Weihnachtskarte Winterwald mit Winterzauber

Wenn wir schon keine weiße Weihnachten bekommen, so soll es doch wenigstens auf meiner Weihnachtskarte Winterwald schön verschneit sein.

Weihnachtskarte Winterwald

Dafür habe ich das Designerpapier Winterzauber mit dem Stempelset und der Stanze aus dem Produktpaket Tannen und Karos kombiniert. Und schon liegt Schnee 😉

Weihnachtskarte Winterwald

Dazu ein in Silber embosstes Etikett und etwas Glitzer. Mehr braucht es nicht um ein wenig Weihnachtsstimmung auf die Karte zu zaubern. Die Embossing Technik habe ich in letzter Zeit wieder sehr häufig angewendet. Ob das an Weihnachten liegt?
Ich habe auch schon ein neues Spielzeug (eigentlich ja erst zu Weihnachten), dass ich dir hier demnächst vorstellen werden: Foil Quill Freestyle Stifte. Mehr verrate ich dazu noch nicht, ich muss es erst mal ausprobieren.

Weihnachtskarte Winterwald

Ich hatte die Weihnachtskarte Winterwald zu den anderen Karten ins Regal gestellt, damit sie nicht so alleine ist. Inzwischen haben einige der anderen Karten mich schon verlassen und sicher auf dem Weg als lieber Gruß zu einem netten Menschen. Selbst habe ich auch schon ganz tolle, wunderbare Weihnachtsgrüße bekommen. Alle Karten werden von mir gesammelt und zusammen aufgestellt, später aufbewahrt. Wenn ich mich von vielem trennen kann – aber nicht von liebevoll selbst gemachten Weihnachtskarten oder anderen Karten, die ich geschickt bekomme 🙂

Lass uns weiter vom Schnee träumen und die letzten Vorbereitungen für eine schöne Weihnachtszeit angehen…

Teile diesen Beitrag

Tuxedo Karte Schmetterlingsglück – mit Videotutorial

Es gibt schon sehr interessante Namen für Kartenformen. Diesmal habe ich die Tuxedo Karte entdeckt und mich sofort dafür begeistert. Tuxedo ist die englische Bezeichnung für einen Smoking. Was jetzt auch kein deutsches Wort ist, aber das kennt man schon eher. Also ein Anzug für den Herrn. Wie passt das zu der Karte? Es geht wohl um die Kragenform bei der Anzugsjacke. Die Tuxedo Karte hat ebenfalls eine Art Kragen.

Tuxedo Karte

Sie erinnerte mich sofort an eine Card in a Box, ist aber ein wenig komplizierter im Aufbau. Ich habe etwas getüftelt, bis ich meine Schneide und Falz – Strategie hatte. Aber damit ist es nun einfach umzusetzen. In meinem Videotutorial zeige ich dir genau, wie es geht.
Pastellfarbene Schmetterlinge sind zu dieser Jahreszeit etwas ungewöhnlich, aber ich hatte einfach Lust auf das Papier und die Farben. Doch keine Sorge, ich zeige dir auch ein paar andere Varianten:

Tuxedo Karte

Mit dem Produktpaket Tannen und Karos wird es eine weihnachtliche Pop Up Karte. Habe ich schon erwähnt, dass du die Karte zusammenfalten kannst? Sie lässt sich platt drücken und passt so in einen ganz normalen Briefumschlag. Schöner ist sie natürlich, wenn sie auf dem Tisch steht.
Wenn es dir für Weihnachten zu früh ist, habe ich noch eine Geburtstagsversion für dich:

Tuxedo Blumenstrauss

Das war eigentlich auch mein allererster Versuch mit der Tuxedo Karte. Mit dem Stempelset Blüten des Augenblicks und den dazugehörigen Stanzformen ist ein schöner Blumenstrauss entstanden, den ich in die Karte gepackt habe.
Es gibt verschiedene Möglichkeiten, Stege in die Karte einzubauen, an denen du deine Blumen, Tannenbäume, Schmetterlinge oder was auch immer ankleben kannst. Die für mich einfachste und beste zeige ich dir in meinem Video.


Hier ist meine Materialliste für die Schmetterlingskarte:

  • Farbkarton 15,4 cm x 21 cm für die Karte; 9 cm x 1,5 cm und 7 cm x 1,5 cm für die Stege und 4,5 cm x 3 cm für das Etikett
  • Flüsterweiß um die Schmetterlinge zu stempeln und auszustanzen
  • Designerpapier viermal 4,8 cm x 14,3 cm; zweimal 4,8 cm x 9,8 cm; 7 cm x 1,5 cm und 5 cm x 1,5 cm um die Stege zu bekleben
  • Stempelset Schmetterlingsglück
  • Stempelkissen in Heideblüte, Grapefruit und Osterglocke
  • Stanze Schmetterlingsduett

Das Anleitungsvideo kannst du dir direkt hier anschauen.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Viel Spaß beim Nachbasteln!

Teile diesen Beitrag