Endloskarte Happy Birthday mit Videotutorial

Endloskarte Happy Birthday

Endloskarte Happy Birthday? Die Endloskarte kenne ich doch schon, wirst du jetzt vielleicht denken. Denn ich hatte dazu hier schon mal ein Videotutorial gemacht. Warum dann jetzt nochmal? Nun ja, zum einen, weil das einfach eine ganz tolle Kartenform ist. Zum anderen, weil ich im Vergleich zur letzten Karte ein bisschen was geändert habe. Außerdem denke ich, dass das jetzt eine Anleitung ist, die wirklich absolut wasserdicht ist und immer funktioniert. Denn die Technik für die Endloskarte ist nicht ohne Tücken. Ein bisschen zu weit am Rand oder zur Mitte geklebt und schon hängt es und der Endlos-Effekt ist nicht mehr möglich.

Mit einem ganz kleinen Trick, den ich dir im Video zeige, kannst du allen „Verhängnissen“ aus dem Weg gehen. Falls du dich also bisher noch nicht an das Projekt Endloskarte herangetraut hast oder aufgegeben hast, weil schon die Kartenbasis nicht wirklich funktioniert hat, bitte ich dich, der Karte noch eine Chance zu geben. Denn wenn es richtig gemacht ist, ist die Karte ein absoluter Hit.

Meine Bilder sollen dich inspirieren, deine eigene Karte kann natürlich ganz anders aussehen. Schau dir das Video an, in dem ich auch die einzelnen Seiten nochmal zeige und ein bisschen was dazu erzähle:

Hier ist meine Materialliste für die Endloskarte Happy Birthday

  • viermal 6,9 cm x 14 cm Farbkarton in Amethyst
  • je achtmal 6,5 cm x 6,5 cm, 6,5 cm x 3 cm und 3 cm x 3 cm Farbkarton in Jade
  • Reste Farbkarton in Flüsterweiß, Jade, Wassermelone und Amethyst
  • je achtmal 6 cm x 6 cm, 6 cm x 2,5 cm und 2,5 cm x 2,5 cm Designerpapier
  • Designerpapier mit Muffins
  • Stempelsets Sweetest Thing, Kuchen ist die Antwort, Geburtstagsmix
  • Framelits Bonbonglas
  • Stanze Kuchen
  • Stempelkissen in Amethyst, Wassermelone und Jade

Die komplette Zutatenliste ist auf meiner Anleitungsseite. Bei Fragen zur Anleitung kannst du mir natürlich gerne schreiben an Anja@stempelitis.de

Teile diesen Beitrag

Aktuelles: Gut zu wissen

Was gibt es Neues bei Stempelitis? Was gibt es Aktuelles bei Stampin‘ Up! ? Hier findest du immer alle wichtigen Infos.


Paper Pumpkin Set „Gruß und Kussvon Shelli“

Aktuelles: Paper Pumpkin

Ab 15.5. gibt es in Deutschland einmalig ein sogenanntes Paper-Pumpkin Set. In den USA gibt es das seit vielen Jahren als Abo, bei dem du jeden Monat ein Paper Pumpkin zugeschickt bekommst. Dieses Set beinhaltet alles, was man zum basteln der enthaltenen Projekte benötigt, inklusive der Stempel. Es ist also recht ähnlich zu den Projektsets, die es auch bei uns im Katalog gibt. Als besondere Aktion ist nun das Paper Pumpkin Set „Gruß und Kuss von Shelli“ erhältlich, solange Vorrat reicht.
Shelli ist die Gründerin von Stampin‘ Up! und hat das Set persönlich zusammengestellt: „Das Shelli-Set ist das perfekte Produkt für alle Bastelbegeisterten, doch am meisten wird es eingefleischten Stampin’ Up!-Fans gefallen. Dadurch, dass es von Shelli inspiriert und als Exklusivangebot nur für begrenzte Zeit erhältlich ist, hat es einen gewissen Sammlerwert, den sich Stampin’ Up!-Fans nicht entgehen lassen sollten.“

Eine Besonderheit von Paper Pumpkin-Sets ist, dass die Projekte in der Schachtel nicht im Voraus enthüllt werden. Der Überraschungseffekt und die Spannung beim Kauf des Sets bleiben dadurch so lange erhalten, bis es per Post ins Haus flattert.

Shellis Paper Pumpkin-Set beinhaltet Folgendes:

  • Ein exklusives Stempelset, das nirgendwo sonst erhältlich ist
  • Einen klassischen Stampin’ Spot (Mini Stempelkissen)
  • Papier und Bastelmaterial zum Gestalten von 12 Karten (je 3 Karten in 4 einzigartigen Designs)
  • 12 exklusive, passende Umschläge
  • Klebemittel und Accessoires für alle 12 Karten
  • Abgestimmt auf die Produktreihe Vogelgarten aus dem neuen Jahreskatalog
  • Stampin’ Up!-Farben: Aquamarin, Blütenrosa, Espresso, Olivgrün, Pfauengrün, Savanne, Vanille Pur und Wildleder

Das Überraschungs-Set kannst du für 26 Euro bei mir bestellen.
Achtung: Es ist kein Acrylblock im Set enthalten. Empfohlen wird ein Block in Größe D.


Auslaufliste zum Katalogwechsel

Die Auslaufliste, mit den Produkten, die nicht in den neuen Jahreskatalog übernommen werden, wurde veröffentlicht. Damit beginnt gleichzeitig auch der Ausverkauf, denn alle diese Produkte sind nur noch erhältlich, so lange Vorrat reicht. Lass dich nicht verwirren, es stehen auch Stempelsets auf der Liste, die übernommen werden und nur von Gummistempelsets zu „ablösbaren Stempelsets“ geändert werden. Im Zweifel frag einfach bei mir nach. Rabatte wird es dieses Mal nicht geben.

Hier geht es zur Liste vom Frühjahrskatalog.

Und hier die Auslaufliste vom Jahreskatalog.


Produkt Medley: Alles Wunderbare

Aktuelles: Produktmedley

Auf der OnStage Veranstaltung von Stampin‘ Up! in Düsseldorf wurde uns ein neues Produktmedley vorgestellt. Es ist ein Komplettpaket mit Stempeln, Stanzformen, Designerpapier und vielen Accessoires. Das Produktmedley Alles Wunderbare wird nur im Mai bestellbar sein. Alle Infos und ganz viele Bilder findest du hier.


Preiserhöhungen

Mit dem neuen Jahreskatalog, der am 4. Juni startet, wird es wieder ein paar Preiserhöhungen bei Stampin‘ Up! geben. Betroffen sind davon das Papier (von 10,25 Euro auf 10,50 Euro), Umschläge, Embossingpulver und einiges an Zubehör.


Aktuelles: Papierschneider und BigShot verlassen das Sortiment

Der Papierschneider wurde aus dem Sortiment von Stampin‘ Up! genommen, außerdem auch alles an Zubehör wie Schneideklingen, Falzklingen und Schneideeinlagen. Inzwischen ist auch nichts mehr davon bestellbar.

Es soll ein neues Papierschneidegerät kommen, ein Termin ist noch nicht bekannt.

Auch die BigShot wird im neuen Jahreskatalog nicht mehr aufgeführt. Nun gut, da habe ich meinen Kunden sowieso immer geraten, sich woanders umzusehen. Denn der Preis für die Stampin‘ Up! BigShot war ganz klar nicht konkurrenzfähig, außer als 50% Artikel bei einem Bestellwert von 550€.

Auch hier soll es einen Ersatz geben und bei den Framelits wird der Hersteller gewechselt. Die aktuellen Framelits werden noch ausgeliefert, solange der Vorrat reicht. Danach gibt es die neuen Framelits, bei denen sich mindestens die Verpackung ändert.


Neues Aufbewahrungssystem

Aktuelles: Stamping Up Aufbewahrung

Seit 1. April gibt es ein neues Aufbewahrungssystem von Stampin‘ Up! für die neuen Stempelkissen, Stampin‘ Write Marker, Stampin Blends, Nachfülltinte, Bänder und und und. Das Design ist ganz nach meinem Geschmack, beim Preis bin ich doch etwas erschrocken. Trotzdem lassen sich davon viele nicht abschrecken und einige Elemente des Aufbewahrungssystems sind schon wieder nicht bestellbar da momentan ausverkauft.


Aktuelles zum Lieferstatus

Die Handstanze 1/8″ (3,2 mm) Kreis (Art.-Nr. 134365) wird nicht mehr produziert und aus dem Sortiment genommen, sobald der aktuelle Lagerbestand geleert ist.
Schneideklingen für den Papierschneider sind weiterhin nicht lieferbar.

Teile diesen Beitrag

Gastgeschenke Minigugelhupf mit Videotutorial

Gastgeschenke Minigugelhupf

Hast du schon meine Gastgeschenke Minigugelhupf gesehen?
Für meinen letzten Workshop habe ich nicht nur gebastelt sondern auch gebacken. Die vielen kleinen Gugelhupfe habe ich in transparente Mini-Schachteln gesteckt. Juhu, diese Schachteln gibt es auch wieder im neuen Jahreskatalog! Die Kuchen haben gerade so hineingepasst, Glück gehabt. Zugegeben, ich musste sie ein kleines bisschen hineindrücken. Aber als sie erstmal „drin“ waren, gab es kein zurück mehr. Und das „raus“ war ja nicht mehr MEIN Problem 😉

Das Design der Verpackung habe ich passend zum Workshop Geburtstag gewählt. Das Designerpapier Süsse Überraschung und die Anhänger sind mit dem Zubehörset Nadeln und Anhänger So Süss gemacht. Das Rezept für die kleinen Kuchen war ein ganz normales Marmorkuchenrezept, das muss ich hier glaube ich nicht posten. Gebacken habe ich in einer Silikonform, die schon lange auf ihren ersten Einsatz gewartet hat. Nachdem das Backergebnis mehr als zufriedenstellend war, durfte ich für meine Kids am nächsten Tag gleich nochmal eine Runde backen.
Für die Verpackung, die dich wahrscheinlich mehr interessiert, habe ich ein kurzes Video gemacht.

Gastgeschenke MiniGugelhupf

Das Video kannst du dir hier anschauen. Die Zutatenliste packe ich direkt dazu. Weitere Ideen findest du auf meiner Anleitungsseite. Ich versuche, jeden Freitag ein neues Tutorial zu veröffentlichen und freue mich sehr über deine Rückmeldung hier oder auf YouTube.

Für die Geschenkschachtel brauchst du:

  • transparente Minischachtel
  • 5 cm x 5 cm Farbkarton in Wassermelone
  • 14,5 cm x 5 cm Designerpapier
  • Stempelset Sweetest Thing
  • Framelits Bonbonglas
  • Stempelkissen in Jade und Amethyst
  • Deko nach Wunsch

Was ich genau für die Deko verwendet habe, findest du in meiner Zutatenliste auf der Anleitungsseite.

Meine Gastgeschenke Minigugelhupf sind bestimmt nicht die letzten, die ich mit den Transparentschachteln gebastelt habe. Auch ohne das Zubehörset sind die Etiketten schnell hergestellt. Und es sieht wirklich zu hübsch aus, wenn die kleinen Kuchen so schön eingepackt sind.

Ich hoffe, dir gefallen sie genauso gut 🙂

Teile diesen Beitrag

Workshop Geburtstag – Mein Bericht vom 3. Mai

Workshop Geburtstag

Beim Workshop Geburtstag am letzten Freitag hat die BigShot geglüht… Meine Teilnehmer haben zwei Projekte gebastelt, zu denen ich auch jeweils ein Videotutorial gemacht habe. Falls du es noch nicht gesehen hast: Hier kannst du das Video zur Geburtstagskarte mit Gutscheinfach anschauen und hier das Video zur Pop-Up Box.

Weil sich kurzfristig noch zwei Bastlerinnen eingefunden haben, mussten wir ein wenig Stühle rücken, aber dann ging es mit viel Freude los. Ich weiß gar nicht, ob ich alles fotografiert habe, aber hier sind ein paar Bilder von den fertigen Werken. Zuerst haben wir die Geburtstagskarte gebastelt. Bei den Farben konnte jede aus meinem vorbereiteten Material auswählen. Das Designerpapier Süsse Überraschung ist aus dem noch bis 3. Juni gültigen Frühjahrskatalog.

Nachdem sich alle mit dieser Karte warmgebastelt hatten, ging es weiter mit der Pop-Up Box. Auch hier konnte sich jeder seine Farben und sein Designerpapier aus den vorbereiteten Zuschnitten aussuchen. Die Schoki, die in die Box sollte, lag schon die ganze Zeit auf dem Tisch. Und alles, was nicht verpackt wurde, konnte anschließend noch direkt vernascht werden 😉 Oder andersrum: Alles, was noch nicht vernascht war, konnte in die Box gefüllt werden.

Nachdem alle in Ruhe zu Ende gebastelt hatten, wurde noch ein bisschen gequatscht und ich habe das nächste Workshopthema verraten: Wir werden ein maritimes Mini-Album basteln, das mit der Cinch-Bindemaschine gebunden wird. Den Termin findest du rechts auf der Blogseite und wenn du darauf klickst, gibt es noch ein paar Details. Die Anmeldung ist ab sofort möglich.
Sobald ich meinen Prototypen fertig habe (ich warte noch auf meine Lieferung mit dem Material), werde ich das Album noch genauer vorstellen. Ich bin schon ganz ungeduldig und möchte endlich loslegen. Kreetta hat sich diesen Workshop auch schon ganz lange gewünscht.

Danke an alle, die zum Workshop Geburtstag am Freitag da waren. Es war wieder ein wunderbarer Abend 🙂

Teile diesen Beitrag

Triangle Corner Pop-Up Karte mit Videotutorial

Es ist Freitag und deshalb habe ich nicht nur ein Bild für dich, sondern gleich ein ganzes Video von meiner Triangle Corner Pop-Up Karte. Ein ganz schön langer Name für eine gar nicht so komplizierte Karte. Auch wenn es auf den ersten Blick schwierig aussieht, mit dem richtigen Kniff bastelst du diese 3D-Karte ganz einfach nach. Und den Trick zeige ich dir im Video.

Triangle Corner Pop Up Karte

Das Material für die Karte ist (mal wieder) aus meiner momentanen Lieblingsproduktreihe Süsse Überraschung. Die Bonbongläser in der Mitte, die man aufstellen kann, sind einmal aus Designerpapier ausgestanzt – die Stanzformen Bonbonglas passen genau dazu – und noch einmal mit Flüsterweiß hinterklebt, damit sie stabil sind und auch gut stehenbleiben. Wenn dir Inhalt und Farbe der gedruckten Gläser nicht gefallen, kannst du mit dem Stempelset Sweetest Thing auch deine eigenen Bonbongläser stempeln und füllen.

Triangle Corner Pop Up Karte

Die Karte lässt sich zusammenfalten und ist danach nur noch ca. 7 x 7 cm groß. Perfekt wird es, wenn du dazu noch einen Umschlag anfertigst, genau in der richtigen Größe und den passenden Farben… Habe ich eigentlich schon erwähnt, das im neuen Jahreskatalog keine Stanzbretter mehr sein werden? Kein Envelope-Punch Board und kein Geschenktüten-Falzbrett 🙁 Aber zum Glück kann man die ja auch anderswo kaufen.

Auseinandergefaltet siehst du, dass auf dem einen Quadrat der Pop-Up Karte Platz ist für einen Geburtstagsgruß. Den Gruß kannst du auch aufstempeln und dich ansonsten kurz fassen 😉 Nicht jeder ist ja so schreibwütig und vielen gefällt ihre Handschrift nicht.

Triangle Corner Pop Up Karte

Zum Aufstellen der Karte schiebst du die beiden unteren Quadrate übereinander. Ich habe einen kleinen Magneten eingebaut, damit die Triangle Corner Pop-Up Karte auch schön stehenbleibt und nicht auseinander driftet.

Triangle Corner Pop Up Karte

Aber genug erzählt, schau dir das Video an, dort habe ich alles genau erklärt und wie immer auch eine Zutatenliste erstellt. Ich freue mich, wenn du mir unter dem Video auf YouTube einen netten Kommentar hinterlässt und hoffentlich hast du meinen Kanal auch schon abonniert 🙂

Videotutorial für die Triangle Corner Pop-Up Karte:

Das brauchst du für die Karte:

  • 21 cm x 21 cm und 9,5 cm x 3 cm Farbkarton in Amethyst
  • viermal 10 cm x 10 cm in Jade
  • 9,5 cm x 9,5 cm in Flüsterweiß
  • fünfmal 9,5 cm x 9,5 cm Designerpapier

Die restlichen Zutaten findest du auf meiner Anleitungsseite.

Teile diesen Beitrag

Geburtstagskarte mit Gutscheinfach und Videotutorial

Dieses Geburtstagskarte mit einem Gutscheinfach haben wir auf einem meiner Workshops gebastelt.
Geburtstagskarten braucht man ja immer. Und wenn Geld verschenkt werden soll oder ein Gutschein im Scheckkartenformat, ist es doch besser, nicht einfach etwas in die Karte reinzulegen, das leicht herausfallen kann. Mit meiner Karte kann nichts schiefgehen und es sieht auch noch schön aus.

Geburtstagskarte mit Gutscheinfach

Denn auch wenn die Karte schon von außen gut aussieht, der eigentliche Clou verbirgt sich im Inneren. Dort habe ich eine Einsteckmöglichkeit für einen Gutschein oder Geldschein eingebaut.

Geburtstagskarte mit Gutscheinfach

Weiß auf weiß fällt es vielleicht gar nicht so sehr auf, solange es nicht gefüllt ist. Aber sobald du dein Geschenk hinter die Geschenke steckst, kommt die Innenseite der Karte richtig zu Geltung. Ich zeige das auf dem unteren Bild mit einem Stück Farbkarton. Du kannst aber natürlich auch von vornherein die Seite farbig hinterlegen.

Geburtstagskarte mit Gutscheinfach

Wie ich die Karte gemacht habe und auf was du achten musst, erkläre ich dir wie immer in einem Videotutorial, das du dir hier anschauen kannst.

Videotutorial Geburtstagskarte mit Gutscheinfach:

Du brauchst für die Gutscheinkarte:

  • 10,5 cm x 29,8 cm Farbkarton Flüsterweiß extrastark
  • 10,5 cm x 8 cm und 10,5 cm x 4 cm in Grapefruit
  • 10,5 cm x 8 cm und 6 cm x 5 cm in Flüsterweiß
  • 10 cm x 14,4 cm Designerpapier Gartenglück


Das Stempelset Gut gesagt mit den dazugehörigen Stanzenformen für die Schriftzüge wird in den neuen Jahreskatalog übernommen. Die schönen großen Geschenkpakete allerdings nicht: Birthday Cheer gibt es nur noch, solange der Frühjahrskatalog gültig ist (3. Juni). Alternativen gibt es sicher einige, du kannst ja mal in deinem Bestand suchen. Vielleicht findet sich da ja etwas, was du schon lange mal wieder benutzen wolltest.
Obwohl ich dir ja eigentlich immer neue Stempel und Stanzen vorstellen möchte, nehme ich immer wieder auch mal ältere Stempelsets zur Hand bastle damit. Und manchmal kommen mir dabei auch Ideen für die neuen Stempel 🙂

Die komplette Zutatenliste findest du auf meiner Anleitungsseite und viele weitere Anleitungen auf meinem YouTube Kanal . Damit dir und mir hoffentlich nie die Ideen ausgehen 🙂

Geburtstagskarte mit Gutscheinfach
Teile diesen Beitrag

Pop Up Box: Schachtel mit WOW-Effekt und Videotutorial

Pop Up Box

Bei diesem herrlichen Wetter muss es heute etwas Buntes sein, deshalb fiel meine Wahl auf die Pop Up Box mit WOW-Effekt. Das Besondere an dieser Box ist, dass sich beim Öffnen die Bonbongläser aufstellen. Auf den Fotos kannst du es erkennen, noch besser siehst du es aber in meinem Video.

Um die Schachtel wieder zu schließen, schiebst die Hülle von vorne über das Unterteil, dann legen sich die Gläser ganz von alleine wieder um.

Pop Up Box

Das Innenteil ist in mehrere Bereiche unterteilt: Vorne ist Platz für Schoki, in der Mitte sind die Bonbongläser auf drei Stege geklebt und hinten ist ein Fach für ein Kärtchen und eventuell noch etwas Geld, dass du dazu verschenken möchtest.

Damit sich die Schachtel gut öffnen lässt, habe ich eine Griffmulde eingearbeitet. Die Stanze muss durch eine doppelte Lage Farbkarton, da musst du ordentlich zudrücken 😉 An der „Technik“ mit den Stegen, an denen die Bonbongläser befestigt sind, habe ich eine Weile getüftelt. Da es nur Farbkarton ist und keine Mechanik eingebaut, wird der Effekt etwas nachlassen, wenn die Schachtel lange verschlossen bleibt. Aber wenn du kurz bevor du die Pop Up Box verschenkst nochmal alles gut aufbiegst, sollte es klappen.

Pop Up Box

Und es ist ja auch nicht schlimm, wenn man zwischendurch alles in Form bringt. Umso schöner sieht es dann aus. Die Gläser sind übrigens nicht gestempelt, sondern aus dem Designerpapier, das zur Produktreihe gehört, ausgestanzt. Die Framelits passen perfekt. Hinter das Designerpapier habe ich das gleiche Stanzteil aus Farbkarton zur Verstärkung aufgeklebt. Natürlich kannst du die Bonbongläser auch stempeln und kolorieren.

Für die Pop Up Box brauchst du:

  • 18,8 cm x 13,8 cm, 6 cm x 11 cm und 5,8 cm x 18,8 cm Farbkarton in Jade
  • 17,8 cm x 11,2 cm und 5,5 cm x 11 cm Farbkarton in Amethyst
  • 5 cm x 5 cm und ein paar Reste Farbkarton in Flüsterweiß
  • 5,5 cm x 10,5 cm, 4,5 cm x 4,5 cm und zweimal 2,5 cm x 9 cm Designerpapier
  • Stempelset Sweetest Thing
  • Framelits Bonbonglas
  • Stempelkissen in Wassermelone und Amethyst
  • Deko nach Wunsch

Die komplette Zutatenliste findest du auf meiner Anleitungsseite.

Es ist doch immer toll, wenn sich irgendwas bewegt und einen 3D-Effekt hat! Wir haben diese Pop Up Box auf meinem Workshop am 3. Mai gebastelt. Die Produkte sind aus dem Frühjahrskatalog und deshalb nur noch kurze Zeit bestellbar. Du kannst auf alternative Stempel und Stanzen zurückgreifen oder jetzt noch schnell bei mir bestellen.

Teile diesen Beitrag

Osterdeko: Wimpel „Frohe Ostern“ mit Videotutorial

Meine kleine Serie mit Anleitungen für „Männerprojekte“ unterbreche ich, denn Ostern steht vor der Tür. Mein Osterwimpel, den wir beim letzten Workshop gebastelt haben, ist so gut angekommen, es gab so viele Nachfragen. Also habe ich ein Videotutorial gemacht, damit du deine Osterdeko noch rechtzeitig selbst basteln kannst.

Osterdeko Osterwimpel

Ich habe dir ja schon im Workshopbericht gezeigt, dass es unendlich viele Farbkombinationen gibt und du dir deinen Wimpel so zusammenstellen kannst, dass er in deine Wohnwelt passt. Aber auch alles andere kannst du austauschen, wenn du nicht genau diese Stanzen oder Buchstabenstempel hast. Im Extremfall kannst du sogar den Wimpel zu einer anderen Gelegenheit basteln 😉

Osterdeko Osterwimpel

Ich werde zum Beispiel bestimmt auch einen Wimpel für Weihnachten machen. Aber das hat ja noch ein bisschen Zeit.

Jetzt erstmal hier der Link zum Video auf YouTube und die Zutatenliste, die du zusammen mit allen anderen auch auf meinen Anleitungsseiten findest.

Für deine Osterdeko benötigst du:

  • 20 cm x 15 cm Farbkarton in Kleegrün
  • 19 cm x 14 cm und 12 cm x 9 cm in Flüsterweiß
  • Reste in Kleegrün, Kussort und Grüner Apfel
  • Stempelset Crackle Paint und verschiedene Buchstabenstempel
  • Stanzen für Zweige, Blumen und Hasen
  • Stempelkissen in Kleegrün, Kussrot und Grüner Apfel

Alle weiteren von mir verwendeten Materialien findest du hier auf der Zutatenliste.

Teile diesen Beitrag

Anjas Wochenrückblick und -vorschau

Anjas Wochenrückblick: Gerade hatte ich die Idee, dir ab sofort immer Dienstags einen kleinen Rückblick auf meine Bastelwoche zu geben und eine Vorschau auf meine Pläne für die kommende Woche. Mal sehen, was daraus wird und ob dich das auch interessiert?

Die vergangene Woche

Letzte Woche habe ich mich auf meinen Urlaub gefreut und schon mal mental vorbereitet: Wie nutze ich diese Zeit zuhause am besten? Ich hasse ja nichts mehr als Zeitverschwendung, deshalb setzt mich Urlaub auch irgendwie unter Druck 😉

Aber bis zum Wochenende war sowieso noch so viel zu tun, dass ich kaum Gelegenheit hatte, mir Gedanken zu machen. Ich habe zum Beispiel die Geburtstagseinladungen für meinen Sohn fertiggestellt.

Anjas Wochenrückblick Geburtstagseinladungen mit Bauwagen

Die Idee dazu kam von ihm, denn er will eine Übernachtungsparty im Bauwagen machen. Der Bauwagen ist ja nun frei, nachdem ich die Workshops jetzt im neuen Bastelzimmer machen kann,

Außerdem war da ja noch mein Geburtstag am Samstag. Ich feiere nie groß und wollte einfach nur mein Bastelzimmer genießen. Das hat auch geklappt (obwohl es immer noch ungewohnt ist) und ich habe dort auch netten Geburtstagsbesuch bekommen.

Die nächste Woche wird ereignisreich

Was ist für die kommende Woche geplant:

  • Ich habe vor, viele neue Videos für meinen YouTube Kanal zu machen.
  • Am Samstag ist OnStage und mein Team fährt diesmal mit fünf Mädels hin. Dafür muss ich noch die Teamswaps fertig basteln. Vielleicht mache ich auch noch ein paar „normale“ Swaps.
  • Vorher ist noch der Geburtstag von meinem Sohn, den wir erstmal nur mit der Familie feiern. Die eigentliche Party mit seinen Freunden steigt erst ein paar Tage später.
  • Mein Mann hat auch noch Geburtstag (ausgerechnet am OnStage Samstag), aber der ist da wie ich: Bloß keinen Wirbel machen, ganz normaler Tag.

Für Ostern muss ich schließlich auch noch ein paar Kleinigkeiten vorbereiten: ein wenig Deko, kleine Geschenke…

Anjas Wochenrückblick: Ostergoodies

Aber ich versuche auch, die Urlaubswoche einfach zu genießen. Jeden Tag ein bisschen Sport zu machen. Familienzeit. Wellness. Basteln einfach so, ohne Plan 🙂

Schauen wir mal, wie das tatsächlich alles klappt.
Liebe Grüße und eine schöne Woche
wünscht dir
Anja 🙂

Teile diesen Beitrag

Osterworkshop am 5. April – Nachlese

Am 5. April haben wir im Osterworkshop drei Projekte in meinem neuen Bastelzimmer gebastelt: Eine Grußkarte, einen Mini-Milchkarton als kleine Geschenkverpackung und ein Banner, das du an deine Tür oder an die Wand hängen kannst. Für den Milchkarton habe ich bereits hier ein Tutorial veröffentlicht, die Anleitung für das Banner folgt am Freitag.

Osterworkshop

Es war toll, endlich so viel Platz zu haben. Meine Gäste waren mit großer Freude dabei und haben sehr schöne Sachen gebastelt. Ein weiterer Vorteil des neuen Bastelzimmers ist, dass ich jetzt die fertigen Bastelobjekte wunderbar bei perfektem Licht fotografieren kann.

Bei den Osterkarten machen kleine Details den Unterschied: Das Hintergrund ist immer ein wenig anders marmoriert, die Anzahl der Blumen und die Farbe der Perlen haben mir geholfen, die Karten nach dem Foto wieder der richtigen Eigentümerin zurückzugeben 😉

Osterworkshop

Das war bei den Mini Milchkartons einfacher, denn da haben sich alle für unterschiedliche Farbkombinationen entschieden:

Osterworkshop

Steffi hatte noch die schöne Idee, ihren Milchkarton mit einem Hasen auf der Rückseite, also „Hase von hinten“ zu dekorieren.

Schließlich kam noch das Banner dran, wobei auch wieder zuerst die Farben auszuwählen waren. Die Banner wurden zugeschnitten und bestempelt, das Etikett beschriftet und anschließend ganz viele Blumen und Blätter ausgestanzt.

Marion hat ihr Osterbanner in Jade, Bermudablau und Heideblüte gebastelt.

Kreetta hat sich bei den Farben an meiner Vorlage orientiert, Heideblüte, Amethyst und Lindgrün.

Osterworkshop

Und Steffi hat es richtig krachen lassen mit bunten, knalligen Farben:

Osterworkshop

Ich freue mich, dass wir alle beim Osterworkshop so viel Spaß hatten und großartige Bastelwerke entstanden sind. Der nächste Workshop ist schon in Planung, den Termin werde ich wie immer rechtzeitig hier auf dem Blog bekanntgeben 🙂

Teile diesen Beitrag