Blätterbordüre: Karte mit Blütensinfonie und Videotutorial

Hier ist es: das zweite Projekt aus meinem Workshop to Go mit der Produktreihe Blütensinfonie ist wieder eine Karte. Mit dem Framelit für die Blätterbordüre entsteht ein wunderschöner Blickfang. Dazu kommen noch so schöne Details wie das goldene Siegel und die kleinen Acrylblümchen. Eine etwas aufwändigere Karte, die sich mit unterschiedlichem Designerpapier ganz leicht variieren lässt.

Blütensinfonie Blätterbordüre

Damit du die Karten direkt nachbasteln kannst, habe ich für dich ein Videotutorial erstellt. Das Material (natürlich mit der fertig ausgestanzten tollen Blätterbordüre) für dieses und zwei weitere Projekte bekommst du über meinen Stempelitis-Handmade Shop.

Benötigtes Material für die Karte mit Blätterbordüre:

  • 14,9 cm x 21 cm Farbkarton Flüsterweiß extrastark
  • 6 cm x 7 cm Farbkarton Flüsterweiß
  • 14,4 cm x 10,5 cm Farbkarton in Waldmoos
  • Reste Farbkarton in Farngrün und Blütenrosa
  • 13,9 cm x 6 cm Designerpapier Blütensinfonie
  • Stempelset Grund zum Lächeln
  • Framelits Blütenromantik
  • Stempelkissen in Feige

Die komplette Zutatenliste findest du wie immer auf meiner Anleitungsseite. Dort kannst du gerne ein bisschen stöbern und dich inspirieren lassen.

Alle drei Projekte, die zum Workshop to go gehören, habe ich dir hier bereits vorgestellt. Du darfst dich also nächste Woche auf die Anleitung für eine Verpackung freuen, bei der das Punchboard für Geschenktüten zum Einsatz kommt.

Und zum Schluss möchte ich noch einmal erwähnen: ich ziehe (endlich) mit meinen Stempeln, Stanzen und Papiervorräten in neue, größere Räume um. Die Vorbereitungen sind im vollen Gange. Zur Einweihung lade ich an zwei Tagen alle meine Freunde, Kunden und Interessierte ein. Es werden bestimmt zwei tolle Tage. Ich freue mich über jeden, der vorbeischaut, ob am Samstag oder Sonntag, ob kurz oder lang.

Einweihung Stempelitis

Ein basteliges Wochenende wünscht dir
Anja 🙂

Glänzende Geburtstagskarte mit Bestickte Etiketten

Bei dieser Karte glänzt das Papier, denn auf dem Designerpapier sind goldene Streifen. Der eigentliche Blickfang ist aber das Etikett: Mit dem größten Framelit aus Bestickte Etiketten und einem Geburtstagsstempel aus dem Set Wunderbare Worte.

Bestickte Etiketten Geburtstagskarte von Stempelitis

Für Karten in diesem Stil kannst du sehr gute deine Designerpapier Reste verwenden. Ich habe es hier direkt auf die Grundkarte aufgeklebt und den Übergang mit einem Samtband in Himbeerrot gestaltet. Das Band verläuft auch komplett auf der Innenseite.

Bestickte Etiketten Geburtstagskarte von Stempelitis

Mit nur ganz wenig Aufwand erzielst du so einen tollen Effekt. Die Bestickten Etiketten sind so detailliert, dass sie schon ganz für sich alleine ein Blickfang sind.

Das Stempelmotiv habe ich mit einem ovalen Framelit ausgestanzt. Wie schön, dass es genau in das Etikett hineinpasst. Es durfte aber auch keinen Millimeter breiter sein, sonst hätte ich ein wenig abschneiden müssen.

Bestickte Etiketten Geburtstagskarte von Stempelitis

Über und unter dem Samtband habe ich das fertige Etikett mit Dimensionals festgeklebt. Damit hat die Karte alles, was sie braucht.

Das Designerpapier aus dem letzten Saisonkatalog erschlägt einen ja fast, wenn man auf den kompletten Bogen schaut. Mir sind die meisten Bögen eindeutig zu knallig und bunt. Aber in kleinen Mengen eingesetzt: Ein Traum!

MerkenMerken

Teile diesen Beitrag

Ein Vogelnest koloriert mit Stampin Blends

Diese Karte mit Vogelnest ist mit einem Stempel aus dem Set Flying home gestempelt und mit Stampin Blends koloriert.

Das Set wird in den neuen Katalog übernommen und die Stampin Blends wird es dann in allen Farben geben.

Vogelnest Karte mit Stempel aus dem Set Flying Home koloriert mit Stampin Blends von Stampin! up!

Der nächste Geburtstag: Heute ist mein Mann „dran“.
Aber dann ist es erst mal wieder geschafft, erst im August ist der nächste Geburtstag.
Leider hat mein Mann kein Glück mit dem Wetter, es regnet und gewittert.
Aber was soll man machen, es ist sowieso nicht zu ändern.
Viel schlimmer (für mich) ist, dass die Bestellungen bei Stampin‘ Up! immer noch auch Versandvorbereitung stehen.
Da ist wohl ganz schön was los im Lager…
Dabei habe ich sogar eine Bestellung noch gar nicht losgeschickt.