Schüttelkarte mit Orchideen mit Videotutorial

Eine Schüttelkarte zu basteln ist gar nicht so schwer. Eine Schüttelkarte zu basteln, die auch richtig gut funktioniert schon eher. Die meisten Fehler passieren bei der Gestaltung des Schüttelfensterrahmens: Entweder ist er nicht dicht genug und die Streuteile fallen heraus. Oder die kleinen Teile kleben am Rand und der Fensterscheibe fest. Beides ist sehr ärgerlich.

Schüttelkarte mit Orchideen von Stempelitis

Keine Sorge – mit meinem Anleitungsvideo ist das kein Problem. Ich zeige dir, worauf du achten musst, damit die Schüttelkarte auch wirklich ihrem Namen gerecht wird. Das Festkleben oder Hängenbleiben liegt meist an der statischen Aufladung der Plastikfolie. Du kannst mit dem Embossing Buddy über die Scheibe wischen, er wirkt antistatisch. Dann siehst  du allerdings meistens auch die kleinen weißen Puderkrümel auf der Folie. Meine Erfahrung ist, dass diese Aufladung nach einer Weile von selbst verschwindet. Also gib deiner Schüttelkarte einfach etwas Zeit und bastle sie nicht „auf den letzten Drücker“.

Schüttelkarte mit Orchideen von Stempelitis

Das Schüttelgut muss nicht immer aus Konfetti, Sterne oder klitzekleine Glimmerstückchen. Hier sind es zum Beispiel Blütenblätter und Blätter, die den Hintergrund beleben. Mit dem Stempelset Orchideenzweig und den schönen Farben Amethyst, Heideblüte und Lindgrün wäre die Karte auch ohne den Schütteleffekt ein echter Hingucker.

Schüttelkarte mit Orchideen von Stempelitis

Ich mag diese Farben sehr und habe sie deshalb auch schon sehr oft für meine Karten genutzt. Die Zutatenliste findest du wie immer auf der Anleitungsseite.

Ich wünsche dir viel Spaß mit meinem Video!

Schüttelkarte mit Orchideen von Stempelitis

MerkenMerken

MerkenMerken

MerkenMerken

Teile diesen Beitrag