Herbstliche Karten mit dem Produktpaket Jahresringe

Herbstlichen Karten sind heute im Focus , die ich mit den überzähligen Stanzteilen meiner Gute Besserung Verpackung gemacht habe. Natürlich sind es nicht nur die “Reste”, es kam auch einiges dazu, das ich extra für die Karten gemacht habe.
Zum Beispiel jede Menge große Blätter mit den Stanzformen Weihnachtsgrün Und Mehr. Sie machen ihrem Namen alle Ehre, denn man kann sie für mehr als nur Weihnachtskarten verwenden.

Herbstliche Karten
Jahresringe

Als Hintergrund habe ich immer das Designerpapier Kreislauf der Natur (aus der letzten Sale-A-Bration) genommen, auf Wildleder gemattet und die Karte selbst ist Zimtbraun. Das ist nicht ganz so dunkel und deshalb ist innen nicht nochmal helles Papier. Mit einem Kugelschreiber oder Filzstift ist Handschrift auf Zimtbraun gut zu lesen.
Die Eicheln und Pilze sind aus dem Jahresringe Produktpaket, ebenso wie der Spruch, den du ja schon von der Verpackung kennst.

Dazugekommen sind die Blätter und das Etikett vom Weihnachtsgrün Und Mehr. Die Blätter habe ich jeweils mit einer andere Herbstfarbe hinterlegt und auf das Etikett den Spruch mit der kleineren Etikettenstanzform geklebt. Die matten Akzente sind aus einem älteren Katalog, aber Matt ist wohl der neue Trend, denn auch im aktuellen Katalog gibt es sie wieder – in neuen Farben.


Jahresringe

Ich wollte möglichst viele unterschiedliche Sprüche aus dem Stempelset benutzen, was nicht immer einfach war. Einmal habe ich den Text mit einem kleinen Rechteck mit Büttenrand ausgestanzt. Dazu zwei große Baumscheiben und ein paar kleine Zweige plus eine Eichel. Hier also keine “Fremdstanzteile” 😉

Hochzeitskarte

Bei dieser Hochzeitskarte habe ich mich am schwersten getan. Bin aber jetzt richtig happy damit. Ungewöhnlich ist sie, ja. Aber doch passend für eine Hochzeit auf dem Land, wo es vielleicht etwas rustikaler zugeht (ich weiß, wovon ich rede 🙂 ) Hier siehst du auch wieder drei große Blätter, diesmal aber im gleichen Farbton hinterlegt. Die Baumscheiben sind auf dem Designerpapier dominant und die Etikettstanzform habe ich aus Etiketten mit Stil.

Umzug

Eine Karte hab ich noch: Alles Gute zum Einzug, da muss natürlich das Haus aus dem Stempelset drauf. Und die letzten drei Baumscheiben, die ich noch hatte. Außerdem jede Menge Zweige und Blätter. Das Haus ist in Savanne gestempelt, das Dach in Calypso. Die Matten Akzente sind in verschiedenen Grüntönen.
So, das war’s. Fast alle Stanzteile aufgebraucht, juhu! Obwohl – jetzt hab ich noch ein paar große Blätter übrig… Aber da wird sich auch noch ein Projekt finden 😉

Liebe Grüße
Anja

Herbstliche Karten
Teile diesen Beitrag

Scary Cute | Knallbonbon für Halloween | mit Videotutorial

Mit dem Produktpaket Scary Cute kannst du witzige Karten und Verpackungen für Halloween basteln. Ich habe mir diesmal eine Kombination mit dem Knallbonbon aus dem Jahreskatalog ausgesucht.
Das Knallbonbon sind eigentlich mehrere Stanzformen, nämlich die eigentliche, große Stanzform mit der du das Knallbonbon machst. Und einige kleinere Dies für Etiketten und Anhänger die von der Größe genau zum Bonbon passen. Diese Stanzformen sind keinem Stempelset zugeordnet und gehen deshalb leicht im Katalog verloren.


Achtung, wenn du die Stanzform Knallbonbon nicht hast oder sie dir zu teuer ist, zeige ich dir in diesem Video, wie du sie stattdessen mit dem Envelope Punch Board machen kannst!


Auf den Weihnachtsseiten vom Jahreskatalog kannst du ein paar Knallbonbon-Beispiele sehen. Jetzt also von mir ein Projekt zusammen mit

Scary Cute zu Halloween

Scary Cute

Siehst du auf dem Foto den Glitzer vom Papier? Dieses besondere Papier ist ein Spezialpapier aus dem Minikatalog und heißt Metallic-Glanz und Schimmer. In der Packung sind drei Farben: Schwarz-Silber, Lodengrün-Gold und Terrakotta-Kürbisgelb. Die letzte Farbzusammenstellung passt natürlich perfekt zu Halloween. Weil das Papier etwas dicker ist als normaler Farbkarton kann es sein, dass du dein BigShot Sandwich etwas dicker machen musst. Also noch eine Lage Papier dazu oder vielleicht reicht es auch, die Form zweimal durchzukurbeln. Außerdem ist die schimmernde Oberseite etwas störrisch beim kleben. Der Tombow findet nicht richtig halt, besonders wenn du Oberseite auf Oberseite kleben willst. Das ist zum Glück ja selten notwendig. Aber auch wenn nur eine Seite beschichtet ist, musst du etwas länger warten und zusammendrücken als sonst. Doppelseitiges Klebeband ist genauso schwierig.

Halloween

Auch in schwarz sieht das Scary Cute Knallbonbon gut aus. Ich habe es mit dem “Spinnweben-Band” an den Seiten zusammengebunden. So nenne ich das Metallic-Netzband 😉
Die Fledermäuse (Stanzformen Schaurige Schatten) habe ich aus dem Rest vom Designerpapier ausgestanzt, damit sie genau so schön glitzern wie das Knallbonbon.
All das erkläre ich dir natürlich auch in meinem kurzen Videotutorial, das ich für dieses Projekt gemacht habe.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden


Die Materialliste

ist in diesem Fall recht übersichtlich. Du brauchst

  • Einen 6″ Bogen Spezialpapier Metallic-Glanz und Schimmer
  • Reste Farbkarton in Kürbisgelb (ca. 7 cm x 2 cm)fürs Etikett
  • Reste vom schwarzen Spezialpapier für die Fledermäuse
  • Das Stempelset Scary Cute
  • Stempelkissen Memento Schwarz
  • Die Stanzformen für die Knallbonbon-Schachtel und die Schaurige Schatten
  • Metallic-Netzband, Klassische Runde Akzente in Matter Optik und Mini Glue Dots

Und bevor ich es vergesse: Im Video zeige ich dir (ganz am Schluß) noch, wie du ein größeres Knallbonbon mit mehr Seitenteilen machen kannst. Du solltest es aber nicht übertreiben, denn die seitlichen Öffnungen werden dabei auch größer und dann könnte der Inhalt einfach so rausfallen.

Scary Cute

Die Zutatenliste als Download findest du wieder hier bei den Anleitungen für Verpackungen.
Ich verabschiede mich mit einem lauten “Boo!” und wünsche dir ein Happy Halloween 🙂
Anja

Teile diesen Beitrag

Jahresringe | Herbstliche Verpackung mit Videotutorial

Heute wird es herbstlich mit dem Produktpaket Jahresringe. Überall sind zur Zeit Schnupfennasen unterwegs und mich selbst hat auch eine heftige Erkältung erwischt. Deshalb basteln wir eine kleine Schachtel mit der du jemandem “Gute Besserung” wünschen kannst.
Vielleicht packst du ein paar Hustenbonbons oder Teebeutel hinein? Schokolade soll ja auch gut tun bei einer Erkältung 😉

Jahresringe

Beim Produktpaket Jahresringe bekommst du ein Stempelset mit Motiven zur Herbstzeit und ein paar schönen Texten für viele Gelegenheiten. Außerdem eine Hybrid-Prägeform. Das ist – wie der Name schon sagt – keine normale Prägeform, sondern eine mit der du gleichzeitig prägen und stanzen kannst. Davon gibt/gab es schon einige wenige bei Stampin’ Up! und du brauchst dafür eine extra Spezialplatte für die BigShot. Du findest die Spezialplatte 4 auf Seite 157 im Jahreskatalog. Du kannst sie auch für die 3D Prägeformen ohne Hybrid verwenden, damit die Prägung besonders gut funktioniert.

Jahresringe

In meinem Videotutorial zeige ich dir natürlich auch, wie die Hybrid-Prägeform Jahresringe verwendet wird.
Wie du auf den Bildern siehst, habe ich mir zusätzlich zu den Baumscheiben ganz viele kleine Stanzteile ausgestanzt, um sie für die Deko auf dem Deckel der Box anzuordnen. Das macht richtig Spaß. Und weil ich noch allerhand Zweige, Pilze und Eicheln übrig hatte, habe ich hinterher noch ein paar Karten damit gebastelt. Die zeige ich dir nächstes Mal.

Jahresringe

Zurück zur Geschenkschachtel: Sie ist 4,5 cm breit, 10 cm lang und 2,5 cm hoch (mit Deko ein bisschen höher 😉 ) Beide Teile der Schachtel habe ich bestempelt, bevor ich sie gefalzt, zugeschnitten und zusammengeklebt habt.


Jahresringe: Für die herbstliche Verpackung brauchst du:

  • Farbkarton in Wildleder 20 cm x 14,5 cm
  • Farbkarton in Farngrün 16,2 cm x 10,7 cm
  • Reste in Herbstfarben wie Lodengrün, Farngrün, Wildleder, Zimtbraun, Savanne, Vanille Pur
  • Stempelset Jahresringe
  • Stempelkissen Wildleder, Savanne
  • Stanzformen Jahresringe mit Hybrid Prägeform
  • Spezialplatte 4 für Hybridprägeformen, Runde Akzente in Matter Optik, Schleifenband, Dimensionals

Die Materialliste kannst du dir auch von meiner Anleitungsseite abspeichern.

Ich freue mich immer, wenn du dir mein Tutorial auf YouTube anschaust und die Verpackung mit mir bastelst. Kommentare und Fragen stellst entweder direkt auf YouTube oder per mail an Anja@Stempelitis.de
Viel Spaß beim basteln 🙂

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Teile diesen Beitrag

Welt der Abenteuer | Lebkuchen | Eichhörnchen | Wochenrückblick 9.8.-22.8.2021

Heute nehme ich dich mit zur Produktreihe Welt der Abenteuer. Eine Produktreihe aus dem vergangenen Jahreskatalog, aber wer sagt denn, dass man nicht auch mal wieder ältere Sachen verbasteln kann?
Diesmal ist mir das gleichnamige Designerpapier aus der Reihe in die Hände gefallen und ich habe damit einige Karten gestaltet, die ich dir zeigen möchte.

Welt der Abenteuer

Zuerst habe ich mir das Designerpapier für ein paar Kartenvorderseiten zurechtgeschnitten und auf farblich passende Karten-Rohlinge geklebt. Das sind Karten in Abendblau und Espresso. Dann habe ich mir aus Designerpapierresten und Farbkarton Streifen rausgesucht und zurechtgeschnitten, bestempelt, geprägt, ausgestanzt.

Welt der Abenteuer

Und schließlich alles nach Herzenslust kombiniert. Mit dabei sind auch noch die Farben Zimtbraun, Waldmoos, Savanne und Olivgrün. Bei den Prägefoldern habe ich zum Beispiel die neue Baumrinde getestet, aber auch “uralte” Prägeformen, die immer noch schön sind.
Die Schriftzüge sind aus dem neuen Stempelset Herzliche Grüße. Du findest es im Winter-Minikatalog auf Seite 57. Erst auf den zweiten Blick habe ich gesehen, dass die Texte im Set nicht nur für Weihnachten sind, sondern auch für viele andere Gelegenheiten. Ich habe in Espresso auf Savanne gestempelt und dann alles schön schwungvoll mit der Schere ausgeschnitten.

Welt der Abenteuer

Bei den Karten in Espresso habe ich innen nochmal weißen Farbkarton eingeklebt, damit man problemlos noch hineinschreiben kann. Alle Arten von Glitzersteinen, Pailletten oder anderen Accessoires habe ich mir verkniffen. Einzig das Designerpapier hat bei manchen Karten eine goldfarbene Prägung. So “ohne alles” können die Karten auch gut an jemanden verschenkt werden, der keinen Glitzer mag 🙂

Welt der Abenteuer

Hier noch die letzte Karte meines Fünferpacks. Mission erfüllt: Designerpapier verbraucht, Prägeformen verwendet, neues Stempelset getestet.

Welt der Abenteuer

Außerdem ist ist den letzten Tagen noch eine Weihnachtskarte entstanden. Und zwar nach einer Vorlage hinten im Minikatalog auf Seite 65. Das Produktpaket Verzierte Lebkuchen habe ich mir nicht komplett bestellt, aber unbedingt die Stempel und Stanzen und das Designerpapier. Wobei das Designerpapier auf dieser Karte gar nicht dabei ist.
Ich finde es toll, wie man die Lebkuchen mit Zuckerguss verzieren kann, weil die entsprechenden Stanzformen dabei sind und man sie einfach nur in Weiß ausstanzen muss. Bei dem Text habe ich den gleichen Effekt mit weißem Embossingpulver erzielt. Für die Lebkuchen habe ich Farbkarton in Zimtbraun ausgestanzt und mit einem Schwämmchen ein bisschen gewischt. So sehen sie tatsächlich aus wie frisch aus dem Ofen, mit ein paar dunkler gebackenen Stellen.

Lebkuchen

Weil es für Weihnachtskarten eigentlich noch etwas früh ist, bremse ich mich dann immer wieder aus. Erstmal ist noch Sommer und wenn überhaupt ist ja danach der Herbst dran. Deshalb jetzt zum guten Schluss noch eine herbstliche Karte mit dem Set Nuts about you.

Eichhörnchen

Die Karte selbst ist noch von früheren Herbstbasteleien übrig gewesen. Inklusive der Blätter war schon alles fertig. Da musste ich nur noch ein Eichhörnchen und den Spruch stempeln und aufkleben. Perfekt bei meinem aktuellen Zeitmangel.

Ich hoffe, du hast mehr Zeit zum basteln. Bei mir wird es in den nächsten Tage wohl nicht oft klappen oder nur kurz. Aber ich hoffe, du schaust nächste Woche wieder vorbei und ich werde bestimmt trotz der wenigen Zeit das eine oder andere Projekt für dich haben. Irgendwie wird es schon klappen 🙂

Teile diesen Beitrag

Metallic Akzente – die letzten Weihnachtskarten in diesem Jahr

Die letzten Weihnachtskarten – diesmal im Mittelpunkt verschiedene Metallic Akzente in Kupfer – ab morgen gibt es frischen neuen Input. Die Kiste mit der Vorbestellung aus dem neuen Saisonkatalog wartet schon auf mich. Aber diese Karten muss ich unbedingt noch zeigen.

Kupferstern

Die großen Sterne auf den Karten oben sind Teil der Produktreihe Im schönsten Glanz. In dem Set mit 50 Metallic Akzenten sind nicht nur die großen Kupfersterne, sondern auch Zweige und Christbaumkugeln und noch kleinere Sterne. Alles in glänzender Folie, die im Original noch viel schöner rüberkommt, als ich es auf den Fotos auffangen kann.

Metallic Akzente

Weitere Metallic Akzente habe ich mit den kleinen facettierten Metallsternen gesetzt. Sie sind selbstklebend und greifen die Farbe Kupfer ebenso auf wie das Designerpapier. Auf den nächsten Fotos zeige ich dir eine Variante bei der ich die Zweige verwendet habe:

Metallic Akzente

Zwischen dem Designerpapier im Hintergrund und den Christbaumkugeln, die ich mit den beiden Stanzen Christbaumzierde ebenfalls aus Designerpapier ausgestanzt habe, ist eine Lage Vellum (Transparentpapier), damit sich die Kugeln deutlich vom Hintergrund abheben, er aber dennoch nicht ganz verdeckt wird. Auch hier sind wieder ein paar kleine Metallic Sterne auf den Karten.

Im schönsten Glanz

Schließlich habe ich noch Karten für mein Team mit dem Produktpaket gewerkelt und diese mit einem kleinen Geschenk zu Weihnachten verschickt. Die Metallic Akzente Christbaumkugeln habe ich kombiniert mit in Delicata Kupfer gestempelten Blättermotiven, die ich mit Stampin Blends koloriert habe.

Teamkarten

Wenn du immer noch nicht genug von Weihnachtsbasteleien hast, kannst du hier nochmal im Katalog stöbern – bis 2. Januar kann noch daraus bestellt werden. Und in meinem Online Shop findest du viele verschiedene Stempelsets, die ich verkaufe. Darunter sind auch noch ein paar Weihnachtssets.

Teile diesen Beitrag

Herbstpastell – im Herbst gehts auch mit diesen Farben

Es bleibt weiter herbstlich – sowohl beim Wetter als auch bei meinen Projekten. Ich habe Herbstpastell ausprobiert: Eine Herbstkarte in Pastelltönen. Mit gefällt es sehr gut, obwohl es natürlich etwas ungewöhnlich ist.

Herbstpastell

Hier sind Kirschblüte, Blütenrosa und Aquamarin zusammengekommen. In Kirschblüte habe ich auch noch Embossingpulver, dass es mal bei Stampin’ Up! gab. Der Hintergrund ist auf Aquarellpapier gemalt. Mit dem Aquapainter einfach ein paar Striche in den genannten Farben. Dazu noch ein paar selbstklebende Halbperlen und die Karte ist fertig.
Weil es mir so gut gefallen hat, die gleiche Karte nochmal mit Aquamarin-Embossing:

Herbstpastell

Also mir gefällt es. Und ich kann mir vorstellen, dass auch meine Laternen in Herbstpastell schön aussehen. Muss ich unbedingt demnächst ausprobieren. Hast du dir das Video dazu schon angesehen? Wobei erstmal auszuprobieren ist, wie gut sich die Farben auf dem Pergamentpapier machen. Nicht, dass die genauso verlaufen wie in meinem Beispiel im Tutorial 😉
Wenn wir gerade bei dem Thema Laternen sind: Ich plane schon die nächste beleuchtete Deko-Idee. Das Zubehör ist schon auf dem Weg zu mir und trifft rechtzeitig zum Workshop am Samstag ein. Mehr wird noch nicht verraten.

Herbstpastell

Doch, eins kann ich noch verraten: es wird nicht pastellig. Eher weihnachtlich. Aber jetzt schreib ich wirklich nix mehr. Ein bisschen Überraschung muss noch bleiben.

Teile diesen Beitrag

Herbstliche Laterne mit Mini-LEDs – Videotutorial

Leicht umzusetzen ist meine heutige Bastelidee, aber du solltest ein paar Dinge beachten, damit deine herbstliche Laterne auch wirklich dekorativ leuchtet. Dazu habe ich dir jede Menge Tipps und Tricks in mein neues Videotutorial gepackt.

Herbstliche Laterne

Du brauchst dafür ein Glas (ein einfaches Trinkglas), über das du deine Laterne stellst. Außerdem Pergamentpapier – gibt es bei Stampin’ Up! – passend zugeschnitten für dein Glas.
Meine herbstliche Laterne habe ich mit den Stempeln aus dem Set Gather Together bestempelt. Blätter, Kürbisse, Ähren und ein paar Abdrücke mit dem Punktestempel, alles in schönen herbstlichen Farben. Damit die Laterne leuchtet, lege ich eine Mini-Lichterkette mit Batterie in das Glas. Durch das Glas hat die Lichterkette Halt und kann von oben bis unten alles gleichmäßig ausleuchten.

Herbstliche Laterne

Die Mini-LEDs gibt es nicht bei Stampin’ Up! aber bei verschiedenen Online Versand Händlern. Es gibt sie in kaltweiß und warmweiß, ganz nach Geschmack.
Jetzt brauchst du nur noch etwas Washi-Tape, um den oberen und unteren Rand der herbstlichen Laterne abzuschließen. Für das Zusammenkleben der Laterne stelle ich im Video ein paar Alternativen vor. Am einfachsten geht es mit doppelseitigem Klebeband, aber das hält nicht immer die Spannung des Papiers aus.

Hier die Zusammenfassung des benötigten Materials:

  • Pergamentpapier, passend zum Glas zugeschnitten
  • Ein Trinkglas
  • eine Mini-LED Lichterkette, meine hat 10 LEDs
  • Stempelset Gather Together
  • Stempelkissen in Herbstfarben
  • Washi-Tape in passender Farbe
  • doppelseitiges Klebeband

Außerdem brauchst du etwas Geduld, denn die Farbe auf dem Pergamentpapier trocknet sehr langsam. Auch dazu ein paar Hinweise im Video.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Du kannst selbstverständlich die Motive auch abwandeln, ich hatte zum Beispiel zu Halloween eine Laterne gemacht und auch für Weihnachten ist schon etwas in Vorbereitung. Deshalb habe ich die Anleitung auch in der Rubrik Weihnachten abgespeichert. Dort findest doch nochmal den Link zum Video und die Zutatenliste.

Laterne

Was auch immer du auf deine Laterne stempelst, ich wünsche dir viel Spaß dabei 🙂

Herbstliche Laterne Workshop
Teile diesen Beitrag

Zombie Halloween Karte im nächsten Workshop

Eines des Projekte, das ich in meinem Workshop am 25.10. anbiete, ist diese Halloweenkarte mit Zombie. Schönes Hintergrundpapier, ein bisschen stanzen, kolorieren, vielleicht auch embossen – das macht Spaß. Wer keine Karte basteln mag, kann auch eine Verpackung (oder einen Sarg…) gestalten oder sich ganz auf das Thema Herbst konzentrieren. Ich bin mir noch nicht ganz sicher, ob überhaupt jemand an Halloween Interesse hat 😉

Deshalb bin ich mal ganz flexibel und habe für beide Themen Herbst und Halloween genug vorbereitet.

Zombie

Den Zombie kannst du auch noch mit Kulleraugen ausstatten. Oder als Wobble-Karte (das wird auch das Thema meines nächsten Videotutorials sein).

Zombie

Außerdem habe ich für den 25. Oktober noch Lichterketten besorgt. Auf diese Bastelidee damit hat mich meine Downline und liebe Freundin Jutta bei unserem Teamtreffen gebracht. Mehr wird aber heute nicht verraten. Es soll ja noch ein bisschen an Überraschung bleiben. Aber in den nächsten Tagen werde ich noch ein paar Projekte für den Workshop posten. Und es werden nicht nur Zombies und Monster sein.

Zombie

Melde dich gerne für den Workshop an, es wird wieder sehr lustig werden. Ich freue mich schon drauf 🙂 Einfach an meine e-mail schreiben: Anja@stempelitis.de
Und keine sorge: Bei meinen Workshops geht es ganz locker und entspannt zu. Du brauchst keine Vorkenntnisse und musst einfach nur gute Laune und Lust zu basteln mitbringen. Noch mehr über meine Workshops kannst du auch hier nachlesen.

Teile diesen Beitrag

Halloween Sarg mit Videotutorial

Magst du Halloween? Ich eigentlich gar nicht. Meine Kinder wollten nie bei den Umzügen mitmachen, weil sie sich nichts aus den Süßigkeiten machen. Und Verkleiden ist auch nicht gerade unser Ding. Aber die schönen Sachen, die man zu Halloween basteln kann: DAS ist mein Ding. Ich muss nur Opfer finden, denen ich es schenken kann, aber da findet sich schon jemand.

Halloween

Von den kleinen Särgen im Herbstkatalog war ich sehr angetan. Als sie endlich vor mir lagen, war die Idee schon längst gereift, was ich damit mache. Nicht nur einfach zusammenbauen sondern mit besonderem Gruseleffekt ausstatten 😉 Wenn du den Deckel von der Box abnimmst, springt die ein Zombie entgegen. Oder ein Monster.

Halloween

Die gruseligen Gesellen liegen friedlich in ihrem Sarg und sind an einem Klarsichtstreifen befestigt. Sobald der Sarg geöffnet wird, schwingt das Monster nach vorne. Funktioniert super, mir fehlt nur noch ein Soundmodul mit einem lauten BUUUUUH 😉
Zwölf vorgeschnittene und gefalzte Boxen sind in der Packung und ich habe sie alle zusammengebaut. Denn das war auch genau die Anzahl an Swaps, die ich für unser Teamtreffen gebraucht habe.

Halloween

Von außen sind die Särge mit silberner Delicata Tinte gewischt. Ein paar Fledermäuse habe ich mit der Handstanze vom letzten Jahr ausgestanzt und aufgeklebt. Dazu noch ein “Creepy” Etikett. Natürlich alles in den Farben Schwarz, Kürbisgelb und Olivgrün.

Hier geht es zur Videoanleitung wenn du die Goodies nachbasteln möchtest. Die Särge und das Stempelset Boo to you kannst du bei mir bestellen. Und natürlich auch fertige Halloween Goodies bei mir kaufen. Ich habe gerade meine Regale auf Herbst und – tatsächlich – auch schon Weihnachten umdekoriert.

Weihnachtsboxen
Teile diesen Beitrag

One Sheet Mini Album “Carpe Diem” mit Videotutorial

Es ist mal wieder Zeit für ein kleines Album: Ein One Sheet Mini Album. Wie der Name schon sagt, brauchst du dafür nur einen Bogen Farbkarton, allerdings im 12″ Format. Daraus basteln wir mit wenigen Falzlinien, Schnitten und etwas Klebeband ein schönes Fotoalbum im Format 10 cm x 7,6 cm.

One Sheet Mini

Das Album hat zwölf Seiten und drei Einstecktaschen für Tags in der Größe 2 1/2 inch x 3 3/4 Inch. Du merkst schon, ich bin hier im Inch Maß unterwegs, denn damit lässt sich so ein 12 Inch Bogen einfach besser einteilen. Auf dem Papierschneider von SU sind sowohl Inch als auch cm Skalen, somit ist das auch kein Problem. Ich hoffe sehr, dass der neu angekündigte Papierschneider aus wieder so beschriftet ist. Wann er kommt? Man munkelt noch in diesem Jahr.

One Sheet Mini

Zurück zum Album. Es gibt ja verschiedene One Sheet Mini Alben. Das Schwierigste bei meiner Variante ist das richtige Zusammenkleben und -falten. Glaub mir, da habe ich eine ganze Weile dran gesessen und immer wieder von Neuem probiert, bis es endlich in meinem Kopf drin war, wo ich wann umklappen und kleben muss. Besonders erschwerend ist, dass es auch noch zwei Aufklappseiten gibt 😉

One Sheet Mini

Und damit ich nicht wieder vergesse, wie es geht, habe ich es gefilmt und ein Videotutorial für dich und mich daraus gemacht.

Das brauchst du für das One Sheet Mini Album:

  • einen Bogen 12″ Farbkarton in Terrakotta
  • Designerpapier 8 3/16 Inch x 3 Inch bzw. 20,8 cm x 7,6 cm
  • zwölfmal Designerpapier 3 Inch x 3 7/8 Inch bzw. 7,6 cm x 10 cm
  • Farbkarton in Terrakotta und Savanne 2 1/2 Inch x 3 3/4 Inch für die Tags
  • Farbkarton Reste für Herbstblätter und Kürbisse
  • Stempelset Gather Together und Gänseblümchenglück (für das “Carpe Diem”)
  • Stanzformen Herbstlaub, Aus jeder Jahreszeit

Ich habe mein Album herbstlich gestaltet und möchte es mit Bildern von unserem bevorstehenden Urlaub füllen.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Tipps, wie du die Herbstblätter so schön hinbekommst, habe ich dir in meinem letzen Video und dem dazugehörigen Blogpost gegeben. Also los gehts, werde kreativ und bastle dir dein eigenes Mini Album aus nur einem Bogen Farbkarton 🙂

One Sheet Mini
Teile diesen Beitrag