Blätterbordüre: Karte mit Blütensinfonie und Videotutorial

Hier ist es: das zweite Projekt aus meinem Workshop to Go mit der Produktreihe Blütensinfonie ist wieder eine Karte. Mit dem Framelit für die Blätterbordüre entsteht ein wunderschöner Blickfang. Dazu kommen noch so schöne Details wie das goldene Siegel und die kleinen Acrylblümchen. Eine etwas aufwändigere Karte, die sich mit unterschiedlichem Designerpapier ganz leicht variieren lässt.

Blütensinfonie Blätterbordüre

Damit du die Karten direkt nachbasteln kannst, habe ich für dich ein Videotutorial erstellt. Das Material (natürlich mit der fertig ausgestanzten tollen Blätterbordüre) für dieses und zwei weitere Projekte bekommst du über meinen Stempelitis-Handmade Shop.

Benötigtes Material für die Karte mit Blätterbordüre:

  • 14,9 cm x 21 cm Farbkarton Flüsterweiß extrastark
  • 6 cm x 7 cm Farbkarton Flüsterweiß
  • 14,4 cm x 10,5 cm Farbkarton in Waldmoos
  • Reste Farbkarton in Farngrün und Blütenrosa
  • 13,9 cm x 6 cm Designerpapier Blütensinfonie
  • Stempelset Grund zum Lächeln
  • Framelits Blütenromantik
  • Stempelkissen in Feige

Die komplette Zutatenliste findest du wie immer auf meiner Anleitungsseite. Dort kannst du gerne ein bisschen stöbern und dich inspirieren lassen.

Alle drei Projekte, die zum Workshop to go gehören, habe ich dir hier bereits vorgestellt. Du darfst dich also nächste Woche auf die Anleitung für eine Verpackung freuen, bei der das Punchboard für Geschenktüten zum Einsatz kommt.

Und zum Schluss möchte ich noch einmal erwähnen: ich ziehe (endlich) mit meinen Stempeln, Stanzen und Papiervorräten in neue, größere Räume um. Die Vorbereitungen sind im vollen Gange. Zur Einweihung lade ich an zwei Tagen alle meine Freunde, Kunden und Interessierte ein. Es werden bestimmt zwei tolle Tage. Ich freue mich über jeden, der vorbeischaut, ob am Samstag oder Sonntag, ob kurz oder lang.

Einweihung Stempelitis

Ein basteliges Wochenende wünscht dir
Anja 🙂

Kleine Dreiecksboxen

Heute basteln wir kleine Dreiecksboxen!

Vor zwei Wochen wurde auf der OnStage Veranstaltung von Stampin‘ Up! wieder fleissig geswapt.

Das Swappen ist immer einer der Höhepunkte dieser Treffen. Man bekommt viele neue Ideen und lernt andere verrückte Bastlerinnen kennen. Für schüchterne Menschen wie mich ist es außerdem die perfekte Möglichkeit, ins Gespräch zu kommen. Dabei werden kleine gebastelte Geschenke, Karten oder andere schöne Sachen, die mit Stampin‘ Up! Produkten gebastelt wurden, untereinander getauscht. Ich habe diesmal zwar nicht mitgemacht, aber eins meiner Teammädels hat einen Swap ertauscht, von dem sie ganz begeistert war. Ich weiß leider nicht mehr, von wem dieser Swap war. Aber da ich selbst auch schon diese Dreiecksboxen gemacht habe und die Frage aufkam, wie die Boxen gebastelt werden, habe ich ein Videotutorial dazu gemacht.

Anleitung für kleine Dreiecksboxen

Anleitung für Dreiecksboxen Tutorial auf YouTube Stampin' Up! Geschenkverpackung

Alles, was du dafür brauchst, ist ein Streifen Designerpapier, der 5 cm breit und 3 cm lang ist.

Den Streifen musst du ein paarmal falzen. Das geht mit dem Papierschneider oder mit dem Falzbrett oder zur Not auch mit dem Lineal 😉

Anschließend musst du den Streifen so wickeln, dass die Dreiecksbox entsteht. Hört sich kompliziert an, ist aber eigentlich ganz einfach, wenn man weiß, wie e geht.

Dreiecksboxen, YouTube, Anleitung, Verpackung, Stempelitis

In meinem Video kannst du es dir genau anschauen. Dort erkläre ich außerdem noch, wie du einen Öffner einbaust. Es ist nämlich gar nicht so einfach, die Stelle an der verschlossenen Dreiecksbox zu finden, wo sie sich öffnen lässt. Deshalb ist es für den Beschenkten einfacher, wenn du ihm etwas hilfst. Außerdem passt ja auf den Öffner noch ein passender Spruch oder Gruß.

Oder du lässt denjenigen einfach ausprobieren, wie er die Dreiecksboxen öffnen kann, das kann auch sehr spaßig sein 😉

Wofür auch immer du dich entscheidest, ich wünsche dir viel Spaß mit meiner kurzen, schnellen, einfachen Anleitung. Klick zum Video

Die Zutatenliste für die Dreiecksboxen findest du wie immer auf meiner Seite mit den Anleitungen.

 

MerkenMerken

MerkenMerkenMerkenMerken

MerkenMerken

MerkenMerken

MerkenMerken

MerkenMerken

MerkenMerken