Theaterkarte Tulpenfelder | Windmühle | Videotutorial

Vorgang auf für die Theaterkarte. Warum diese 3D-Kartenform so heißt, erkennst du hoffentlich direkt am Bild: Du ziehst an beiden Seiten den Vorhang auf und hast eine Bühnenbild vor dir.

Theaterkarte

Wir werden diese Theaterkarte auch bei meinem Workshop am 7. Mai basteln. Ja, du hast richtig gelesen. Ich mache wieder einen Workshop 🙂 Die Lockerungen lassen es zu und ich bin sehr gespannt, wie das sein wird nach so langer Zeit. Alle Infos zum Workshop findest du hier und anmelden kannst du dich über Anja@Stempelitis.de oder per WhatsApp.


Jetzt aber zurück zu meiner Karte. Ich habe dafür die Produktreihe Blühende Felder aus dem Minikatalog verbastelt. Hauptsächlich das Produktpaket Tulip Fields, aber da dort kein Textstempel im Set ist, habe ich (mal wieder) den Geburtstagsgruß aus Sag’s mit Tulpen genommen.

Tulpen

Für die Karte reicht eine A4 Bogen Farbkarton, den du in vier Rechtecke von 14,5 x 10,5 cm schneidest. Alles weitere findest du in meinem Videotutorial. Wenn du schon mal alles vorbereiten möchtest, ist hier die Materialliste, die du auch bei meinen Anleitungen zum abspeichern findest.


Materialliste Theaterkarte

  • Farbkarton: Zweimal 14 cm x 10,5 cm, zweimal 14 cm x  9,5 cm, zweimal 14 cm x 1 cm, viermal 6,5 cm x 0,5 cm, Reste in Grundweiß und für die Deko (Tulpen)
  • Designerpapier 13,5 cm x 10 cm; 9,7 cm x 9,5 cm, je zweimal 6,5 cm x 9 cm; 4,5 cm x 9 cm und 9,5 cm x 2 cm, für das Etikett 10 cm x 6 cm
  • Stempelsets: Tulip Fields, Sag´s mit Tulpen
  • Stempelkissen: Saharasand, Aquamarin
  • Stanzformen: Windmühlen, Etiketten mit Stil, Bestickte Rechtecke (10,5 cm x 7 cm), Kreisstanze 3/4″
  • Sonstiges: Schmetterlingsakzente in Messing, Aquarellstifte

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden


Mit anderem Designerpapier (aber aus der gleichen Packung Blühende Felder) wirkt die Karte komplett anders. Ich bin gespannt, für welche Farb- und Designerpapierkombinationen sich meine Workshopper entscheiden.

Theaterkarte
Teile diesen Beitrag