Frühling in Paris | CASE the Catalogue

Wenn mir die Ideen fehlen, hole ich mir manchmal Inspiration aus dem Stampin‘ Up! Katalog. Hängengeblieben bin ich bei der Reihe Frühling in Paris im Minikatalog.
Case the Catalogue, das heißt: Einfach mal eine Karte nachbasteln mit dem Material, das da ist und mir gefällt. Es muss keine genaue Kopie sein. Aber dadurch kommen mir oft eigene Ideen. Und wenn nicht, habe ich trotzdem etwas Schönes gebastelt.
Wie zum Beispiel diese beiden Karten, die ich schon auf meinem Instagram Account gezeigt habe:

Frühling in Paris

Angefangen habe ich mit dem Stempelset Ewige Blüten und daraus die Texte in Marineblau gestempelt und ausgestanzt. Dazu ein paar filigrane Blüten, ausgestanzt mit den Stanzformen Kirschblüten aus Pergamentpapier in Kirschblüte.
So sah es dann auf meinem Basteltisch aus:

Basteltisch Paris

Statt dem Designerpapier Frühling in Paris, habe ich mir anschließend das Papier aus dem Produkt-Medley Alles Wunderbare ausgesucht und das Schleifenband mit der Kante in Champagnerfarbe. Ok, ein paar andere Sachen habe ich auch abgewandelt. Die Vorlage soll ja schließlich inspirieren und nicht einfach nur kopiert werden.

So ist schließlich die erste Karte fertig geworden, deren Vorbild du auf Seite 14 findest. Dort ist auch die Karte, die ich als zweites kopiert habe:

Frühling in Paris

Beides sind schöne Hochzeitskarten geworden. Etwas farbenfroher, als ich es sonst in meinem Sortiment habe. Durch die Metallicprägung des Papiers und der Glitzersteine in Champagner wirkt es sehr edel und feierlich.
Auch wenn ich nicht der große Frankreich-Fan bin muss ich sagen, dass ich den Eiffelturm schon sehr schön finde. Schade, dass er nicht in den neuen Jahreskatalog übernommen wird. Aber zumindest der zweite Teil der Reihe Frühling in Paris, die Ewigen Blüten, sind auch im nächsten Katalog wieder dabei.

Frühling in Paris

Seit gestern gibt es für Stampin‘ Up! Demonstratoren die Vorbestellaktion aus dem neuen Katalog. Ich gestehe, ich habe schon wieder ganz fürchterlich zugeschlagen und lauter schöne neue Sachen bestellt 🙂

Freu dich mit mir auf viele neue Stempel und Stanzen. Den Katalog bekommst du als meine Kundin natürlich sofort, wenn er mir geliefert wurde. Ich kann es kaum erwarten und bin sehr ungeduldig. Leider gibt es ja momentan wegen der großen Corona-Bestellflut Verzögerungen bei den Lieferungen. Aber lange kann es nicht mehr dauern. Und bis dahin habe ich zum Glück noch genügend andere Sachen zu vermasseln 😉

Frühling in Paris
Teile diesen Beitrag

You make me smile | Mini Album | Workshop at home

You make me smile: Vermisst du die Workshoptermine auch so sehr wie ich? Naja, ich kann mich ja in mein großes Bastelzimmer setzen und habe genügend Material. Aber die Gesellschaft fehlt mir schon ab und zu. Deshalb habe ich mich entschlossen, mal wieder einen Workshop at home anzubieten. Damit wir wenigstens „im Geiste“ zusammen basteln können 🙂

You make me smile

Die Gelegenheit ist günstig, im Clearance Rack gibt es zur Zeit das Kartenset Erinnerungen und Mehr – Große Pläne zum Schnäppchenpreis. Davon habe ich ein paar bestellt, denn daraus basteln wir das Album. Was du zusätzlich noch brauchst, sind die Ringe für die Bindung und die Schablone für die Lochung. Außerdem habe ich dir noch ein wenig passenden Farbkarton in das Materialset gepackt.
Das fertige Album ist ca. 8,5 cm x 10 cm groß und auch absolut anfängertauglich.

Das Material ist ausreichend für zwei Mini-Alben. Du kannst natürlich noch mit eigenem Bastelmaterial ergänzen oder Stempel und Co. dazu bestellen.

You make me smile

Als Anleitung bekommst du von mir ein Video, das ich vorerst exklusiv für die Workshop at Home Käuferinnen veröffentliche.

Eine Vorschau auf das Album kannst du hier ansehen.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Kommen wir zum Preis:

Das Materialpaket inkl. Videolink für das Mini-Album „You make me smile“
kostet 12 Euro plus 5 Euro Versandkosten (das Materialpaket kann auch abgeholt werden).

Inhalt:

  • Ein Kartenset Erinnerungen und Mehr – Große Pläne (insgesamt 50 Karten in zwei Größen, teilweise mit Silberfoliendesigns, 4 Bögen mit Aufklebern, Texte in englisch)
  • je ein Farbkarton A5 in den Farben Calypso, Anthrazit, Ananasgelb und Granit
  • vier Ringe für die Bindung (je zwei in Rosa und zwei in Gelb)
  • Schablone für die Lochung
  • Link zum Anleitungsvideo mit Gestaltungideen
Materialpaket

Du selbst brauchst noch eine Lochzange, zur Not auch einen Bürolocher und eine Schere. Ich selbst habe die Lochung mit dem Punchboard von We are Memory Keepers gemacht, ist aber keine Voraussetzung.
Wenn du das Materialpaket haben möchtest, melde dich bei mir. Es gibt nur eine begrenzte Anzahl: wenn weg, dann weg.
Der schnellste Weg geht per mail oder WhatsApp.

Ich melde mich bei dir für alles Weitere 🙂

Teile diesen Beitrag

Voller Lieber Wünsche | Kartenset aus dem Minikatalog

Heute stelle ich dir das Kartenset Voller Lieber Wünsche aus dem Minikatalog vor. Das Set beinhaltet Material für 12 Karten, je drei in vier verschiedenen Designs. Und wie bei den Kartensets von Stampin‘ Up! üblich, ist immer mehr drin, als man für die vorgesehenen Karten braucht. Außerdem lassen sich die Designvorschläge auch leicht abwandeln. Du kannst also einfach und stressfrei die Karten aus dem Set basteln oder Mega-kreativ werden und deine eigenen Ideen umsetzen.

Voller lieber Wünsche

Ich habe mir direkt zwei dieser Sets bestellt – eins habe ich verschenkt und eins habe ich selbst verbastelt. Damit du genau sehen kannst, was in dem Set alles drin ist, habe ich ein Video gemacht, in dem ich dir den Inhalt und meine (abgewandelten) Karten präsentiere.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Das Set, das ich verschenkt habe, wurde natürlich vorher noch ein wenig dekoriert. Es wird zwar sowieso schon in einer wunderschönen Schachtel geliefert, aber ich habe noch eine Schleife drum gebunden und einen Anhänger gestempelt und gestanzt.

Voller lieber Wünsche

Das Kartenset Voller Lieber Wünsche wird leider nicht in den neuen Jahreskatalog übernommen. Es steht auf der Auslaufliste und ist nicht reduziert. Aber es ist auch jeden Euro wert. Alleine schon das tolle Stempelset, das es nur in diesem Set gibt!
Wenn du es noch haben möchtest, solltest du dich beeilen. Oder du lässt dich überraschen, welche schönen Sets es im nächsten Katalog gibt…

Kartenset
Teile diesen Beitrag

Scrappy Strip Technik | Nicos Geburtstagskarte

Die Scrappy Strip Technik habe ich bei Kylie Bertucci gesehen und wartete ungeduldig auf eine Gelegenheit, die Technik auszuprobieren. Wir hatten ja wieder die Geburtstagswoche im Hause Reuß und so durfte ich auch eine Karte für meinen Sohn werkeln. Die Streifentechnik war dafür perfekt, denn er wünscht sich ja immer irgendwas, das mit Landwirtschaft, Traktor uns so weiter zu tun hat.

Scrappy Strip

Und sieht die Karte nicht aus wie eine Landschaft von oben, mit Äckern, Feldern und Wiesen? Ihm hat es sehr gefallen. Kein großer Schnickschnack, dafür ist er jetzt schon viel zu alt 😉

Scrappy Strip

Abgesehen davon, dass es sehr cool aussieht, ist die Scrappy Strip Technik sehr gut für Resteverwertung. Und ich weiß ja, wie viele von uns nicht wissen, was sie mit all den Resten machen sollen. Einfach wegwerfen bringe ich zwar inzwischen etwas leichter übers Herz, aber es ist immer noch genug übrig. Also einfach ein paar Reste zusammensuchen, in schräge Streifen schneiden und ab auf die Karte.

Scrappy Strip

Ok, ganz so einfach ist es nun doch nicht. Aber Kylie, beziehungsweise ihr Mann, hat dazu ein tolles Video gemacht. Es ist allerdings auf englisch. Ich überlege noch, ob ich ein deutsches Tutorial machen soll. Was meinst du? Wäre ja auch ein tolles Projekt für einen Workshop, aber leider geht das immer noch nicht. Wer weiß, wie lange uns Corona noch im Griff hat.
Ich vermisse sehr meine Teammädels, von denen ich einige ja sonst recht häufig persönlich treffe. Wir halten aber gut Kontakt über unsere WhatsApp Gruppe und irgendwann gibt es auch wieder ein Teamtreffen und Workshops.

Bis dahin bleiben wir alle brav und basteln zuhause 🙂

Teile diesen Beitrag

Zauberkarte | Unsere Osterswaps 2020

Herzlich Willkommen zum BlogHop von Team Stempelitis. Ich möchte dir meine Zauberkarte vorstellen, die ich für mein Team als Osterswaps gebastelt habe.

Osterswaps

Wenn du diese Karte nachbasteln möchtest, findest du auf meinem YouTube Kanal eine ausführliche Anleitung. Aber zunächst möchte ich dir die Zauberkarte zeigen und erklären.

Zauberkarte

Mein Sohn hat mich auf die Idee gebracht, diese Kartenform auszuprobieren. Er hat irgendwo so eine Karte gesehen und mich gefragt, wie das funktioniert. Da ich ihm das nicht gleich erklären konnte, habe ich mich schlau gemacht und siehe da: Diese Zauberkarten sind fast genauso spannend wie eine Endloskarte, ich wollte gar nicht mehr aufhören, zu zaubern 🙂
Du öffnest die Karte „ganz normal“ und klappst sie nach links auf. Dort lächelt dich der süße Hase aus dem Stempelset Osterschatz an. Auf der rechten Seite ist hinter den Bändern ein kleines Lesezeichen eingesteckt. Das lassen wir auch erstmal da und schließen die Karte wieder.

Zauberkarte

Jetzt öffnen wir die Karte in die andere Richtung, das heißt, wir klappen sie nach rechts auf. Und siehe da, der Hase ist nach rechts unter die Bänder gewandert und das Lesezeichen steckt auf der linken Seite fest! Ein echter Zaubertrick!

Zauberkarte

Eigentlich ist die Technik recht einfach, aber man muss sie eben durchblicken. Und dafür habe ich dir mein Videotutorial gemacht, damit du die Zauberkarte nachbasteln kannst.
Die Zutatenliste findest du hier auf meiner Anleitungsseite und zum Video geht es mit diesem Link.

Zauberkarte

Mein Teammitglied Susanne hat keinen eigenen Blog, wollte aber auch unbedingt einen Beitrag zum BlogHop beisteuern. Deshalb findest du hier ihre Anleitung.

Und du solltest auf jeden Fall auch bei den anderen Mädels vorbei hüpfen, denn die haben ebenfalls wunderschöne Sachen gebastelt.

Wenn du zu einem Blog direkt hüpfen möchtest, hier ist die Liste aller Teilnehmerinnen mit Link zum Blog:

Jutta

Anja  mit Susanne

Silke

Tine

Michèle

Conny

Teile diesen Beitrag

Spiegelkarte | Mit Stil und Klasse | Muttertag

Eine Spiegelkarte: Mit der tollen Produktreihe Mit Stil und Klasse habe ich ehrlich gesagt noch nicht viel gemacht. Aber als ich mehrere Spiegelkarten auf Pinterest gesehen habe, musste ich das unbedingt ausprobieren. So viel Zeit muss sein 😉

Spiegelkarte

Den Effekt erzielst du ganz einfach mit silbernem Metallicfolien-Papier. Den Rahmen habe ich mit der 3D-Prägeform Porträtrahmen gemacht. Zuerst in Aquamarin den Rahmen ausgestanzt und anschließend ein Stück Silberfolie so zuschneiden, dass es das Oval im Rahmen komplett ausfüllt.

Spiegelkarte

Die Motive auf und in der Spiegelkarte sind zum Teil aus dem Designerpapier ausgeschnitten als auch gestempelt und koloriert. Der Spruch ist in Kussrot gestempelt und mit einer Handstanze ausgestanzt. Tatsächlich habe ich auch die Innenseite der Karte noch dekoriert.

Spiegelkarte Innen

Die Spiegelkarte ist auch perfekt als als Karte zum Muttertag. Vielleicht in Kombination mit einem (Parfum)-Geschenk, ein paar Blumen, einem Lippenstift oder einfach alles zusammen 😉

Spiegelkarte

Das war bestimmt nicht meine letzte Karte mit diesem Set. Denn ich brauche natürlich noch ein paar Sachen für Muttertag. Bis dahin ist ja noch ein wenig Zeit, aber das geht ja doch immer schneller, als man denkt…
Was immer mir bis dahin noch dazu einfällt, werde ich hier auf dem Blog mit dir teilen.
Bis dahin, bleib gesund!
Anja 🙂

Teile diesen Beitrag

Mohnblütenzauber | Besondere Momente | Vier Projekte

Mit der Reihe Mohnblütenzauber habe ich verschiedene Projekte gewerkelt. Die Reihe besteht aus zwei Produktpaketen mit jeweils einem Stempelset und Stanzformen für die BigShot. Dazu gibt es jede Menge Zubehör wie Designerpapier, Pailletten, Schleifenband und fertige Akzente für die Deko. Alles lässt sich miteinander kombinieren und natürlich passen auch noch viele andere Sachen von Stampin‘ Up! dazu.
Um dir die Produktreihe schmackhaft zu machen und dich dazu zu verführen, sie bei mir zu bestellen, zeige ich dir nach und nach, was du alles damit basteln kannst 😉


Donutschachtel Vielen Dank

Als kleines Dankeschön für die Geduld einer Kundin, die wirklich lange auf ihre Bestellung warten musste (die Nachfülltinten, die aufgrund der neuen Zollbestimmungen so lange nicht lieferbar waren), habe ich diese Donutschachtel mit Mohnblüten gebastelt.

Mohnblüten

Dafür habe ich mehrere Stanzteile miteinander kombiniert und nur der Spruch auf dem Etikett ist gestempelt. Das Schleifenband in der Farbe Calypso habe ich aus meinem Vorrat. Stattdessen kannst du auch das aktuelle weiß Schleifenband der Produktreihe nehmen und es mit einem Stampin‘ Blend in deiner Wunschfarbe einfärben.
In die Schachtel habe ich ein wenig Papierwolle gelegt, um die Nachfülltinten weich zu betten 😉 Durch das Etikett sieht man nicht gleich, was sich in der Schachtel verbirgt.

Donutschachtel

Explosionskarte mit Mohnblüten

Mohnblüten Explosionskarte

Wenn ich mich mit einer neuen Produktreihe beschäftige, ist im Moment die Explosionskarte eines der ersten Projekte, das ich damit werkeln möchte.
In diesem Fall hatte ich noch nicht das Designerpapier und bin deshalb auf „Altbestände“ ausgewichen.
Das Tutorial für die Explosionskarte findest du hier auf YouTube. Und die Zutatenliste ist hier bei den Anleitungen.
Jetzt wollen wir die Karte aber auch mal öffnen. Ich zeige dir das Innere der Karte.
Unten ist das Fach für den Gutschein oder Geld. Dekoriert mit schönen ausgestanzten Mohnblüten.

Mohnblütenzauber Explosionskarte

Wenn du die seitlichen Klappen öffnest, siehst du, das in der Mitte viel Platz ist, um auch mal die Stempel auszuprobieren. Dreimal nebeneinander habe ich das Motiv platziert und mit Stampin‘ Blends die Blüten ausgemalt.
Die Karte war aus dem Shop sofort verkauft und ich muss unbedingt wieder eine machen. Diesmal dann mit dem „richtigen“ Designerpapier.

Explosionskarte

Pizzaschachtel mit Mohnblüten

Bei dieser Verpackung habe ich zunächst viel Material verarbeitet, dass nicht zur Produktreihe Mohnblütenzauber gehört: Pizzaschachtel gibt es im Jahreskatalog. Der Hintergrund ist Farbkarton in Blutorange und Designerpapier in Waldmoos. Darauf ist ein simples Banner. ich habe es mit der Bannerstanze gemacht, aber das kannst du auch einfach mit einer Schere zuschneiden.

Mohnblütenzauber Donutschachtel

Über dem Banner ist das große Stanzteil aus dem Framelitsset Bestickte Etiketten (Jahreskatalog 2018). Und dann geht es erst los mit dem Mohnblütenzauber:
Der Textstempel ist aus Besondere Momente und die Mohnblüten aus dem Zubehörset Akzente Mohnblütenzauber. Sie sind schon fix und fertig und müssen nur aus dem Papierbogen ausgelöst und aufgeklebt werden. Dazu ein paar Pailletten auf dem Etikett verteilt und du hast eine wunderschöne Geschenkverpackung.

Mohnblütenzauber Donutschachtel

Wenn die Pizzaschachtel nicht zum Geburtstag verschenkt werden sollen, finden sich in dem Stempelset Besondere Momente auch noch Sprüche für viele andere Gelegenheiten. Das Etikett ist groß genug für größere Texte, die Mohnblüten müssen dann nur ein wenig umplatziert werden.

Mohnblütenzauber Donutschachtel

Glückwunschkarte mit Mohnblütenzauber

Ein weiteres Projekt mit der Produktreihe ist diese Karte:

Mohnblüten

Damit die Mohnblüten richtig schön leuchten, ist der Hintergrund nur schwarz und weiß. Das Designerpapier ist, wie bei den Explosionskarten mit den Bienen neulich, wieder ein Stück Blütenfantasie. Der Spruch ist aus dem Stempelset Besondere Momente in weiß embosst auf schwarzem Farbkarton.

Mohnblütenzauber

Für die Mohnblütenzauber habe ich mich an die Farbangabe aus dem Minikatalog gehalten: Blutorange und Calypso. Für die Blätter sind es Olivgrün und Waldmoos. Im Set Akzente Mohnblütenzauber sind auch bedruckte Blätter aus Pergament. Davon habe ich zwei hinter die Blüten geklebt. Außerdem habe ich noch ein paar Pailletten auf die Karte platziert.

Mohnblütenzauber

Wie meistens habe ich auch wieder ein paar Dimensionals eingesetzt, um verschiedene Ebenen zu erzeugen. Die Stanzformen Besondere Momente lassen sich wunderschön miteinander kombinieren.

Besondere Momente
Teile diesen Beitrag

Ewiger Kalender | Botanische Prints | Cinch Bindung

Achtung: Für das Projekt Ewiger Kalender wirst du eine ganze Menge Zeit brauchen! Aber dafür hast du anschließend einen einzigartigen Kalender, über den du dich buchstäblich jeden Tag freuen kannst 🙂

Ewiger Kalender

Ich habe dafür ein Tutorial gemacht, das du dir wie üblich auf meinem YouTube Kanal anschauen kannst. Und ich habe noch ein zweites kleines Video gemacht. Für alle, die keine Cinch Bindemaschine haben zeige ich da eine andere Möglichkeit, den Kalender zu binden.
Für meinen Kalender habe das Designerpapier aus dem Produktmedley Botanische Prints genommen. Außerdem sind noch ein paar Bienchen aus dem Set auf ein paar Kalenderblätter verteilt.

Botanische Prints

Hier ist die Zutatenliste Ewiger Kalender:

  • Farbkarton A4, die kurze Seite auf 20,3 cm gekürzt und an der lange Seite von beiden Seiten gefalzt bei 1,5 cm und 12,5 cm.
  • zweimal 20,3 cm x 10,5 cm; einmal 20,3 cm x 4,5 cm und einmal 20, 3 cm x 1,5 cm zur Verstärkung der Kalenderbasis.
  • 33 mal Rechtecke der Größe 5 cm x 12 cm in Farbkarton UND in Designerpapier
  • Farbkarton für Zahlen und Buchstaben
  • Pergamentpapier
  • Stanzen für Zahlen und Buchstaben, Etikett aus So Hübsch Bestickt, Eckenabrunder
  • Cinch Bindemaschine und Bindedraht viermal drei Schlaufen

Die Zutatenliste findest du auch bei meinen Anleitungen zum Download. Da ich keine eigene Kategorie für Kalender habe, ist das Projekt bei den Mini-Alben gelandet.
Und hier kannst du dir das Tutorial anschauen:

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Viel Spaß mit diesem Projekt. Egal, wie du es bindest, ich hoffe, du wirst dich wie ich jeden Tag darüber freuen 🙂

Ewiger Kalender


Teile diesen Beitrag

Momente zum Feiern | Stanzformen Geburtstagspracht

In meiner Familie stehen nächsten Monat wieder einige Momente zum Feiern, sprich Geburtstage an. Die werden wir aufgrund der aktuellen Lage nur im engsten Kreis feiern können. Mir persönlich macht das nichts aus, ich bin eh nicht so der Partytyp (stark untertrieben), aber mein Sohn hätte schon gerne eine Geburtstagsfeier mit seinen Freunden gehabt. Wir werden es nachholen, ganz bestimmt!
Aber zur heutigen Karte:

Ich habe ausnahmsweise „nur“ die Stanzformen Geburtstagspracht gekauft und nicht das komplette Produktpaket Birthday Jubilee. Das Stempelset ist auf englisch und ingesamt nicht mein Geschmack. Genügend andere Stempel habe ich ja 😉
Aber die Stanzformen finde ich wirklich sehr schön. Aber fangen wir wir von hinten an.

Die Karte ist in der Farbe Grapefruit, kombiniert mit Flüsterweiß. Den Hintergrund habe ich geprägt mit der Prägeform Steinmauer, die es in der SAB als Prämie gibt.
Darauf ein Streifen von dem schönen karierten Designerpapier.

Der Text mit „Momente zum Feiern“ ist aus dem Stempelset Besondere Momente, gestempelt in Espresso und ausgestanzt mit einer Stanze aus So Hübsch Bestickt.

Dann habe ich aus der Geburtstagspracht die große Stanzform mit der halbrunden Aussparung zweimal in Grapefruit ausgestanzt und mit Dimensionals auf die Karte geklebt. Dekoriert ist die Karte noch mit Lackakzenten in Grapefruit und Weiß.

Momente zum Feiern

Fertig ist eine elegante Karte für Momente zum Feiern, bei der ich mich mal wieder richtig mit ganz vielen verschiedenen Bastelprodukten austoben konnte 🙂 Mir gefällt sie sehr gut, obwohl Grapefruit eigentlich nicht zu meinen Lieblingsfarben zählt. Aber zusammen mit Flüsterweiß wirkt es sehr frisch und passt auch gut zum sonnigen Wetter, das wir gerade habe 🙂

Momente zum Feiern
Teile diesen Beitrag

Pergamentpassion | Minischachteln mit Tragegriff

Ich muss dir unbedingt noch ein Projekt mit dem wunderschönen Designerpapier Pergamentpassion zeigen, bevor die Sale-A-Bration vorbei ist. In der zweiten Broschüre der SAB findest du das Papier als Gratis Artikel zu 60 Euro Bestellwert.
In der Packung sind 6 Bögen, je zwei in den Farben Aquamarin, Flieder und Lindgrün.
Das Besondere an diesem Pergamentpapier sind die wunderschönen zarten Farben, aber auch die Prägung mit einem Punktemuster.

Für meine Minischachteln habe ich mir aus dem Pergamentpassion Designerpapier jeweils Rechtecke zugeschnitten und auf die Vorderseiten geklebt. Wenn ich dir Klebetröpfchen in die Vertiefungen der Prägung setze, sieht man den Kleber nicht durchscheinen. Perfekt!

Pergamentpassion

Die Schachteln habe ich zuvor mit der Schwammwalze eingefärbt. Immer in der passenden Farbe ein paarmal über das Stempelkissen rollen und dann über die Schachtel. Je nachdem, wie intensiv du die Farbe haben möchtest, wiederholst du den Vorgang.
Anschließend habe ich mir diese Etiketten gebastelt:

Hübsch bestickt

Zuerst habe ich für den Hintergrund ein Etikett aus dem entsprechenden Farbkarton mit einer Stanzform aus Hübsch bestickt (Minikatalog Seite 20) ausgestanzt. Dann mit einem Textstempel aus dem Stempelset Liebe Gedanken (erste SAB Broschüre) schwarz den Text gestempelt und mit einer „uralten“ ovalen Handstanze ausgestanzt. Die kleinen Herzchen sind ebenfalls mit einer älteren Handstanze gemacht, der Herzbordüre. Schließlich noch ein paar kleine Blüten – hier kam eine Stanzform aus dem Stanzformenset Blumenwiese (Neu und perfekt abgestimmt, nur noch bis 31.3. erhältlich). Als Letztes die Halbperlen, die ich lange nicht mehr verbastelt habe.
Ich sag dir, mein Bastelzimmer sah danach ganz schön durcheinander aus 😉 Aber ich finde, es hat sich gelohnt alle die verschiedenen Sachen herauszusuchen und miteinander zu kombinieren.

Pergamentpassion

Und obwohl von dem Designerpapier Pergamentpassion am Ende gar nicht so viel zu sehen ist – ich finde es ist das Sahnehäubchen für meine Minischachteln. Ich werde das Papier hüten wie einen Schatz. Ach nein, ich habe mir ja vorgenommen, die schönen Bastelzutaten nicht nur zu horten sondern auch wirklich zu verbasteln. Mal sehen ob ich das hinbekomme…

Minischachteln Pergamentpassion
Teile diesen Beitrag