Layout 12 Inch mit Schneckenpost | Videotutorial

Ich hatte mal wieder Lust, ein Layout zu gestalten. Als Basis habe ich einen Bogen Designerpapier genommen und darauf verschiedene Quadrate und Rechtecke platziert. Darauf ist ebenfalls wieder Designerpapier. Und schließlich habe ich die einzelnen Abschnitte schön dekoriert.

Magst du auch mal ein Layout ausprobieren? Dafür habe ich eine schnelle und einfache Anleitung gemacht, in der ich dir erkläre, worauf du achten musst.


Videotutorial Layout Schneckenpost

Tatsächlich haben wir doch bestimmt alle einige Designerpapierbögen rumliegen, die uns vielleicht nicht so gut gefallen haben. Die “nicht-so-schönen” Bögen sind perfekt für einen Layout-Hintergrund 😉
Das meiste davon wird verdeckt, trotzdem passen sie farblich zum Rest des Layouts. Aber keine Sorge, du kannst natürlich auch einen schönen Bogen nehmen. Oder du nimmst einen 12″ Bogen Farbkarton, das geht auch!

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden


Materialliste für das Layout

  • 1 Bogen Designerpapier für den Hintergrund oder Farbkarton 12″ (30,5 cm x 30,5 cm)
  • Aus Farbkarton:
    3 Quadrate 8,5 cm x 8,5 cm
    1 Quadrat 18,5 cm x 18,5 cm
    1 Rechteck 8,5 cm x 18,5 cm
  • Aus Designerpapier:
    3 Quadrate 8 cm x 8 cm
    1 Quadrat 18 cm x 18 cm
    1 Rechteck 8 cm x 18 cm
  • Hilfsstreifen zum Positionieren 1,2 cm breit und 10-15 cm lang (gerne Reste)
  • Jede Menge Farbkarton, Designerpapier, Dekomaterial

Hier gibts die Zutatenliste als Download.


Bei einem Layout kannst du dich wunderbar austoben und ganz viele Elemente kombinieren. Auch mit anderen Produktpaketen lässt sich das umsetzen, wichtig ist die Grundstruktur, die Anordnung der Quadrate und Rechtecke.

Layout

Den Schriftzug Smile habe ich mit meinem Plotter (SILHOUETTE CAMEO 4) gemacht. Das fertige Layout werde ich wohl in einen Rahmen packen und in meine Ausstellungsregal stellen 🙂

Smile
Teile diesen Beitrag

Führerschein | Schneckenpost | Welcoming Window | Rückblick 23.8.-5.9.2021

Na, wer sagst’s denn: Heute schaffe ich endlich wieder einen Rückblick und habe dafür ein paar schöne Projekte der vergangenen zwei Wochen. Wie auch schon in den Wochen zuvor, hatte ich wieder beruflich sehr viel zu tun und nur ganz wenig Zeit zu basteln. Die erste Karte ist deshalb schon etwas länger fertig gewesen, aber ich konnte sie erst letzte Woche verschenken: Mein Tochter hat die Führerscheinprüfung bestanden!

Und nun fährt sie, wann immer wir irgendwo hin müssen, und ich sitze recht entspannt daneben 🙂


Explosionsbox mit Schneckenpost

Weil ich meine Weihnachtsbasteleien bei dem schönen Wetter noch verschieben möchte, habe ich mal gestöbert, was ich noch an schönen älteren Stempelsets habe. Da fiel mit die Schneckenpost in die Hände, zu der ich auch noch einiges an Designerpapier habe. Die Box selbst ist allerdings mit dem Designerpapier gebastelt, dass du dir aus dem Jahreskatalog als Gastgeberinnengeschenk (bzw. 200 Euro Bestellwert) aussuchen kannst. 48 große Bögen sind in dem Papierpaket, bei denen immer eine Seite bunt und eine Seite schwarz-weiß gemustert ist.

Explosionsbox Schneckenpost

Gestempelt habe ich bei dieser Box gar nichts, sondern einfach die Schnecken und Pilze aus dem Designerpapier ausgeschnitten. Dekoriert habe ich noch mit ein paar kleinen Herzen, die auch zu der Produktreihe gehören. Zwei Seiten der Box sind miteinander verbunden und bilden so einen Hintergrund für die kleine Box, die in der Mitte steht.

Explosionsbox Schneckenpost

Außerdem gibt es natürlich ein Einsteckfach mit einem Kärtchen und eine Seite mit einem lieben Gruß.

Explosionsbox Schneckenpost

Gartenkarte: Welcoming Window und Pflanzecke mit Geheimnisvoller Garten

Das nächste Projekt hat ganz schön lange gedauert. Zum einen ist es sehr aufwändig und detailreich, zum anderen habe ich immer zwischendurch Pausen gemacht, bevor es weiterging. Das lag daran, dass ich grundsätzlich nicht so viel Zeit hatte, aber auch bei manchen Karten immer absichtlich ein paar Tage warte, bevor ich weiter bastle. Wenn mir eine Idee fehlt oder ich einfach gerade keine Lust mehr auf das Projekt habe (oder ein anderes Stempelset unbedingt sofort ausprobiert werden will…) Bei dieser Karte hatte ich sogar eine Vorlage, gefunden auf Pinterest.

Gartenkarte

Ich nenne sie meine Gartenkarte. Kombiniert habe ich die Fenster und Blumentöpfe aus Welcoming Window mit dem Designerpapier und den Stempeln aus der Pflanzecke. Das Gartentor ist aus dem älteren Produktpaket Geheimnisvoller Garten. Die Vorderseite der Karte lässt sich in der Mitte falten. Dadurch entsteht ein schönes Panorama. Je nachdem, in welche Richtung du die “Mauer” biegst, ändert sich der Einblick. Das Gartentor lässt sich ebenfalls öffnen, deshalb ist es eine richtige 3D-Karte 🙂

Gartenkarte

Die Rückseite habe ich so gemacht, dass man dort etwas schreiben kann. Dazu ein paar Pflanzen und schon (!) ist die Karte fertig. Alles in allem ist sie zusammengefaltet recht dick, aber in einen normalen Umschlag passt sie doch noch. Nur bei dem Porto wird es wohl etwas teurer 😉

Gartenkarte

Das war mein Rückblick auf die Projekte der letzten Tage. Jetzt werde ich mich noch ein wenig in die Sonne legen und Pläne für die nächste Woche schmieden.

Lass es dir gut gehen und bis bald 🙂
Anja

Teile diesen Beitrag