch immer eine mehr oder weniger einfarbige Rückseite, die sich auf jeden Fall verbasteln lässt.

In meinem Video für die Z-Foldkarte In der Werkstatt zeige ich dir, welche Teile du zuschneiden musst, wie du sie dekorierst und zusammensetzt:

Mit meiner Zutatenliste kannst du dir schon mal alles bereitlegen, damit du direkt loslegen kannst. Schau auch mal auf meiner Anleitungen-Seite vorbei, da findest du viele weitere Ideen zum basteln.

Material für Z-Fold Karte In der Werkstatt:

  • 14,9 cm x 21 cm, 3 cm x 21 cm und Reste Farbkarton in Anthrazitgrau
  • zweimal 5 cm x 14,4 cm, zweimal 2,5 cm x 5 cm, einmal 9,5 cm x 14,4 cm und einmal 2,5 cm x 9,5 cm Farbkarton in Currygelb
  • zweimal 4,5 cm x 13,9 cm, zweimal 2 cm x 4,5 cm, einmal 2 cm x 9 cm Designerpapier In der Werkstatt
  • Stempelset Werkstattworte
  • Stempelkissen in Anthrazitgrau und Versamark
  • Thinlits Werkzeugteile

Alle weiteren Zutaten findest du auf der oben verlinkten Anleitungsseite.

Teile diesen Beitrag

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.