Der verrückte BlogHop | Produktreihe Eisdiele

Herzlich willkommen zu Tag 5, dem großen Finale vom verrückten BlogHop von Silke und Anja. Wir stellen euch fünf Tage lange jeweils ein Projekt mit der Produktreihe Eisdiele vor. Das Produktpaket mit Stempelset und Stanze wurde in den Jahreskatalog übernommen. Designerpapier und Deko-Streusel sind nach Ende des Monats nicht mehr erhältlich.

Der verrückte BlogHop

Tag 5 – Eisbox mit Springwürfel | Videotutorial

Zum Abschluss unseres BlogHops habe ich eine „Eisbox“ gebastelt. Diese Verpackung hat genug Platz für zum Beispiel etwas Eiskonfekt, das man in der aktuellen Hitzewelle gut gebrauchen kann 😉
Das Besondere an der Box ist der integrierte Springwürfel, der dir entgegen hüpft, wenn du die Box öffnest.
Dafür hatte ich ein Problem zu lösen: In der Schachtel sollte genug Platz sein, um Schokolade oder ähnliches hinein zu tun. Aber ein Springwürfel muss ja flach gedrückt sein, damit er beim Öffnen seine Energie entfalten kann. Ihn einfach nur oben auf die Schoki (oder was auch immer) zu legen, funktioniert nicht unbedingt.

Eisdiele

Also habe ich einen doppelten Boden eingebaut, der gleichzeitig auch den eigentlichen Inhalt abgedeckt. So bleibt nach dem ersten „Schreck“, wenn der Würfel heraus hüpft, noch ein weiterer Überraschungseffekt, was wohl unter der Abdeckung steckt.

Der verrückte BlogHop

In meinem Video zeige ich dir, wie du die Schachtel und die Zwischenlage bastelst. Den Springwürfel habe ich nicht erklärt, denn dazu habe ich schon zwei andere Videos veröffentlicht. Bei diesem Video findest du die richtige Größe für die Eisbox.

Materialliste für die Eisbox mit Springwürfel

  • Farbkarton 21 cm x 19 cm, 9,5 x 2,5 cm, 18 cm x 4 cm, 9 cm x 2 cm
  • Designerpapier viermal 9,5 cm x 4 cm, zweimal 4 cm x 4 cm und einmal 9,5 cm x 3,5 cm
  • Stempelset Eiszeit
  • Stempelkissen Ziegelrot und Hummelgelb
  • Stanze Eis
  • Schleifenband, Kordel, Klebeblatt, Dimensionals
YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Und so habe ich jetzt auch alle Farbkombinationen von den schönen Kleckse-Motiven des Designerpapiers verarbeitet 😉

Wie gefällt dir übrigens der Eiskugelanhänger? Die Idee dazu kam mir tatsächlich spontan, während ich das Video gemacht habe. Ich finde ihn witzig und denke, davon werde ich noch mehr machen.

Geschenkbox

Und jetzt – du weißt es schon – geht es wieder zu Silkes Paper Point, denn ich will natürlich wissen, was sie heute am letzten Tag des BlogHops gebastelt hat.

Hier geht es zur Silke

Danke, dass du bei unserem verrückten BlogHop dabei warst 🙂
Ab nächste Woche geht es hier wieder „normal“ weiter.

Liebe Grüße,
Anja

Eisbox

Tag 4 – Paper Pumpkin Minischachtel | Du bist einfach cool

Silke und ich haben uns natürlich nicht abgesprochen, welche Projekte wir basteln wollen. Lediglich fünf Themen haben wir uns vorgenommen und eines davon war „eine fertige Verpackung von Stampin‘ Up!“ dekorieren.
Bei mir ist das eine Paper Pumpkin-Minischachtel. Dafür habe ich wieder das Designerpapier Eisdiele verwendet, diesmal mit der Farbkombination Ziegelrot, Blütenrosa und Hummelgelb.

Der verrückte BlogHop

Die Schachtel habe ich vor dem Zusammenbau mit einem Blending-Pinsel ganz dezent in Blütenrosa eingefärbt. Die Oberseite ist ähnlich wie eine Karte gestaltet: Ein Rahmen in Blütenrosa, dann das Designerpapier und schließlich ein Etikett. Das ist allerdings etwas aufwändiger gestaltet:

Zunächst habe ich mit einer Stanzform aus Gewellte Konturen das Rechteck in Blütenrosa ausgestanzt und mit einer Prägeform durch die BigShot gekurbelt. Danach habe ich mir zwei leckere Eissorten am Stiel gestempelt und das Eis wie schon beim Projekt Eistüte (siehe weiter unten) mit Crystal Effects abgedeckt. Mein Glanzlack ist allerdings nicht der aus dem aktuellen Katalog, denn der hat zusätzlich noch Schimmerglanz. Ich habe die Vorgängerversion, die „nur“ klar glänzt.

Paper Pumpkin-Minischachtel

Bevor ich das Etikett mit Dimensionals aufgeklebt habe, musste ich noch das Schleifenband um die Schachtel wickeln. Auch hier habe ich mich für Blütenrosa mit einem schönen Ombré- Effekt entschieden. Die Schleife ist seitlich gebunden und ich habe die Enden länger gelassen, damit das Band richtig gut zur Geltung kommt.
Das kleine Schildchen „Du bist einfach cool“ ist ganz schlicht in Ziegelrot gestempelt und gerade zugeschnitten.

Der verrückte BlogHop

Und jetzt schicke ich dich wieder zu Silke von Paper Point und bin auch selbst wieder ganz gespannt, was sie für heute vorbereitet hat 🙂

Hier geht es zu Silkes Projekt.


Tag 3 – Karten mit Farbexplosion

Der verrückte BlogHop

Muss man dazu noch viel sagen? Diese Farben sind echt der Knaller. Es ist das Designerpapier, dass diese Karten so besonders macht. Es gibt diese Kleckse auch noch in einer anderen Farbkombination, die zeige ich dir in meinem Projekt morgen. Gestempelt habe ich natürlich auch noch. Die Bordüre mit den Dreiecken habe ich mit den Eistüten gestempelt! Einfach auf weißen Farbkarton und nochmal mit einem Streifen in der Farbe Brombeermousse hinterlegt, damit es sich vom Hintergrund abhebt.

Karte mit Farbexplosion

In der Karte innen habe ich am Rand selbst noch ein bisschen gekleckst 😉 Sowohl der Vielen Dank Text als auch diese Kleckse sind im Stempelset Eiszeit enthalten.

Jetzt bin ich schon wieder ganz gespannt, welches Projekt Silke für heute hat. Ich hüpfe schnell mal rüber zu ihr auf die Paper Point Seite. Kommst du mit?

Hier geht es zu Silkes Paper Point Projekt.

Karten mit Farbexplosion

Tag 2 – Eistüte mit Streuseln

Eine andere Art von Eistüte mit Streuseln 😉 Hier ist es eine bedruckte Zellophantüte, in die ich ganz viele Dekostreusel hineingeschüttet habe. Darin ist eine zweite Tüte, die bis jetzt nur mit Papierwolle gefüllt ist, in die aber dann das eigentliche, richtige Geschenk kommt. Das eigentliche Highlight ist aber der Anhänger. Noch mit mit den Anhängern nach Maß gemacht, aber auch eine Stanzform von Stampin‘ Up! ist hier die Grundlage. Vor dem ausstanzen habe ich den Farbkarton mit Streuseln bestempelt. Das Eis ist gestempelt und die Eiskugel hat dank Crystal Effects einen tollen Glanz. Hier musst du darauf achten, dass du eine lange Trockenzeit hast (am besten über Nacht liegen lassen).

Eistüte mit Streuseln

Der Spruch ist Ton in Ton gestempelt und klar embosst. Auf dem Foto kommt er etwas blass rüber, ist aber im Original gut zu lesen. Die Tüte habe ich mit einem glitzerndem Band zugebunden und den Anhänger mit weißer Kordel befestigt.

Der verrückte BlogHop

Jetzt schicke ich dich wieder zu Silke und ihrem zweiten Beitrag zu unserem BlogHop und freue mich, wenn du auch morgen wieder dabei bist 🙂

Hier geht es zu Silke von Paper Point

Eistüte

Tag 1 – Triangle Corner Pop-Up Karte

Eisdiele

Eines unserer Projekte für den verrückten BlogHop sollte eine besondere Kartenform sein. Ich habe die Triangle Corner Pop-Up Karte gewählt.
Die Anleitung für diese Karte findest du hier, ein Videotutorial habe ich auch damals gemacht, als ich zum ersten Mal eine solche Karte gebastelt habe.

Wenn du die Karte flach hinlegst, ist auf einem der Quadrate Platz für einen Gruß (ok, hier ist es nicht besonders viel Platz 😉 ). Darunter ist auch ein kleiner Magnet versteckt, der mit dem Gegenstück, dass unter dem Papier des Quadrats rechts unten ist, die aufgestellte Karte in Form hält.

Der verrückte BlogHop

Hier siehst du, wie die Karte zusammengefaltet werden kann, bis sie nur noch die Größe eines einzelnen Quadrats (10 cm x 10 cm) hat.

Der verrückte BlogHop

Bei dem Designerpapier im Hintergrund handelt es sich um ein älteres Papier. Durch das Farbkonzept von Stampin‘ Up! ist es aber überhaupt kein Problem, auch mal nicht mehr aktuelle Produkte mit neuen Sachen zu kombinieren. Denn die Farben sind die gleichen, hier ist es Bermudablau. Die kleinen Eiswaffeln sind aus dem aktuellen Designerpapier ausgeschnitten und das große Eis in der Mitte ist gestempelt und ausgestanzt.

Eisdiele

Die umgeklappten „Flügel“ geben dem Projekt einen tollen 3D-Effekt. Die kleinen runden Dekostreusel sind aus Moosgummi und mit etwas Präzisionskleber aufgeklebt.

Ich weiß nicht, wie es dir geht, aber ich habe direkt Lust auf ein Eis bekommen. Ich hüpfe mal rüber zu Silke und schaue mir ihr erstes Projekt für den BlogHop an.

Kommst du mit ? Hier geht es zu Silkes erstem Beitrag.

Color Coach Eisdiele
Der verrückte BlogHop