Klassisch in Grün und Gold | Zauber der Feiertage | Weihnachtskarten

Eigentlich hätte ich für diese Weihnachten nur dieses eine Set gebraucht: Zauber der Feiertage. Anfangs überhaupt nicht mein Favorit merkst du bestimmt auch, dass ich schon wieder Karten damit gebastelt habe 😉

Klassisch in Grün und Gold

Diesmal aber nicht in knalligem Bonbonrosa sonder ganz klassisch in Grün und Gold. Für das Gold habe ich das Glamour Papier aus der letzten Sale A Bration genommen. Auch die Glitzersteine funkeln in Gold. Bei den Grüntönen geht es von Waldmoos bis Minzmakrone. Kombiniert mit Savanne -das geht immer. Einige Tannenbäume habe ich aus weißem Samtpapier ausgestanzt.

Und einmal hat sich doch ein Baum in Fliederrosa auf die Karte geschlichen.

Klassisch in Grün und Gold

Oder statt einer großen Tanne drei kleine Bäumchen…

Klassisch in Grün und Gold

Die ganze Auswahl zeige ich dir hier noch einmal in einer Galerie. Nicht vergessen: Am Mittwoch ist meine nächste Sammelbestellung, bei der du dir einige Schnäppchen sichern kannst. Mehr dazu findest du hier in meinem “Aktuelles” Beitrag.

Teile diesen Beitrag

3D Fold Up Weihnachtskarte mit Gutscheinfach | Videotutorial

Die Weihnachtszeit rückt immer näher. Hast du schon Geschenke für deine Lieben? Willst du dieses Jahr Gutscheine oder Geld verschenken? Ich habe hier eine tolle Verpackungsidee mit Anleitung für dich: eine 3D Fold Up Weihnachtskarte. Aber auch wenn du sie “nur” als Weihnachtskarte (ohne Gutscheinfach) bastelst: Die Karte ist ein echter Hingucker!

3D Fold Up Karte

Ich habe mir für diese Karte wieder die Produktreihe Zauber der Feiertage aus dem Minikatalog ausgesucht. Das Design lässt sich aber natürlich auch problemlos für Geburtstagskarten und viele andere Gelegenheiten abwandeln. Der 3D Effekt entsteht durch zwei Stufen, die für den Abstand des vorderen Panels zur der Grundkarte sorgen. Klingt kompliziert, ist aber mit meiner ausführlichen Anleitung ganz einfach.
Zusammengeklappt passt die Karte übrigens in einen ganz normalen Briefumschlag.

3D Fold Up Weihnachtskarte

Du kannst dir natürlich auch wieder die Zutatenliste von meiner Anleitungsseite runterladen. Hier ist schon mal ein Blick auf die Materialien, die ich verwendet habe:

Materialliste für die 3D Fold Up Weihnachtskarte

  • Farbkarton Grundweiß extrastark 28,5 cm x 10,5 cm
  • Farbkarton Grundweiß 9,5 cm x 9 cm
  • Farbkarton Bonbonrosa oder Abendblau: 13 x 19 cm, 12 cm x 7,5 cm, 2 mal 9,5 cm x 10 cm, 2 mal 4,5 cm x 10 cm, 14 cm x 3 cm
  • Besonderes Designerpapier Zauber der Feiertage 9 cm x 9,5 cm, 3 mal 12,5 cm x 8 cm, 11,5 cm x 7 cm, 2 mal 4 cm x 9,5 cm, 12,5 cm x 2,5 cm
  • Glitzerndes Organdy Band 70 cm, weiße Kordel
  • Stempelkissen in Waldmoos und Bonbonrosa oder Abendblau
  • Stanzformen Etiketten mit Stil, Baumzauber

Das Video kannst du dir hier anschauen und dann sofort loslegen mit deinen eigenen 3D Fold Up Karten.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Und zu deiner Inspiration hier noch ein paar Bilder von meinen Karten.

Teile diesen Beitrag

Zauber der Feiertage | Weihnachtskarten in Rosa

Heute ist mir nach Rosa. Das trübe kalte Wetter hat dafür gesorgt, dass ich jetzt ein bisschen Farbe brauche. Also her mit der Produktreihe Zauber der Feiertage, den da gibt es beim Designerpapier ganz viel Rosa 🙂

Zauber der Feiertage

Genau gesagt sind es Bonbonrosa (besonders knallig) und Kirschblüte, die hier mal für etwas andere Weihnachtskarten sorgen. Die Idee zum Design habe ich mir bei Pinterest geholt. Möchtest du die Details zur Karte?

Der Hintergrund ist das Besondere Designerpapier Zauber der Feiertage. Es hat eine wunderschöne silberne Prägung, so dass es schon fast weh tut, etwas darüber zu kleben. Trotzdem habe ich es getan: Ein Stück Farbkarton, geprägt mit einem Embossingfolder und darauf zwei Kränze, die ich mit den Stanzformen Herbst- und Winterkränze gemacht habe. Ein paar von den Blättern habe ich ganz dezent mit einem Schwämmchen in Kirschblüte gefärbt.

Zauber der Feiertage

In der linken oberen Ecke sind drei ausgestanzte Blätter in Kirschblüte, auf die ich drei Halbperlen gesetzt habe. Die Geschenkpäckchen sind einfach aus dem Designerpapier von Hand ausgeschnitten und vor den Kranz geklebt.
Abgerundet wird die Karte mit einem gestempelten Etikett mit Weihnachtsgruß.

Zauber der Feiertage

Auch die Weihnachtsgeschenke sind zum Teil mit glänzender Prägung. Dadurch bekommen die Karten einen sehr eleganten Look. Und wenn man die Farbe mag, hat man schnell ein paar wunderschöne Weihnachtskarten gebastelt.

Aber selbst wenn du kein rosa Weihnachten magst, lohnt sich der Blick auf das Produktpaket Zauber der Feiertage. Denn es gibt genügend Alternativen beim Papier und beim stempeln sowieso. Ich werde dir hier demnächst auch noch ganz andere Karten zeigen, die ich mit dem Set gemacht habe.

Liebe Grüße und eine schöne Woche wünscht die Anja 🙂

Nicht vergessen: Am 16. November Rabattaktion bei meiner Sammelbestellung!!!

Teile diesen Beitrag

Pinguin Party Projekt Nr.4 | Bastelprojekte mit den Pinguinen

In den kommenden Tagen/Wochen zeige ich dir meine Reihe Bastelprojekte mit dem tollen Produktpaket Pinguin Party. Dazu gehören das Stempelset Pinguin Party und die Element Stanze Pinguin. Während der Sale-A-Bration gab es noch ein passendes Designerpapier, das meinen Kunden sehr gut gefallen hat und oft als kostenlose Prämie ausgesucht wurde. Ein Video mit den Pinguinen auf einer Triple Easel Karte habe ich schon gezeigt. Jetzt kommen noch weitere Ideen mit dem Set.


Pinguin Party Projekt Nummer vier: Geschenkwürfel

Geschenkwürfel

Bei meinem vierten und letzten Projekt mit den Pinguinen habe ich fertige quadratische Geschenkschachteln dekoriert. Einmal wie oben im Bild mit Fresienlila als Hauptfarbe und einmal in Aventurin.

Geschenkwürfel

Die Würfel sind 5 cm groß und auf der Vorderseite habe ich immer ein Etikett mit Dimensionals aufgeklebt, hinter dem das Geschenkband um die Schachtel gebunden wird.

Die Motive sind wieder aus dem Designerpapier ausgeschnitten und wo es gepasst habe, mit der gleichen Stanze ausgestanzt, damit es perfekt auf das Etikett passt. Beim Eisbären oben rechts kannst du das gut sehen.

Bei den Schachtel in Fresienlila habe ich wo noch Platz war kleine funkelnde Sterne aufgeklebt, bei den Aventurin- Schachteln sind es selbstklebende Schneesterne.

Geschenkwürfel

Bei einigen Schachteln habe ich auch wieder den Spruch aus dem Stempelset Pinguin Party gestempelt, als Rechteck ausgeschnitten und aufgeklebt.


Pinguin Party Projekt Nummer drei: Kleine Geschenkschachteln

Kleine Geschenkschachteln

Auch im dritten Bastelprojekt dreht sich wieder alles um Geschenkverpackungen. Diesmal sind es kleine, quadratische Schachteln aus braunen Kraftpapier, die ich verschönert habe. Die Schachteln sind ca. 5 cm lang und breit. Ich habe mal irgendwann irgendwo ganz viele davon bestellt 😉

Pinguin Party

Dekoriert habe ich die Schachteln mit dem Designerpapier, das du ja bereits kennst. Auf dem Deckel habe ich ein Etikett angebracht, das ich mit einer der beiden Prägeformen Gepunktete Herzen geprägt habe. Du findest die beiden schmalen Prägeformen im Jahreskatalog auf Seite 154.

Pinguin Party

Auf das Etikett sind wieder ganz viele Tiere geklebt, die ich aus dem Designerpapier ausgeschnitten habe. Ein Schleifenband in der In Color Farbe Lodengrün hält die kleine Geschenkschachtel verschlossen. Zum Schluss habe ich noch einen winzigen gestempelten Weihnachtsgruß (Stempelset Pinguin-Party) in eine freie Ecke geklebt.


Pinguin Party Projekt Nummer Zwei: Leckereien-Schachteln

Leckereien Schachteln

Bei meinem zweiten Projekt mit der Pinguin Party habe ich die Leckereien-Schachteln aus dem letzten Frühjahrs-Minikatalog mit Designerpapier umwickelt. Die Schachteln sind ungefähr 10 cm lang, 7 cm breit und knapp 4 cm hoch. Darauf kommt ein gestanztes Rechteck aus dem Stanzenset Gewellte Konturen. Das Rechteck hat an allen Seiten lange Schlitze durch die ich das Schleifenband gezogen habe.

Pinguin Party

Die Motive sind wie beim ersten Projekt aus dem Designerpapier ausgeschnitten. Der Spruch ist in Abendblau gestempelt und als kleines Rechteck zugeschnitten. Schließlich habe ich noch ein paar selbstklebende Pailletten aufgeklebt, die wie kleine schimmernde Schneeflocken aussehen.

Pinguin Party

Dieses war das zweite Pinguin Party Bastelprojekt. Das nächste folgt ganz bald, also schau wieder vorbei 🙂


Pinguin Party Projekt Nummer eins: Mini-Lunch Boxen

Pinguin Party

Bestimmt kennst du noch die Mini-Lunch Boxen, die es mal fix und fertig zum zusammenbauen im Katalog gab. Vielleicht hast du sogar noch welche in deinem Vorratslager, so wie ich. Bei mir sind es sowohl die silbernen als auch die schimmernden Verpackungen, von denen ich noch so einige gebunkert habe.
Sie sind wirklich einfach zu dekorieren. In diesem Projekt habe ich sie mit einem Streifen Designerpapier umwickelt. Der Streifen ist 4,8 cm breit und du brauchst die komplette Länge eines 12″ Designerpapiers.

Mini Lunchbox

Drumherum habe ich ein Schleifenband gewickelt und geknotet. Keine richtige Schleife sondern einfach nur einen Doppelknoten und schräg zurecht gekürzt. Für das Etikett habe ich mit der Stanze Briefmarke aus farblich passendem Farbkarton den Hintergrund ausgestanzt und Rechtecke aus etwas kleinerem Designerpapier aufgeklebt. Die Tiere sind alle von Hand aus dem Designerpapier ausgeschnitten. Dabei kannst du auch wunderbar Motive verwenden, bei denen unten oder an den Seiten ein Stück “fehlt”, weil es am Rand des Papiers gedruckt wurde.

Das fertige Etikett habe ich mit Dimensionals über das Schleifenband geklebt.
Auf diese Weise sind schnell ganz viele verschiedene weihnachtliche Verpackungen entstanden. Eine niedlicher als die andere.

Pinguin Party
Teile diesen Beitrag

Welt der Abenteuer | Lebkuchen | Eichhörnchen | Wochenrückblick 9.8.-22.8.2021

Heute nehme ich dich mit zur Produktreihe Welt der Abenteuer. Eine Produktreihe aus dem vergangenen Jahreskatalog, aber wer sagt denn, dass man nicht auch mal wieder ältere Sachen verbasteln kann?
Diesmal ist mir das gleichnamige Designerpapier aus der Reihe in die Hände gefallen und ich habe damit einige Karten gestaltet, die ich dir zeigen möchte.

Welt der Abenteuer

Zuerst habe ich mir das Designerpapier für ein paar Kartenvorderseiten zurechtgeschnitten und auf farblich passende Karten-Rohlinge geklebt. Das sind Karten in Abendblau und Espresso. Dann habe ich mir aus Designerpapierresten und Farbkarton Streifen rausgesucht und zurechtgeschnitten, bestempelt, geprägt, ausgestanzt.

Welt der Abenteuer

Und schließlich alles nach Herzenslust kombiniert. Mit dabei sind auch noch die Farben Zimtbraun, Waldmoos, Savanne und Olivgrün. Bei den Prägefoldern habe ich zum Beispiel die neue Baumrinde getestet, aber auch “uralte” Prägeformen, die immer noch schön sind.
Die Schriftzüge sind aus dem neuen Stempelset Herzliche Grüße. Du findest es im Winter-Minikatalog auf Seite 57. Erst auf den zweiten Blick habe ich gesehen, dass die Texte im Set nicht nur für Weihnachten sind, sondern auch für viele andere Gelegenheiten. Ich habe in Espresso auf Savanne gestempelt und dann alles schön schwungvoll mit der Schere ausgeschnitten.

Welt der Abenteuer

Bei den Karten in Espresso habe ich innen nochmal weißen Farbkarton eingeklebt, damit man problemlos noch hineinschreiben kann. Alle Arten von Glitzersteinen, Pailletten oder anderen Accessoires habe ich mir verkniffen. Einzig das Designerpapier hat bei manchen Karten eine goldfarbene Prägung. So “ohne alles” können die Karten auch gut an jemanden verschenkt werden, der keinen Glitzer mag 🙂

Welt der Abenteuer

Hier noch die letzte Karte meines Fünferpacks. Mission erfüllt: Designerpapier verbraucht, Prägeformen verwendet, neues Stempelset getestet.

Welt der Abenteuer

Außerdem ist ist den letzten Tagen noch eine Weihnachtskarte entstanden. Und zwar nach einer Vorlage hinten im Minikatalog auf Seite 65. Das Produktpaket Verzierte Lebkuchen habe ich mir nicht komplett bestellt, aber unbedingt die Stempel und Stanzen und das Designerpapier. Wobei das Designerpapier auf dieser Karte gar nicht dabei ist.
Ich finde es toll, wie man die Lebkuchen mit Zuckerguss verzieren kann, weil die entsprechenden Stanzformen dabei sind und man sie einfach nur in Weiß ausstanzen muss. Bei dem Text habe ich den gleichen Effekt mit weißem Embossingpulver erzielt. Für die Lebkuchen habe ich Farbkarton in Zimtbraun ausgestanzt und mit einem Schwämmchen ein bisschen gewischt. So sehen sie tatsächlich aus wie frisch aus dem Ofen, mit ein paar dunkler gebackenen Stellen.

Lebkuchen

Weil es für Weihnachtskarten eigentlich noch etwas früh ist, bremse ich mich dann immer wieder aus. Erstmal ist noch Sommer und wenn überhaupt ist ja danach der Herbst dran. Deshalb jetzt zum guten Schluss noch eine herbstliche Karte mit dem Set Nuts about you.

Eichhörnchen

Die Karte selbst ist noch von früheren Herbstbasteleien übrig gewesen. Inklusive der Blätter war schon alles fertig. Da musste ich nur noch ein Eichhörnchen und den Spruch stempeln und aufkleben. Perfekt bei meinem aktuellen Zeitmangel.

Ich hoffe, du hast mehr Zeit zum basteln. Bei mir wird es in den nächsten Tage wohl nicht oft klappen oder nur kurz. Aber ich hoffe, du schaust nächste Woche wieder vorbei und ich werde bestimmt trotz der wenigen Zeit das eine oder andere Projekt für dich haben. Irgendwie wird es schon klappen 🙂

Teile diesen Beitrag

Mit Schwung – Geschenkschachtel | Videotutorial

Die Stanzformen Mit Schwung sind in dem Vielfaltspaket Schön Schwungvoll enthalten, das es in einer Aktion noch bis 4. Januar zusammen mit zwei passenden Stempelsets gibt.

Mit Schwung

Eins der Stempelsets ist mit weihnachtlichen Motiven, eines mit Motiven und Texten für das ganze Jahr. Und dieses Stempelset wird auch in den neuen Mini-Katalog übernommen, der ab 5. Januar gilt. Ebenso werden die Stanzformen übernommen und das war Grund genug für mich, damit eine Geschenkschachtel zu basteln. Ein Videotutorial habe ich gleich mitgemacht, damit du diese Schachtel, ob zu Weihnachten oder für anderen Gelegenheiten, nachbasteln kannst.

“Mit Schwung” ist die Oberseite der Schachtel gestaltet, die insgesamt 12 cm x 12 cm groß und 4,5 cm hoch ist. Da passt einiges rein und genau das war auch meine Absicht: Eine schöne große Geschenkschachtel, für die aber trotzdem noch A4 Farbkarton ausreichend ist.
Damit du die einzelnen Stanzteile aus Designerpapier problemlos richtig zusammenfügst, erkläre ich dir im Video, worauf du dabei achten musst.
Der Rest ist für geübte Bastlerinnen kein Problem, da reichen dir bestimmt auch die Angaben auf meiner Zutatenliste. Trotzdem freue ich mich natürlich, wenn du dir mein Video anschaust. Das ist dann fast wie ein Workshop.

Mit Schwung

Alle Zutaten, die ich für meine Geschenkschachtel verwendet habe, findest du wie gesagt auf meiner Anleitungsseite. Das sind hauptsächlich:

  • Farbkarton in Flüsterweiß extrastark und Chili
  • Designerpapier Klassische Weihnachten
  • Embossingpulver in weiß, Versamark Stempelkissen und Embossingfön
  • Geschenkband
  • Stanzformen Mit Schwung

Und noch ein paar andere Kleinigkeiten wie Dimensionals, Kleber, Papierschneider und Falzbein. Die BigShot nicht zu vergessen und ein Stempel mit “Frohe Weihnachten”.

Ich konnte mich nicht entscheiden, ob ich die Zutatenliste in der Rubrik “Weihnachten” oder lieber bei “Verpackungen” einordne, also habe ich sie in beiden Kategorien abgespeichert.

Zum Video kommst du hier auf YouTube:

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Zu der Technik, die Stanzteile aneinander auszurichten, zeige ich dir demnächst auch noch ein anderes Beispiel. Überhaupt nicht weihnachtlich, deshalb warte ich damit noch ein bisschen…

Ich wünsche dir eine schöne Adventszeit und ein wunderbares Weihnachtsfest. Wie auch immer das dieses Jahr aussehen wird.

Teile diesen Beitrag

Adventskalender-Turm mit Videotutorial

Hast du schon deinen Adventskalender gebastelt? Wenn nicht, ist hier meine Idee, die ich in diesem Jahr als Adventskalender-Turm für meine Kinder gebastelt habe.

Adventskalender-Turm

Der linke Turm ist mit dem Designerpapier Schneeflockentraum und ganz viel Glitzer – für meine Tochter. Der rechte Turm ist für meinen Sohn. Kein Glitzer, natürlich.
Der Inhalt der einzelnen Schubladen macht mir noch etwas Sorgen, was tu ich da nur alles rein? Gummibärchen mögen sie nicht und jeden Tag Schokolade ist langweilig 😉
Mir wird schon was einfallen, ein bisschen Zeit habe ich noch.

Aber DU solltest dich beeilen, wenn du noch schnell den Adventskalender-Turm nachbasteln willst. Deshalb hüpfe schnell zu meine YouTube Kanal und schau dir das Video an. Du brauchst dafür jede Menge Farbkarton in Flüsterweiß extrastark und Designerpapier. Für die kleinen Zahlen habe ich die Stanzen Pattern Play aus dem Jahreskatalog genommen. Die großen Zahlen gibt es leider nicht mehr von Stampin’ Up!, aber vielleicht hast du sie ja auch noch.
Die komplette Zutatenliste findest du hier.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Adventskalender-Turm

Welcher von den beiden Türmen mir besser gefällt kann ich gar nicht sagen. Ich mag beide Designerpapiere total gerne. Am liebsten würde ich gleich noch einen Turm basteln. Ich wünsche dir ganz viel Spaß beim basteln, denn das ist doch das Schöne an der Adventszeit, dass man so herrlich viel basteln kann, darf oder sogar muss 😉

Teile diesen Beitrag

Weihnachtliche Explosionskarten | Mit Videotutorial

Weihnachtliche Explosionskarten. Nein, kein neues Video. Aber neue Karten nach altbewährter Anleitung. Gerade jetzt, wo die Vorbereitungen für Weihnachten so langsam anlaufen, ist eine gute Gelegenheit, dir meine weihnachtlichen Explosionskarten zu zeigen. Und dich an mein Videotutorial zu erinnern.

Weihnachtliche Explosionskarten

Dafür müssen es nicht immer neues Papier und neue Stempel sein. Die neuen Sachen aus dem aktuellen Minikatalog hatte ich noch gar nicht, als ich diese Karten gebastelt habe. Ja, ich war sehr früh dran.
Das Stempelset Friedvolle Zweige gab es schon im letzten Jahr. Es wurde übernommen und du findest es im Jahreskatalog.

Weihnachtliche Explosionskarten

Die Anleitung für (weihnachtlichen) Explosionskarten findest du hier auf meinem YouTube Kanal.
Die Zutatenliste ist hier.

Noch ein paar Gedanken zu den Karten: Die Verschlussklappe habe bei diesen Karten, anders als im Video, gerade zugeschnittenen die Ecken abgerundet. Zugebunden ist die Karte mit Schleifenband, es lässt sich aber auch ein Minimagnet hinter dem Designerpapier verstecken. Trotzdem würde ich auch dann noch ein Schleifenband um die Karte binden. Einfach, weil es schöner aussieht. Als Alternative könnte ich mir allerdings die neue Stanze Geschenkschleife vorstellen, kombiniert mit den Stempeln Verziert mit Liebe. Muss ich doch tatsächlich mal ausprobieren.
Das ganz neue Designerpapier lacht mich natürlich auch schon wieder an und deshalb werden dies bestimmt auch nicht meine letzten weihnachtlichen Explosionskarten sein.

Jetzt musst du nur noch dein Bastelmaterial zusammensuchen oder vielleicht auch noch etwas neues Material dazu bestellen. Lass dich noch ein wenig von meinen Bildern inspirieren und dann los.

Weihnachtliche Explosionskarten
Weihnachtliche Explosionskarten
Teile diesen Beitrag

Dreifache Ziehkarte | Adventsstädtchen | Videotutorial

Heute wird es wieder etwas weihnachtlich mit dem Produktpaket Adventsstädtchen und der Anleitung für eine dreifache Ziehkarte. Die Karte kommt, wenn du möchtest, komplett ohne stempeln aus. Denn du kannst die Häuschen und Tannenbäume aus dem Designerpapier ausschneiden.
Die Ziehkarte besteht aus zwei Umschlägen, in denen jeweils die nächste Karte steckt. Theoretisch könnte man auch eine vierfache und fünffache Ziehkarte machen, aber ich hatte schon so Probleme, alles aufs Bild zu bringen… Außerdem wird die Karte dann auch sehr dick. Ich denke, dreifach ist eine gute Wahl.

Adventsstädtchen

Für den Schnee habe ich Samtpapier in Flüsterweiß genommen. Das gab es letztes Jahr im Katalog. Du kannst aber auch normales Flüsterweiß nehmen und prägen oder einfach so verwenden. Die Häuschen sind teilweise mit Dimensionals hochgesetzt. Auf der Vorderseite kein Problem, bei den anderen beiden Karten musst du vorsichtig sein, damit sich nichts im Umschlag verfängt.

Adventsstädtchen

Auf der Rückseite habe ich nochmal Flüsterweiß mit einem Rahmen in Abendblau aufgeklebt. Einen Tannenbaum kam noch dazu und so bleibt viel Platz für persönliche Zeilen. Schließlich muss ja irgendwo stehen, von wem und für wen die Karte ist.

Adventsstädtchen

Für die Dreifache Ziehkarte Adventsstädtchen brauchst du:

  • Flüsterweiß Extrastark: 21 cm x 14,5 cm, Zweimal 9 cm x 13,5 cm, 2 cm x 9,8 cm,
    17 cm x 12,5 cm, 7 cm x 11,5 cm, 2 cm x 7,8 cm, 6,5 cm x 10 cm
  • Abendblau: Zweimal 9,5 cm x 14 cm, 7,5 cm x 12 cm, 6 cm x 9,5 cm
  • Designerpapier: 9 cm x 13,5 cm, 7cm x 11,5 cm, 5,5 cm x 9 cm
  • Für den Schnee: 9 cm x 8 cm
  • Häuser und Tannenbäume aus dem Designerpapier oder gestempelt
  • Stanzformen Unser Zuhause, Accessoires Herrlich Festlich, Schleifenband 10 cm, Lochstanze, Dimensionals, Kleber, Papierschneider, Falzbein, Schere

Hier geht es zum Video auf YouTube und hier kannst du dir die komplette Zutatenliste ansehen.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Teile diesen Beitrag

BlogHop Minikatalog 2020/2021 | Bendi-Karte mit Videotutorial

BlogHop

Herzlich Willkommen zum BlogHop zum neuen Minikatalog. Wir von Team Stempelitis möchten dir die Stempel und Stanzen aus dem neuen Herbst-/Winterkatalog vorstellen und haben uns dafür jeder eine bestimmte Technik ausgesucht. Dadurch bekommst du jede Menge Ideen und Inspiration für deine Basteleien in der kälteren Jahreszeit.

Produktreihe Adventsstädtchen
BlogHop Bendi-Karte mit Videotutorial

BlogHop Bendi-Karte

Ich habe mich für die Kartentechnik Bendi-Karte entschieden. Eine Kartenform, die ich schon längst mal hätte ausprobieren sollen. Aber jetzt ist es endlich soweit. Damit du die Karte nachbasteln kannst, habe ich auch eine Videotutorial dazu gemacht. Im Video aber mit dem Produktmedley Zur Weihnachtszeit, das du noch aus dem Katalog vom letzten Jahr kennst. Weil das Set so schön ist, wurde es auch in den neuen Minikatalog übernommen.

BlogHop Bendi-Karte

Bei der Bendi-Karte gibt es zwei seitliche Klappen, die in die Vorderseite der Karte eingesteckt werden und sich dabei nach vorne biegen. In meiner Zutatenliste findest du alles, was du für die Karte benötigst. Im Video siehst du, wie alles zusammengesetzt wird.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

In die Produktreihe Adventsstädtchen habe ich mich ehrlich gesagt erst auf den zweiten Blick verliebt. Weil ich es erst spät bestellt habe, ist das Video für den BlogHop Bendi-Karte auch mit dem anderen Set gebastelt. Aber jetzt bin ich hin- und weg von dem tollen Designerpapier, Stanzformen und den Stempeln, die so vielseitig einsetzbar sind, nicht nur zur Weihnachtszeit. Die Häuser und Bäume auf den Karten sind übrigens alle aus dem Designerpapier ausgestanzt, nur die Sprüche sind gestempelt und aus verschiedenen anderen Sets.

Danke, dass du vorbeigeschaut hast bei unserem BlogHop und bitte springe doch auch noch weiter zu den nächsten Beiträgen. Dazu kannst du entweder direkt über die Liste gehen, oder auf einen der Pfeile klicken.
Viel Spaß mit unserem BlogHop!

BlogHop
Nächster Beitrag

Silke: https://paper-point.de/2020/08/29/bloghop-zum-minikatalog/

Michele: https://www.elchisworldofbooksandcrafts.de/blog-hop-stampin-up-minikatalog-2020/

Anja: https://stempelitis.de/bloghop-minikatalog-2020-2021/

Jutta: https://objektgarten.blogspot.com/2020/08/bloghop-zum-minikatalog-2020-mit.html

Conny: Blogspot

Tine: https://stempeltamtam.blogspot.com/2020/08/blog-hop-zum-minikatalog-fun-fold-karte.htm

Vorheriger Beitrag
Vorheriger Beitrag

Teile diesen Beitrag