Geschenkverpackung zum Vatertag mit Videotutorial

In der Werkstatt Mini Box

Im zweiten Projekt mit der Produktreihe In der Werkstatt stelle ich dir heute eine kleine Geschenkverpackung zum Vatertag vor, die du aber auch zum Geburtstag basteln, füllen und verschenken kannst. Die Box ist 5 x 5 x 3 cm klein und lässt sich nach oben öffnen. Sie bietet Platz für kleine Sachen wie Gutschein oder auch Geld, Schokolade oder ähnliche Dinge, über die sich der Beschenkte freut. Ich hoffe, die Papa-Finger sind nicht zu dick, um mit der kleinen Schachtel klarzukommen. Notfalls kann man ihm ja ein bisschen helfen 😉

Geschenkverpackung zum Vatertag

Besonders toll finde ich in der Produktreihe die kleinen Auto- und Schraubenschlüssel. Die kamen beim letzten Projekt, der Z-FoldKarte, noch gar nicht zum Einsatz, dabei sind sie soooo schön. Mit Mini-Gluedots lassen sie sich gut aufkleben und unterstreichen herrlich den Werkstatt-Look. Zusätzlich habe ich auch alle Ränder mit einem Schwämmchen gewischt und mit Platin-Glanzfarbe ein paar Akzente gesetzt.

Geschenkverpackung zum Vatertag

Die vollständige Anleitung habe ich als Video für dich auf YouTube hochgeladen. Die Materialliste zeigt dir, was du brauchst, um die Geschenkverpackung zum Vatertag nachzubasteln. Sollte dir eine Zutat fehlen, kannst du sie gerne bei mir bestellen. Oder du bist einfach doppelt kreativ und findest etwas in deinem Vorrat 🙂

Material für die Geschenkverpackung zum Vatertag:

  • 17 cm x 13 cm, 7 cm x 4,5 cm und Reste Farbkarton in Anthrazitgrau
  • Rest in Schiefergrau
  • zweimal 4,5 cm x 4,5 c, dreimal 4,5 cm x 2,5 cm und einmal 4,5 cm x 2 cm Designerpapier
  • Stempelset Werkstattworte
  • Thinlits Werkzeugteile
  • Stempelkissen Anthrazitgrau

Alle weiteren von mir verwendeten Sachen findest du auf meiner Zutatenliste auf der Anleitungsseite.
Ein drittes Projekt mit der Produktreihe Werkstattworte folgt in Kürze, vorher habe ich aber noch ein paar andere Projekte, die ich dir vorstellen möchte. Bis zum Vatertag haben wir ja auch noch ein wenig Zeit. Also – keine Panik und entspannt weiterbasteln 😉

Teile diesen Beitrag