Trauerkarten Erinnerungen und mehr

Es gibt so viele Möglichkeiten, die Karten aus dem Kartensortiment Blütenfantasie zu verwenden. Hier zum Beispiel als Hintergrund für Trauerkarten.
Ja tatsächlich, es ist so schnell und einfach.

Trauerkarten mit Erinnerungen und mehr

Einen Kartenbasis aus Flüsterweiß extrastark vorbereiten, die Karte mit dem schwarz-weißen Motiv aufkleben, ein Etikett stempeln und auf die Karte kleben.

Trauerkarte, Stempelitis

Es gibt bestimmt Tage, an denen man sich gar nicht länger mit diesem Thema Trauerkarten beschäftigen will. Dafür ist diese „Technik“ perfekt. Der Hintergrund ist fix und fertig und könnte sogar auch ganz ohne gestempelten Text auskommen.

Trauerkarte von Stempelitis

Ich finde das genial. Mit dieser Methode kannst du auch zu anderen Themen schnell Ergebnisse erzielen. Besonders für Anfänger oder Leute mit gaaaaanz wenig Zeit ist das doch ein Traum.

Oder ist das zu einfach, zu anspruchslos, zu wenig basteln?
Schreib mir deine Meinung einfach in einem Kommentar.

Liebe Grüße,
Anja 🙂

P.S.: Etwas aufwändiger aber trotzdem einfach sind auch die Trauerkarten zu basteln, die ich dir hier in einem Video gezeigt habe.  Videotutorial Trauerkarten Blütentraum

Die Stempel sind aus der gleichen Reihe Blütenfantasie, die ein absoluter Traum ist, zum Glück wird es in den neuen Jahreskatalog übernommen.

 

MerkenMerken

MerkenMerken

MerkenMerken

MerkenMerken

MerkenMerken

MerkenMerken

MerkenMerken

MerkenMerkenMerkenMerken

Teile diesen Beitrag

Karte zum Sonntag

In den letzten Wochen habe ich es oft geschafft, am Sonntag besondere Karten zu zeigen, die zum Tag passt: Taufkarten oder Hochzeitskarten.

Diese „Tradition“ möchte ich beibehalten, heute sogar verbunden mit einer weiteren Einsatzmöglichkeit für das Set Wald der Worte:

Der Anlass für Trauerkarten ist zwar nie freudig, aber doch oft in Verbindung zu einem Sonntag, an dem die Trauerfeier stattfindet.
Aber lass uns lieber über die Technik reden…

Die Stempel sind alle aus Wald der Worte: Die Blüten, die Blätter und auch die Blumenstängel.
Soll ich dir den Trick dafür verraten? 
Dieser Stempel ist eigentlich als „Boden“ für die Bäume gedacht, aber man kann ihn auch einfach hochkant stempeln, dann hat man die Blumenstängel.
An der Seite, neben dem Motiv, schaut ein winziges Stück von einem Zierdeckchen heraus.
Der schwarze Hintergrund ist mit feinen, glänzenden Linien durchzogen.
Das kannst du nicht auf allen Fotos gut erkennen, aber es veredelt die Karte durchaus.
Es handelt sich dabei um ein Stück Designerpapier (Magische Muster), ist aber nicht mehr im Katalog.

Ein weiteres Detail ist die schwarz-weiße Kordel, die ich mit einer Schleife neben das Etikett platziert habe.

Die Karte passt aus einem weiteren Grund zu diesem Tag, denn es mein letzter Urlaubstag (und für Martina ebenso *wink*)
Den werden wir heute nochmal genießen und morgen geht es mit Schwung wieder an die Arbeit 🙂
Liebe Grüße,
Anja

Teile diesen Beitrag