Card in a Box „Setz die Segel“ mit Videotutorial

Die Anleitung für diese Card in a Box ist schon etwas älter, aber eine der meist geklickten auf meinem YouTube-Kanal. Deshalb ist es nur logisch, dass ich mit neuem Papier und Stempeln diese Kartenform mal wieder nachbastle. Und vielleicht bekommst so auch du wieder eine frische Inspiration.

Ich gebe zu, lange keine Card in a Box gemacht zu haben. Obwohl das eine ganz tolle Kartenform ist, versuche ich ja meistens, etwas Neues zu finden. Und dabei gehen die Klassiker etwas unter. Fest vorgenommen habe ich mir aber, jetzt immer mal wieder eine ältere Anleitung mit neuen Produkten aufleben zu lassen. Es ist ja auch für mich sehr entspannend, wenn ich einfach nur nach Vorgabe basteln kann und nicht groß überlegen muss. Die Auswahl des Papiers und der Motive kann schon anstrengend genug sein 😉

Card in a box Setz die Segel

Hier ist also das Original-Video zur damaligen Card in a Box. Das Besondere an der Karte ist, dass du sie zusammengeklappt in einen Umschlag stecken und verschicken kannst (Vorsicht beim Porto, die Karte ist deutlich dicker, als das Standardformat!)
Du kannst die Maße genau so übernehmen um deine eigene Version zu basteln. Im Video habe ich das Designerpapier selbst gestempelt und die Luftballons auf Klarsichtfolie geklebt, damit es aussieht, als würden sie fliegen.

Noch mehr Bastelideen mit dem Produktpaket Meer der Möglichkeiten findest du hier und hier. Und es werden bestimmt noch einige folgen, denn Meer geht immer, oder?
Als nächstes Projekt ist allerdings die Stanzform für den Pick up dran. Bis Samstag soll das neue Video fertig sein…

Ride with me

Bis dahin ist noch ein bisschen was zu tun 😉 Aber ich bin optimistisch, dass ich rechtzeitig fertig werde.
Deshalb sag ich: Bis spätestens Samstag!

Kleine Perfekte Päckchen: Päckchen verkleinern mit Videotutorial

Mit der Stanzform Perfekte Päckchen kannst du wunderbare kleine Geschenkverpackungen basteln. Wenn dir die Schachteln vielleicht mal zu groß sind, zeige ich dir, wie du sie ganz einfach in der Länge kürzen kannst.
Das habe ich für meine letzten Gastgeschenke beim Mini-Album-Workshop gemacht und es ist wirklich total simpel, wenn du den Trick kennst.

Kleine Perfekte Päckchen

Die kleinen Päckchen sind im maritimen Look, passend zu dem Album, das wir gebastelt haben. Das Etikett habe ich nur an der oberen Deckelhälfte angeklebt, damit sich die Schachtel noch gut öffnen lässt. Auch bei der restlichen Deko auf der Oberseite musste ich etwas aufpassen, damit ich nicht aus Versehen die Schachtel damit zuklebe 😉
In den Päckchen war übrigens neben der üblichen Schoki auch etwas Zubehör, das wir für das Album gebraucht haben.

Für kleine Perfekte Päckchen brauchst du

  • einen A4 Bogen zum Beispiel in Marineblau für die beiden großen Stanzteile und die Deko
  • Farbkartonreste in Rauchblau, Savanne, Wildleder und Flüsterweiß
  • ein Stempelset mit einem passenden Spruch
  • die Stanzformen Perfekte Päckchen und Luv und Lee
  • das Stempelkissen in Marineblau
  • Dimensionals und ein paar Perlen, Pailletten oder Lack-Akzente

Das Video ist sehr kurz, weil ich mich nur auf das eigentliche Thema konzentriere: Wie kürze ich die Stanzteile. Wenn du noch keine Perfekten Päckchen gebastelt hast, empfehle ich dir, zuerst das „große“ Video anzuschauen. Denn dort zeige ich dir, wie du die Ecken so hinbekommst, dass sie sich nicht verbiegen oder verknittern.
Für erfahrene Päckchenbastlerinnen reicht natürlich das kurze Tutorial: